Rückstau – Schutz vor Kellerüberflutungen

Unter dem Begriff "Rückstau" wird der Anstieg des Abwasserspiegels im öffentlichen Kanal, im Anschlusskanal und in den Grundleitungen, sowie in sonstigen Entwässerungsanlagen verstanden.

Da Rückstau insbesondere bei Starkregen unvermeidbar und geplant ist, muss jeder Grundstückseigentümer alle Einläufe unterhalb der Rückstauebene, insbesondere sein Kellergeschoss vor Schäden infolge von Rückstau sinnvoll schützen.

Rückstauebene ist die Straßenoberkante (Fahrbahn einschließlich Gehwege, Seitenstreifen, etc.) vor dem anschließenden Grundstück.

Im Notfall

  • Wir sind rund um die Uhr über die Feuerwehr zu erreichen.

    Telefon 112

  • Bei einer Kellerüberflutung rufen Sie bitte Ihre Wartungsfirma an.

  • Beratung
    Überflutungssicherung von Grundstücken

    Weitere Informationen