Café Vélo ab 26. April mit neuem Angebot

| Grand Départ

Mit neuen Öffnungszeiten und neuem Team präsentiert sich ab 26. April das Café Vélo: Christian Poschmann wird eingerahmt von Radsport-Experte und Berater Anthony Arndt und Theresa Winkels, Projektleiterin Grand Départ Düsseldorf 2017, Foto: Ingo Lammert.

Nach der Osterferienpause eröffnet am Mittwoch, 26. April, 10 Uhr das "Café Vélo" am Marktplatz 6a - mit neuem Angebot, neuen Öffnungszeiten und einem neuen Team.

Frischer Wind im "Café Vélo" am Marktplatz!

Nach der Osterferienpause eröffnet am Mittwoch, 26. April, 10 Uhr das "Café Vélo" am Marktplatz 6a - mit neuem Angebot, neuen Öffnungszeiten und einem neuen Team.

Das Café Velo bietet dienstags bis sonntags von 10 bis 22 Uhr seinen Gästen neben feinen Kaffeespezialitäten auch fruchtige Bio-Limonaden und verschiedene Weine. Dazu werden regionale, französisch inspirierte Kleinigkeiten, wie Baguettes mit Brie, Birne und Lavendelhonig oder französischem Hobelkäse gereicht. Zum Mittagstisch werden beispielsweise Quiche Lorraine mit Kräuterdip oder frische Bio-Stampfkartoffeln mit Ragout vom grünen und weißen Spargel serviert - und das alles zu bodenständigen Preisen und mit viel fröhlichem Service.

Das Café wird von Christian Poschmann (37), Geschäftsführer und Mitinhaber des Party-Services Fröhlich, betrieben. Radsport-Experte Anthony Arndt steht ihm als Berater zur Verfügung.

Christian Poschmann: "Die Übernahme des Café Vélo ist für mich ein Wunschprojekt, da wir die Möglichkeit haben, neben dem herzlichen Umgang mit unseren täglichen Café-Gästen auch Veranstaltungen im Rahmen des Grand Départ zur Tour de France zu organisieren. Selbstverständlich können auch nach dem Tour-Start Privat- und Firmenveranstaltungen in dieser schönen und zentral gelegenen Location stattfinden."

Die Entgelte für die Raumnutzung fließen dabei in das Sponsoring des Grand Départ, die Abrechnung von Speisen und Getränken erfolgt separat.

Auch die "Tour-Lichter" des Künstlers Bernd Spiecker bleiben als Highlights dieser Location erhalten. Mit dem Smartphone und passender Tourlichter-App können Passanten und Touristen vorbereitete Inhalte über Produkte und Dienstleistungen der Sponsoren abrufen, das Unternehmenslogo wird sichtbar auf der Bank platziert. Nach dem Grand Départ gehen die Lichtbänke in den Besitz der Sponsoren über. Die Mehreinnahmen der "Tour-Lichter" fließen in das Gesamtprojekt Grand Départ Düsseldorf 2017 ein.

Das Café Vélo ist als temporäre Zwischennutzung angelegt. Umgesetzt worden ist das Konzept vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft der Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit der Firma Cadman, einer in Düsseldorf ansässigen Agentur für Immobilienmarketing, und dem Projektbüro Grand Départ Düsseldorf 2017.