Auf Antrag werden vom Jugendamt folgende Kosten an die Kindertagespflegepersonen erstattet

  • Der Beitrag zur Anerkennung der Förderungsleistung und der Kosten für den Sachaufwand.
  • Der Beitrag für die nachgewiesene gesetzliche Unfallversicherung.
  • Die Hälfte des Beitrags für eine angemessene und nachgewiesene Altersversorgung.
  • Die Hälfte des Beitrages zu einer angemessenen und nachgewiesenen Kranken- und Pflegeversicherung.
  • Qualifizierungskosten.
  • Anteilige Mietkosten für die Betreuung in angemieteten Räumlichkeiten.

Die Erstattungsbeiträge zu den genannten Versicherungsleistungen sind von der Steuerpflicht befreit.

Die Geldleistung des Jugendamts wird nur im Rahmen einer tatsächlich stattfindenden Betreuung gewährt. Die Beiträge der Eltern zu der in Tagespflege geleisteten Betreuung ihrer Kinder werden - genauso wie die Beiträge zur Betreuung in einer Kindertagesstätte - "je nach der Höhe des Jahresbrutto-Einkommens der Familien berechnet und eingezogen"  (Elternbeiträge in der Kinderbetreuung ). Seit dem 1.August 2009 gibt es eine Beitragsbefreiung für Kinder im Alter ab drei Jahren bis zum Schuleintritt.

Das Verpflegungsentgelt wird unmittelbar zwischen der Kindertagespflegeperson und den Eltern ausgehandelt und von den Eltern direkt an die Kindertagespflegeperson gezahlt. Lesen Sie bitte dazu die Informationen zur möglichen Erstattung der Verpflegungskosten über das Bildungs- und Teilhabepaket (siehe unter weitere Hinweise).

Kontakt

  • Auszahlung der Geldleistungen in der Tagespflege

  • Buchstabe A-C und GTP: A+B
     

    Frau Wolfanger

    0211 -  8921638

  • Buchstabe D-G und GTP: C-G
    und Vorgriff auf Kita

    Frau Held

    0211 - 8995198

  • Buchstabe H-K und GTP: H-K
     

    Herr Joachim

    0211 - 8925177

  • Buchstabe L-Sch und GTP: L-Sch
     

    Frau Potting

    0211 - 8995104

  • Buchstabe Sd-Z und GTP: Sd-Z
     

    Frau Conzendorf

    0211 - 8995258