Fragen und Antworten

Für die Beratung zu Fragen rund um das Thema Zustands- und Funktionsprüfung (ehemals Dichtheitsprüfung) ist der Stadtentwässerungsbetrieb Ansprechpartner

Wann muss ich eine Zustands- und Funktionsprüfung durchführen?

Laut Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVo Abw für NRW) müssen alle im Erdreich oder unzugänglich verlegten Abwasserleitungen zum Sammeln oder Fortleiten von Schmutzwasser oder mit diesem vermischten Niederschlagswasser einschließlich verzweigter Leitungen sowie zugehörige Einstiegsschächte oder Inspektionsöffnungen durch Sachkundige auf Zustand und Funktionsfähigkeit geprüft werden, außerdem immer nach Neubau, Totalumbauten, Entkernungen oder wesentlichen, baulichen Veränderungen.

Liegt mein Grundstück in einem Wasserschutzgebiet?

Ein Verzeichnis der Grundstücke, die in den Wasserschutzzonen der Landeshauptstadt Düsseldorf liegen, finden Sie hier (PDF-Datei 2,1 MB).

Wen muss ich beauftragen?

Die Zustands- und Funktionsprüfung darf nur von speziell geschulten, anerkannten Sachkundigen durchgeführt werden.

Wie finde ich die Fachfirmen, Sachkundige?

Eine Liste der Sachkundigen des Landes NRW, die diese Prüfung und Beurteilung persönlich durchführen dürfen, finden Sie auf der Internetseite des Landes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz unter:
www.sadipa.it.nrw.de/Sadipa/

Muss nach der Sanierung erneut auf Zustand und Funktion geprüft werden?

Ja, nach Abschluss der Sanierungsmaßnahme ist eine erneute Prüfung der sanierten Leitung durch einen Sachkundigen erforderlich.
Welche Inhalte sollte eine Bescheinigung zur Zustands- und Funktionsprüfung enthalten?
Der Bescheinigung sind als Anlage beizufügen:

  1. ein Bestandsplan / eine Lageplanskizze,
  2. eine Fotodokumentation der Örtlichkeit und
  3. bei optischer Prüfung:
    a) eine CD/DVD mit den Befahrungsvideos
    b) Haltungs-/ Schachtberichte und
    c) eine Bilddokumentation festgestellter Schäden oder
  4. bei Prüfung mit Luft oder Wasser die Prüfprotokolle

Der Sachkundige muss die Bescheinigung unterschreiben. Einen Vordruck können Sie im Internet downloaden: Bescheinigung (PDF-Datei 209 KB)

Wem muss ich die Bescheinigung schicken?

Die Bescheinigung ist vom Grundstückseigentümer aufzubewahren, und dem Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf auf Verlangen vorzulegen. Schäden am Anschlusskanal sind dem Stadtentwässerungsbetrieb unverzüglich mitzuteilen.

 

Was muss ich im Schadensfall tun?

Stellt der Sachkundige bei der Prüfung Schäden fest, ist außer bei Bagatellschäden eine Sanierung erforderlich und zwar:

  • bei großen Schäden an Abwasserleitungen kurzfristig,
  • bei mittelgroßen Schäden in einem Zeitraum von 10 Jahren und
  • bei Bagatellschäden in der Regel keine. Sie werden nach der Wiederholungsprüfung (nach 30 Jahren) erneut bewertet.

Sanierungsmaßnahmen am Anschlusskanal dürfen gemäß Abwassersatzung nur nach schriftlicher Zustimmung der Landeshauptstadt Düsseldorf und durch ein von der Stadt zugelassenes Unternehmen durchgeführt werden. Senden Sie bitte Ihre Schadensunterlagen vom Anschlusskanal in Kopie an unsere Anschrift.

Landeshauptstadt Düsseldorf Stadtentwässerungsbetrieb
Abt. 67/5.1 Grundstücksentwässerung
Zustands- und Funktionsprüfung
Auf'm Hennekamp 47
40225 Düsseldorf

 

Wieviel kostet eine Zustands- und Funktionsprüfung?

Die Kosten sind abhängig von den Umständen im Einzelfall, wie zum Beispiel:

  • der Länge und dem Verlauf der Leitungen
  • dem Verzweigungsgrad der Leitungen
  • der Zugänglichkeit der Prüföffnungen bzw. Prüfschächte
  • dem Verschmutzungsgrad der Leitungen

Die Kosten für die Prüfung eines Einfamilienhauses betragen etwa 300 bis 500 Euro. Bei einem Mehrfamilienhaus mit entsprechend stark verzweigten Leitungen können höhere Kosten entstehen.

Wie hoch sind die Kosten einer Sanierung?

Eine pauschale Kostenaussage zu eventuell notwendigen Sanierungsmaßnahmen lässt sich vorab nicht treffen. Die dabei anfallenden Kosten sind abhängig von:

  • der Anzahl und der Art der vorhandenen Leitungsschädendem
  • Verzweigungsgrad der Leitungen
  • der Zugänglichkeit der Prüföffnungen oder Prüfschächte
  • der gewählten Sanierungsmethode

Wie lassen sich anfallende Kosten reduzieren?

Ein Zusammenschluss mit Nachbarn für die Beauftragung von Firmen, sowie das Einholen von mehreren Vergleichsangeboten ist sinnvoll. Beim Bauaufsichtsamt besteht die Möglichkeit Einsicht in die Hausakte zu nehmen und die notwendigen Planunterlagen zu kopieren. Bodenabläufe, Revisionsöffnungen bzw. Revisionsschächte im Keller und auf dem Grundstück sollen freien Zugang haben. Werden bei der Zustands- und Funktionsprüfung Schäden festgestellt, ist es ratsam einen Fachplaner zu beauftragen, der ein geeignetes Sanierungsverfahren vorschlägt.

Werden die Kosten von der Gebäudeversicherung übernommen?

Dies hängt von der abgeschlossenen Versicherungspolice und von der Art des Schadens ab. Der Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf empfiehlt im Einzelfall bei der eigenen Versicherung nachzufragen.

Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen, wenn ich die Zustands- und Funktionsprüfung nicht fristgerecht durchführe?

Wer den Nachweis der Zustands- und Funktionsprüfung nach Fristablauf nicht vorlegen kann, begeht eine Ordnungswidrigkeit nach § 161 Absatz 1 Nummer 4 des LWG NRW, die mit bis zu 50.000 Euro geahndet werden kann.

Wie erkennt man Kanalhaie und wie kann man sich schützen?

Vorsicht bei vermeintlich günstigen Telefon- oder Haustürangeboten von scheinbar vertrauenswürdigen Firmen!
Seriöse Betriebe lassen dem Kunden zur Prüfung des Angebotes ausreichend Zeit und stellen alle Unterlagen zur Verfügung. Von der Landeshauptstadt Düsseldorf werden keine Firmen beauftragt die Zustands- und Funktionsprüfung auf privaten Grundstücken durchzuführen. Zu diesem wichtigen Thema hat die Verbraucherzentrale NRW in Zusammenarbeit mit dem KLA einen Film produzieren lassen:
Kanalhaie schnappen nach Kundschaft.