Existenzgründung

Eine zündende Geschäftsidee alleine reicht nicht, um sich erfolgreich am Markt zu positionieren. Selbst wenn Sie noch ein passables Startkapital und viel Enthusiasmus mitbringen, ist ein langfristiger Erfolg eher die Ausnahme. Sie sollten neben einem detaillierten Businessplan und einer gesicherten Finanzierung auch genau über die nötigen Fördermöglichkeiten, Genehmigungen, Abgaben und Zuschüsse bescheid wissen. In Düsseldorf gibt es viele Stellen, an denen Sie alle notwendigen Informationen für eine gelungene Existenzgründung erhalten.

Beratung und Förderung

Das Amt für Wirtschaftsförderung tut, was der Name bereits sagt: Hier erhalten Sie Informationen über Fördermöglichkeiten, die Wirtschaftsunternehmungen - demnächst auch Ihrem? - weiter helfen sollen.  In der Rubrik "Start-up Support | Existenzgründung" gintes die genauen Infos.

Mit Informationen, Broschüren und Merkblättern zur Existenzgründung können Sie sich bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Düsseldorf versorgen.

Über ein Beratungsangebot verfügt auch die Düsseldorfer Stadtsparkasse.

"GO!" Das Wohin ist für die Gründungs-Offensive NRW keine Frage: in Richtung eigenes Unternehmen. Im Rahmen der Initiative haben sich in Düsseldorf 22 Institutionen zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um Existenzgründer von der Geschäftsidee bis zur Inbetriebnahme zu begleiten.

Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Düsseldorfer Gründungs-Offensive. Auf Bundesebene kümmert sich übrigens vor allem das Bundesministerium für Wirtschaft und Technik (BMWi) um die Existenzgründer und stellt ebenfalls viele Informationen auf seiner Website bereit.

Kurse

Zu einer erfolgreichen Unternehmensgründung gehört selbstverständlich mehr als Aufbruchstimmung und gute Ratschläge, nämlich das richtige Handwerkszeug. Die Volkshochschule hat das erkannt und in ihr Kursprogramm Angebote für Existenzgründer aufgenommen. Sie vermitteln Entscheidungshilfen und praktisches Wissen für die Betriebseröffnung.

Gewerbe anmelden

Nicht nur, wer Wirt wird, auch andere Unternehmensgründer und Selbstständige müssen ein Gewerbe anmelden. Für die Anmeldung sowie die Vergabe von Sondergenehmigungen ist die Gewerbemeldestelle des Ordnungsamts zuständig.