Kulturelle Bildung im Elementarbereich

Kulturelle Bildung in Düsseldorf beginnt bei der Arbeit mit Kindern ab drei Jahren. Das Kulturamt unterstützt interessierte Kindergärten und Kindertagesstätten bei der Suche nach geeigneten Künstlern.

Programme

Ein Förderprogramm zur kulturellen Bildung in Kita

Ab dem Kitajahr 2017/18 können sich Düsseldorfer Kindertageseinrichtungen um die Förderung von künstlerischen Projekten im Rahmen des Programms Kunst, Kultur, Kita beim Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorfer bewerben.

Der Fokus liegt dabei auf einer altersgemäßen und der Kindesentwicklung entsprechenden Vermittlung von künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Die Künstler/-innen begeben sich mit den Kindern und den Erzieher/-innen in einen kreativen Bildungsprozess, in dem Materialien, Farben, Drucktechniken, Rhythmen, Tanzformen und Kindergeschichten erkundet werden.

Die Projekte werden im Auftrag des Kulturamts persönlich betreut und koordiniert. Die Zeiteinteilung ist flexibel und passt sich den Wünschen der Kita an. Ein Projekt umfasst 36 Einheiten à 45 Minuten: es können regelmäßig stattfindende wöchentliche Termine, Projektwochen, Workshops etc. stattfinden. Das Gesamtvolumen der Kosten pro Projekt beträgt € 1.120, von denen das Kulturamt die Hälfte übernimmt. Die Einrichtungen/Träger übernehmen ihrerseits die restlichen Kosten.

Ansprechpartnerin:  Muna Zubi

Ein Service-Angebot des Kulturamtes

Im Rahmen dieses Programms werden qualifizierte Künstler/-innen vom Kulturamt für ihre  Arbeit mit kleinen Kindern in Kindertageseinrichtungen bedarfsorientiert an die Einrichtungen vermittelt. Die Arbeitsweisen, die Themenschwerpunkte, die Zielgruppe und die Dauer der Projekte werden in persönlichen Beratungsgesprächen in den Einrichtungen vorab jeweils individuell mit dem Team der Einrichtung erarbeitet. Im persönlichen Gespräch werden die Details zur Zusammenarbeit festgelegt. Auch während des Projektverlaufs und im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Beratung durch das Kulturamt.

Die Beratung  und Vermittlung der Künstler/-innen ist für die Einrichtungen kostenlos. Die Kosten für die Künstlerhonorare übernehmen die Einrichtungen.

Ansprechpartnerin:  Muna Zubi

 

 

Künstlerpatenschaften für Kindergärten und Kindertagesstätten
Bericht zur Evaluation von Christina Kramer

Kontakt