Stadt richtet eingeschränkten Bürgerservice für dringende Fälle ein

Grundsätzlich sind derzeit alle städtischen Dienststellen - wie zum Beispiel Rathäuser, Bürgerbüros, Dienstleistungszentrum, Gewerbemeldestelle, Bußgeldstelle oder auch Fundbüro - für den Publikumsverkehr geschlossen. Allerdings wird ab Montag, 23. März, der Bürgerservice der Stadtverwaltung Düsseldorf in eingeschränkter Form wieder aufgenommen.

Eine Vorsprache für Anliegen des Melde- und Passwesens sowie Anliegen des Straßenverkehrsamtes sind allerdings aufgrund der Auswirkungen der derzeitigen Pandemie nur in dringenden, nicht aufschiebbaren Notfällen und nach vorheriger telefonischer Rücksprache möglich. Termine für den Bürgerservice können ausschließlich nach vorheriger telefonischer Absprache unter der Rufnummer 0211-8999111 vereinbart werden. Vorsprachen ohne Termin können nicht bedient werden!

Um den Düsseldorferinnen und Düsseldorfern den Erhalt bereitliegender Reisepässe und Personalausweise zu ermöglichen, werden diese Dokumente ab sofort per Fahrradkurier zugestellt. Dieses Angebot ist kostenfrei und kann online unter www.duesseldorf.de/dva gebucht werden.

 

Donnerstag, 19. März 2020, 18:45 Uhr