Kultur-News

Kultur
Sieben Antillen-Ochsenfrösche haben ihr neues Zuhause in der Tropenhalle des Aquazoo bezogen. Foto: Aquazoo Löbbecke Museum

Die jüngsten Zugänge im Aquazoo Löbbecke Museum sind waschechte Briten: Sieben Antillen-Ochsenfrösche (Leptodactylus fallax). Die fünf Weibchen und zwei Männchen stammen aus dem Zoo London und wurden im Rahmen eines Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) vom Zoo Chester aus nach Düsseldorf vermittelt. Im Aquazoo wartete man bereits mehrere Jahre auf die auch als "Mountain Chicken" - zu Deutsch Berghühnchen - bezeichneten Lurche. Umso mehr freuen sich alle Beteiligten, diese imposanten Tiere nun pflegen zu können.
Mehr

Kultur
Stellten das Buch vor (v. l.): Dr. Bastian Fleermann, Anne-José Paulsen, Dr. Jürgen Kron, Hildegard Jakobs und Dr. Peter Henkel. Foto: Michael Gstettenbauer

In der beliebten "Kleinen Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte", die vom Förderkreis des Instituts herausgegeben wird, ist mit der "Nummer 9" ein neuer Band erschienen. Seit heute - Mittwoch, 28. November - wird das Buch unter dem Titel "'Im Namen des Volkes…': Das Düsseldorfer Oberlandesgericht und die Justiz im Nationalsozialismus" (Droste-Verlag) im Buchhandel zum Preis von 7 Euro erhältlich sein. Mitherausgeber des 90-seitigen Bandes ist das Ministerium für Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen.
Mehr

Kultur

Oberbürgermeister Thomas Geisel hat am Freitag, 23. November, Mitglieder des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf anlässlich des 200-jährigen Bestehens im Rathaus empfangen und für den reichen Beitrag des Vereins zum kulturellen Leben der Landeshauptstadt Düsseldorf gedankt. Im Rahmen des Empfangs wurde Manfred Hill, Vorsitzender des Städtischen Musikvereins, mit der Verdienstplakette der Landeshauptstadt ausgezeichnet. Die Plakette wird durch den Rat der Stadt unter anderem an Personen verliehen, die sich langjährig um Düsseldorf besonders verdient gemacht haben.
Mehr

Kultur
Symbolbild Weihnachtsbaum

Insgesamt 13 Tannenbäume werden vom Gartenamt im Stadtgebiet aufgestellt. Sie sorgen in den kommenden Wochen für vorweihnachtliche Stimmung. Zwischen 6 und 15 Meter hoch sind die Nadelgewächse. Nahezu alle werden bunt geschmückt und beleuchtet. Finanziert werden die Bäume durch Sponsoren.
Mehr

Internationales
(V. l.) Professor Volker Dörr, Heinrich-Heine-Universität, Stipendiat William Ohm und Dr. Sabine Brenner-Wilczek, Heinrich-Heine-Institut. Foto: Michael Gstettenbauer

Um die internationale Heine-Forschung weiterhin zu vernetzen, hat die Landeshauptstadt Düsseldorf gemeinsam mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum vierten Mal ein Heine-Stipendium an einen internationalen Forscher vergeben. Der aktuelle Stipendiat ist William Ohm aus dem kanadischen Toronto von der University of Toronto. Dr. Sabine Brenner-Wilczek, Direktorin des Heinrich-Heine-Instituts, und Professor Volker Dörr, Lehrstuhlinhaber des Instituts für Germanistik der Heinrich-Heine-Universität, begrüßten den Stipendiaten am Mittwoch, 21. November, im Heinrich-Heine-Institut.
Mehr