Aktivitäten des Jugendamtes

Fachkongress

Kinder und Jugendliche haben Rechte!

Partizipation in der Düsseldorfer Jugendhilfe

 

Der Fachkongress "Kinder und Jugendliche haben Rechte!" anlässlich der 30 Jahre geltenden UN-Kinderrechtskonvention fand am Mittwoch, 4. September 2019 statt.

1989 wurde die Kinderrechtskonvention von den Vereinten Nationen (UN) verabschiedet. Zum 30-jährigen Jubiläum wird weltweit ein besonderer Fokus auf diese Rechte gelegt.

Der Kongress wird in Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf und dem örtlichen Jugendring veranstaltet und greift aktuelle Themen und Herausforderungen zum Thema Partizipation in der Jugendhilfe auf. Er möchte praxisrelevante Informationen und Impulse für die Gestaltung von Politik, Verwaltung und pädagogischen Alltag geben.

Veranstaltungsort: Hochschule Düsseldorf, University of Applied Sciences, Münsterstraße 156 in 40476 Düsseldorf

  • Infos:
    Herr Michael Hein
    Telefon: 0211 - 8998931

    E-Mail
  • Veranstaltungsort:
    Münsterstraße 156
    40476 Düsseldorf

    Kartenansicht
  • Hochschule Düsseldorf
    Gebäude 3 und Gebäude 4 (Audimax)

  • ÖPNV:
    S1, S6, S11 "Derendorf"
    701 und 704 "Rather Straße / Hochschule Düsseldorf"

Fachtag Kinderschutz

Infoabend

Kinderschutz geht uns alle an!

Kinder- und Jugendschutz im Alltag - Prävention und Vernetzung


Mittwoch, 25. September 2019

Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, geborgen und gesund aufzuwachsen. Es ist die Aufgabe des Jugendamtes, das Wohl von Kindern und Jugendlichen zu schützen.

Das Jugendamt in Düsseldorf wird dabei vom Arbeitskreis Kinderschutz unterstützt. Zum 30-jährigen Bestehen der UN Kinderrechtskonventionen hat sich der Arbeitskreis vorgenommen, über die Rechte von Kindern und Jugendlichen nicht nur mit der Fachwelt, sondern auch mit den im Alltag von Kindern so zahlreich präsenten, ehrenamtlichen Begleitern ins Gespräch zu kommen. Denn Kinder schutz geht uns alle an. Welche Alarmsignale gibt es? Und wie kann man darauf reagieren? Fragen, die Sie sich vielleicht auch schon selbst einmal gestellt haben.

An dem Infoabend wurde mit dem Fachpublikum erörtert, wie der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor seelischer, körperlicher und sexualisierter Gewalt im Alltag gelingt. Gleichzeitig wurden der Austausch miteinander gefördert und Anregungen mit auf den Weg gegeben, was jeder Einzelne, aber auch die Vereine, Verbände und Gemeinden eigenverantwortlich dafür tun können, um den Schutz der ihnen anvertrauten jungen Menschen zu gewährleisten.

Der Abend beinhaltete einen Fachvortrag, Foren und Workshops, die dem Publikum das facettenreiche Thema näher brachten und darüber informierten, wer Ihnen in Düsseldorf dabei hilft, Kinder und Jugendliche vor Vernachlässigung und Gewalt zu schützen.

Programm und weitere Informationen:

  • Tagungsort:
    Haus der Ärzteschaft

    Haltestelle:
    Theodor-Heuss-Brücke

  • Tersteegenstraße 9

    40474 Düsseldorf

    Kartenansicht
  • Termin:

    25. September 2019

    17:30 bis 21:30 Uhr

Kinder- und Jugendfotowettbewerb 2019
Kinder- und Jugendfotowettbewerb 2019

Kinder- und Jugendfotowettbewerb

Fotowettbewerb vom 12.08. bis 27.10.19

Mache ein Foto zum Thema Kinder- und Jugendrechte: Was heißt für dich Jugend heute oder in der Zukunft? Wie oder wo kannst du die Welt gestalten? Wo und wann darfst du entscheiden? Was würdest du gerne verändern?

Du darfst dir einen Aspekt aussuchen, der dir wichtig ist und diesen auf einem Foto abbilden. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Du kannst alleine oder in einer Gruppe teilnehmen. Eine Gruppe kann dein Jugendverband, deine Jugendfreizeiteinrichtung, deine Schulklasse, dein Sportverein oder einfach nur du und deine Freunde sein.

Weitere Informationen unter youpod.de/foto

Jugend-Dinner am 07.10.2019
Jugend-Dinner am 07.10.2019

Jugend-Dinner

Jugendliche diskutierten über Protest und gesellschaftliche Verantwortung - am 07.10.19 um 19 Uhr - in der Münsterstraße 446.

Düsseldorfer Jugendliche luden zu diesem Bürger-Dinner-Spezial ein, um im Rahmen von Café Eden die Generationen ins Gespräch zu bringen. Weltweit gehen junge Menschen auf die Straße und konfrontieren die Gesellschaft mit den Folgen unseres Handelns. Die To-do-Listen für eine bessere Zukunft in einer globalisierten Welt sind lang. Wer übernimmt was? Wer trägt die Verantwortung? Was muss passieren, damit jede, bzw. jeder tatsächlich auch handelt?

Jugendrechte beim zeTT

Beim zeTT läuft ebenfalls eine Kampagne zum Thema Jugendrechte: "Mach Dich Wichtig!"

Auf der Kampagnen-Seite gibt es weitere Aktionen und Berichte zum Jugendrechtejahr 2019.