Acht neue Corona-Infektionen in Düsseldorf

821 Anruferinnen und Anrufer beim Informationstelefon - acht weitere Düsseldorferinnen und Düsseldorfer haben sich mit dem Coronavirus infiziert.

Acht weitere Düsseldorferinnen und Düsseldorfer haben sich mit dem Coronavirus (COVID-19) infiziert. Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Personenkreise:

Vier Personen gehören zu einer Urlaubergruppe, die vom 29. bis 7. März in in Tirol, Österreich, war. Diese Gruppe hatte folgende enge Kontaktpersonen (Stand 12. März): Zwei weitere Reisegruppenmitglieder, die seit heute in Quarantäne sind. Ein Frau mit Krankheitssymptomen und ihr Baby. Die Frau wird morgen mobil abgestrichen. Ein Mann aus Köln, der gebeten wurde, sich in häusliche Quarantäne zu begeben - formal sind dafür die Gesundheitsbehörden am Wohnort in Köln zuständig. Ein älterer Mann, der am 8. März in einem Krankenhaus Kontakt zu der Gruppe hatte und im Krankenhaus isoliert ist.

Ein weiterer Mann, der bis zum 7. März an einem anderen Ort in Tirol war. Zu dessen engen Kontaktpersonen zählen die Ehefrau und die Großmutter (zeigt Symptome, wird abgestrichen). Zwei Kinder mit Kontakt ausschließlich zur Großmutter bleiben bis zum Vorliegen des Laborergebnisses der Großmutter zu Hause.

Ein weiterer Mitarbeiter der Provinzial Versicherung wurde inzwischen positiv getestet. Dank Quarantäne gibt es bei ihm keine Kontaktpersonen.

Eine ältere Frau im Kontext des gemeldeten Falls in einem Krankenhaus wurde zwar positiv getestet, ist aber komplett symptomfrei. Dank Quarantäne hat sie keine Kontaktpersonen.

Ein Reiserückkehrer aus dem Iran, hat sich wegen Krankheitssymptomen selbst in häusliche Quarantäne begeben. Daher gibt es keine Kontaktpersonen innerhalb Düsseldorfs.

Macht zusammen genommen acht weitere mit dem Coronavirus infizierte Menschen und sieben weitere Kontaktpersonen, die im Düsseldorfer Stadtgebiet unter Quarantäne stehen. Bei sechs weiteren wird noch abgeklärt, ob sie sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Mit dem Ergebnis ist frühestens morgen, Freitag, 13. März, zu rechnen. Damit sind nun insgesamt 15 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt gibt es in der Landeshauptstadt 122 Kontaktpersonen, die unter Quarantäne stehen.

Am Dienstag, 10. März, erhielten insgesamt 821 Anruferinnen und Anrufer beim Informationstelefon unter 0211-8996090 Auskünfte zum Coronavirus. 22 Termine für einen Rachenabstrich im Diagnostikzentrum und acht mobile Termine wurden für Mittwoch, 11. März, vereinbart.

Donnerstag, 12. März 2020, 16:48 Uhr