Städtisches Familienzentrum - Eltern und Kinder im Mittelpunkt

Familienzentren sind Kindertageseinrichtungen, die neben der Betreuung der Kinder die ganze Familie im Blick haben.

Die Familienzentren wollen Eltern bei der Erziehung stärken und Kinder so früh wie möglich in ihrer Entwicklung fördern. Dazu arbeiten sie mit der Familienbildung, der Erziehungs- und Familienberatung und weiteren Familien-, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Schulen und Vereinen zusammen. Die Familienzentren können Eltern dadurch viele Hilfen aus einer Hand vermitteln. Die Familienzentren orientieren ihre vielfältigen Angebote an den Bedürfnissen der Familien im Stadtteil.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat schon einen Großteil der Tageseinrichtungen für Kinder zu so genannten Familienzentren ausgebaut.

So sind in jedem Stadtteil wohnortnahe Anlaufstellen in städtischer und freier Trägerschaft entstanden, in denen Eltern in vertrauter Umgebung frühzeitig Hilfe bei Fragen und Problemen zur Erziehung und Förderung ihrer Kinder erhalten. Durch Kooperation von Tageseinrichtungen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Institutionen mit Beratungs- und Hilfsangeboten oder den Offenen Ganztagsschulen werden die bestehenden Hilfsangebote miteinander vernetzt. So werden Eltern kurze Wege und schnelle Hilfen ermöglicht.

Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien

Familienzentren stellen über das klassische Angebot der Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindertageseinrichtungen hinaus weitere Angebote der Beratung, Unterstützung und Bildung von Familien bereit. In verschiedenen Kursen und Veranstaltungen haben Eltern die Möglichkeit, ihre eigenen Stärken auszubauen und Anregungen für den Umgang mit Belastungssituationen im Alltag zu bekommen.

Besondere Entwicklungsmöglichkeiten für Kinder

Das Kind steht im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit. Kinder werden in den Bereichen Sprache, Bewegung, Kreativität, Musik, Naturwissenschaften und in besonderen Begabungen individuell gefördert.

Das Familienzentrum versteht sich als Partner von Eltern. Mütter und Väter werden bei der Wahrnehmung ihrer Bildungs- und Erziehungsaufgabe gestärkt. Sie werden mit ihrer Erziehungskompetenz angenommen, sie können sich mit anderen Eltern austauschen und auf Wunsch Hilfe und Unterstützung durch Fachleute in Anspruch nehmen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Familienzentren helfen den Familien gerne, den Kontakt zu den Beratungsstellen und Bildungseinrichtungen aufzunehmen.

Kindertagespflege

Familienzentren bieten Familien die ersten Informationen zum Thema Tagespflege. Bei der Suche nach einer qualifizierten Tagesmutter oder einem qualifizierten Tagesvater hilft die Kinderbetreuungsbörse weiter:

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Das Familienzentrum unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch ein bedarfgerechtes Betreuungsangebot und die Betreuung von Kindern unter drei Jahren.

Die Stadt Düsseldorf legt in ihren städtischen Familienzentren Wert auf

  • die Betreuung von Kindern unter drei Jahren,
  • die Erziehungspartnerschaft mit Eltern,
  • den respektvollen Umgang mit Eltern aller Nationalitäten und die Nutzung der damit verbundenen Chancen.

Folgende städtische Tageseinrichtungen für Kinder wurden für Sie als Familienzentrum ausgebaut

Die Verlinkungen verweisen auf die jeweilige Profilseite der Einrichtung im Kita-Navigator.

Im Stadtbezirk 1

(Altstadt, Carlstadt, Stadtmitte, Pempelfort, Derendorf und Golzheim)

Kaiserswerther Straße 209
Klosterstraße 96

 

Im Stadtbezirk 2

(Flingern und Düsseltal)

Höherweg 6

 

Im Stadtbezirk 3

(Oberbilk, Bilk, Unterbilk, Hafen, Flehe, Friedrichstadt, Hamm und Vollmerswerth)

Lippestraße 5
Schmiedestraße 55
Velberter Straße 26
Viehfahrtsweg 2
Weberstraße 15

 

Im Stadtbezirk 4

(Oberkassel, Heerdt, Lörick und Niederkassel)

Stürzelberger Straße 33

 

Im Stadtbezirk 5

(Stockum, Lohausen, Kaiserswerth, Wittlaer, Kalkum, Angermund )

Heinrich-Holtschneider-Weg 20

 

Im Stadtbezirk 6

(Lichtenbroich, Unterrath, Rath und Mörsenbroich)

Lünener Straße 1
Sankt-Franziskus-Str. 157 (im Zusammenschluss mit Sankt-Franziskus-Str. 175 und Dülmener Weg)
Scheffelstraße 26
Volkardeyer Weg 5

 

Im Stadtbezirk 7

(Gerresheim, Grafenberg, Ludenberg und Hubbelrath)

Gustav-Kneist-Weg 4
Hülsmeyerstraße 28
Katharinenstraße 28

 

Im Stadtbezirk 8

(Eller, Lierenfeld, Vennhausen, Unterbach)

Am Hackenbruch 29
Am Pflanzkamp 28a (im Zusammenschluss mit Büllenkothenweg 51 und Hasseler Richtweg 76d)
Chemnitzer Straße 43
Offenbacher Weg 43
Richardstraße 8

 

Im Stadtbezirk 9

(Wersten, Holthausen, Reisholz, Benrath, Urdenbach, Hassels, Itter, Himmelgeist)

Fröhlenstraße 9
In der Donk 66
Kaldenberger Straße 45
Reusrather Straße 3
Werstener Feld 12

 

Im Stadtbezirk 10

(Garath, Hellerhof )

Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße 19b (im Zusammenschluss mit Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße 2)
Ingeborg-Bachmann-Straße 29 (im Zusammenschluss mit Philipp-Scheidemann-Straße 15 und Graf-von-Staufenberg-Straße 71)
Stettiner Straße 32 (im Zusammenschluss mit Stralsunder Straße 28)

(Stand September 2013)

Kontakt Familienzentren

  • Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

  • Abteilung Tageseinrichtungen für Kinder

  • Telefon 0211 - 8998870

  • Willi-Becker-Allee 7,
    40227 Düsseldorf