Höhe der Geldleistungen

Übersicht gestaffelt nach Qualifizierung der Kindertagespflegeperson


Stufe 1, ohne Qualifizierung
Betreuungs-
stunden

Förderleistung

Sachkosten

Insgesamt
gültig ab dem 01.01.2015
Monatliche Beträge in Euro bei:
5 bis 10 Wstd. 45,00 75,00 120,00
bis 15 Wstd. 67,50 112,50 180,00
bis 20 Wstd. 90,00 150,00 240,00
bis 25 Wstd. 125,00 187,50 300,00
bis 30 Wstd. 135,00 225,00 360,00
bis 35 Wstd. 157,50 262,50 420,00
bis 40 Wstd. 180,00 300,00 480,00
bis 45 Wstd. 202,50 337,50 540,00

Stufe 1a, pädagogische Fachkraft ohne Qualifizierung
Betreuungs-
stunden

Förderleistung

Sachkosten

Insgesamt
gültig ab dem 01.01.2015
Monatliche Beträge in Euro bei:
5 bis 10 Wstd. 85,00 75,00 160,00
bis 15 Wstd. 127,50 112,50 240,00
bis 20 Wstd. 170,00 150,00 320,00
bis 25 Wstd. 212,50 187,50 400,00
bis 30 Wstd. 255,00 225,00 480,00
bis 35 Wstd. 297,50 262,50 560,00
bis 40 Wstd. 340,00 300,00 640,00
bis 45 Wstd. 382,50 337,50 720,00

Stufe 2, Qualifizierung 160 Unterrichtsstunden
(keine pädagogische Fachkraft)
Betreuungs-
stunden

Förderleistung

Sachkosten

Insgesamt
gültig ab dem 01.01.2015
Monatliche Beträge in Euro bei:
5 bis 10 Wstd. 125,00 75,00 200,00
bis 15 Wstd. 187,50 112,50 300,00
bis 20 Wstd. 250,00 150,00 400,00
bis 25 Wstd. 312,50 187,50 500,00
bis 30 Wstd. 375,00 225,00 600,00
bis 35 Wstd. 437,50 262,50 700,00
bis 40 Wstd. 500,00 300,00 800,00
bis 45 Wstd. 562,50 337,50 900,00

Stufe 3, Qualifizierung 80 Unterrichtsstunden (pädagogische Fachkraft) und Qualifizierung 160 Unterrichtsstunden (keine pädagogische Fachkraft) in Verbindung mit fünf Jahren Tätigkeit in Qualifizierungsstufe 2 und nachgewiesenen 50 Unterrichtsstunden Fortbildung für die Zielgruppe der Qualifizierungsstufe 2
Betreuungs-
stunden

Förderleistung

Sachkosten

Insgesamt
gültig ab dem 01.01.2015
Monatliche Beträge in Euro bei:
5 bis 10 Wstd. 145,00 75,00 220,00
bis 15 Wstd. 217,50 112,50 330,00
bis 20 Wstd. 290,00 150,00 440,00
bis 25 Wstd. 362,50 187,50 550,00
bis 30 Wstd. 435,00 225,00 660,00
bis 35 Wstd. 507,50 262,50 770,00
bis 40 Wstd. 580,00 300,00 880,00
bis 45 Wstd. 652,50 337,50 990,00

Erläuterungen zu den Qualifizierungsstufen
  Art der Pflegeerlaubnis Qualifizierung Befristung
Stufe 1 vorläufige Pflegeerlaubnis für 1 Kind 160 Unterrichtsstunden (Ustd.) nach dem DJI-Curriculum noch nicht vollständig abgeschlossen 1 Jahr
Stufe 1a vorläufige Pflegeerlaubnis für bis zu 5 Kinder pädagogische Fachkräfte, 80 Ustd. nach dem DJI-Curriculum noch nicht vollständig abgeschlossen sind 1 Jahr
Stufe 2 Pflegeerlaubnis für bis zu 5 Kinder 160 Ustd. (keine pädagogische Fachkräfte) nach dem DJI-Curriculum 5 Jahre
Stufe 3 Pflegeerlaubnis für bis zu 5 Kinder Verlängerung der Pflegeerlaubnis nach 5 Jahren Tätigkeit in "Qualifizierungsstufe 2" und nachgewiesenen 50 Ustd. Fortbildung für die Zielgruppe der Stufe 2 sowie alle pädagogischen Fachkräfte 5 Jahre

Weitere Erläuterungen:

  • Die Höhe der Sachkosten wurde der vom Finanzamt anerkannten Betriebskostenpauschale gleichgesetzt.
  • Die Kindertagespflegeperson, die im Haushalt der Eltern tätig ist (Kinderfrau * ) erhält jeweils nur die Förderleistung und keine Sachkosten.
  • Zu der Förderleistung und den Sachkosten kommen gemäß § 23 SGB VIII die hälftige Erstattung der Altersvorsorge, die hälftige Erstattung der Kranken- und Pflegeversicherung und die Erstattung der Unfallversicherung hinzu.
Familiennahe Kindertagespflege
Betreuungsstunden Förderleistung und Sachkosten
gültig ab dem 01.01.2015
Monatliche Beträge in Euro bei:
5 bis 10 Wstd. 100,00
bis 15 Wstd. 150,00
bis 20 Wstd. 200,00
bis 25 Wstd. 250,00
bis 30 Wstd. 300,00
bis 35 Wstd. 350,00
bis 40 Wstd. 400,00
bis 45 Wstd. 450,00

Erläuterung zur familiennahen Kindertagespflege:

Pflegeerlaubnis:

Die Pflegeerlaubnis wird ausschließlich auf das genannte Kind ausgestellt. Die Betreuung erfolgt durch eine Person aus dem familiennahen Umfeld.

Qualifizierung:

30 Unterrichtsstunden

Betreuungsort:

Die Zahlung der Geldleistung wird unabhängig vom Betreuungsort pauschal ausgezahlt.

* Eine Kinderfrau benötigt für Ihre Tätigkeit keine Pflegeerlaubnis gemäß § 43 SGB VIII. Jedoch ist eine Eignungsfeststellung notwendig, die bei einem positiven Ergebnis mit einer "Bestätigung der Eignung" abgeschlossen wird. Die Geldleistung wird entsprechend der Qualifizierung gezahlt.

Ergänzende Regelungen zu den Geldleistungen

Verpflegungsgeld

Die Verpflegungskosten werden im Betreuungsvertrag zwischen Eltern und Kindertagespflegeperson geregelt. Eine Finanzierung im Rahmen des Bildung- und Teilhabepaketes ist für die Eltern möglich.

Samstag / Sonntag / Übernachtungen

Pro Tag Zuschlag von 10 Euro pro Kind.

Betreuung vor 07:30 Uhr und nach 16:30 Uhr

Die Notwendigkeit der Betreuung muss durch Nachweis der Berufstätigkeit (oder Studium, Schule und Ausbildung) der Eltern oder durch eine pädagogische Befürwortung begründet werden.
Ein Zuschlag von 1 Euro pro Kind pro Stunde kann gewährt werden.

Erhöhter Betreuungsbedarf

Maximal fünffache Förderleistung gemäß der Geldleistungsstufe.

Fahrtkosten

Auf Antrag und Nachweis der Erforderlichkeit (z.B. Fahrten zur Tageseinrichtung für Kinder), bei Kinderfrauen zur Begleitung der Kinder während der Betreuungszeit. Die Fahrtkostenerstattung entspricht entweder der Höhe der nachgewiesenen Kosten für öffentliche Verkehrsmittel oder einer Kilometerpauschale bei Nutzung eines Personenkraftwagens (0,30 Euro pro Kilometer).

Unfallversicherung / Altersvorsorge / Kranken- und Pflegeversicherung

Kindertagespflegepersonen erhalten darüber hinaus auf Nachweis

  • Erstattung der Beiträge zur Unfallversicherung der Kindertagespflegeperson,
  • hälftige Erstattung angemessener, nachgewiesener Beiträge zur Altersvorsorge,
  • hälftige Erstattung angemessener, nachgewiesener Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung,
  • Qualifizierungskosten,
  • Anteilige Mietkosten für die Betreuung in angemieteten Räumlichkeiten.