Sport Grand Départ

Düsseldorfs Radsportförderung nimmt nach dem Grand Départ Fahrt auf

Umfassende Sport- und Bewegungsangebote für Kids und angehende Vereinssportler


Erstellt:
Redaktion: Frisch, Michael

Der Grand Départ mit dem Start der Tour de France 2017 in der Landeshauptstadt soll auch den Düsseldorfer Radsport nachhaltig unterstützen. Oberbürgermeister Thomas Geisel und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche stellten am Mittwoch, 19. Juli, die Förderung seitens der Stadt vor, die im Kita-Bereich anfängt und über den Vereinssport am Ende sogar höhere sportliche Ziele möglich macht.

"Düsseldorf hat ein hervorragendes Sportförderkonzept. In diesem Konzept, das von der spielerischen Talentsuche bei Kindern bis zu einem eigenen städtischen Förderteam für potenzielle Olympia-Teilnehmer reicht, wird der Radsport einen festen Platz bekommen", erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel.       

"Durch den Grand Départ zur Tour de France hat auch der Radsport in Düsseldorf neuen Rückenwind erfahren. Das wollen wir nachhaltig unterstützen und auf eine breite Basis stellen", sagt Stadtdirektor Burkhard Hintzsche. Ob das "rollende Kibaz", der "Petit Départ" oder auch der "Special Petit Départ" - alle drei Veranstaltungsformate sollen auch im kommenden Jahr und darüber hinaus fortgeführt werden. "Alle genannten Veranstaltungen haben in diesem Jahr einen tollen Zuspruch erfahren. Das setzen wir fort", unterstreicht Hintzsche.

Das "rollende Kibaz" im Sportpark Niederheid
Beim "rollenden Kibaz" des SFD '75 im Sportpark Niederheid (Kibaz steht für Kinderbewegungsabzeichen) waren im Juni erstmals 600 Kids am Start. Eingeladen waren alle "Entlass-Kinder" aus den Düsseldorfer Kitas, die nach den Sommerferien eingeschult werden. Ziel des rollenden Kibaz ist es, Kindern sicheres Radfahren beizubringen und dabei gleichzeitig ihre motorische, psychisch-emotionale, soziale und kognitive Entwicklung zu fördern. Der Spaß an der Bewegung kam natürlich auch nicht zu kurz. An zehn verschiedenen Bewegungsstationen wurden die Kinder zum Rollen, Fahren oder Balancieren animiert. Unterstützt wurde das "rollende Kibaz" vom Stadtsportbund (SSB), der Radsportjugend NRW und dem Radsportverband NRW sowie von dem Sport- und Jugendamt der Landeshauptstadt. Auch 2018 wird es wieder das "rollende Kibaz" beim SFD geben.

"Petit Départ" mit Finale auf der Kö
Insgesamt haben rund 450 Kinder an dem Kinderradwettbewerb "Petit Départ" teilgenommen. Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren (Jahrgänge 2005 bis 2008) haben im Vorfeld des Grand Départ das Fahrradfahren als Sport kennengelernt. In drei Disziplinen - Zeitfahrrennen, Sprinttest und Hindernisparcours - konnten die Teilnehmenden ihre Ausdauer, Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Damit jeder die gleichen Chancen hatte, waren beim Petit Départ keine Rennräder erlaubt. Die Besten der sechs Petit Départ-Veranstaltungen fuhren im Rahmenprogramm des Grand Départ eine Runde auf der verkürzten Strecke der 1. Etappe der Tour de France. Ausrichter der Veranstaltungsreihe war die SG Radschläger Düsseldorf 1970 e.V., die die Kinderradwettbewerbe zusammen mit dem Projektbüro Grand Départ organisierte. Der große Zuspruch bei Eltern und Kindern ist Verpflichtung, auch im nächsten Jahr den Petit Départ fortzuführen. Die Finalveranstaltung kann dann im Rahmen des internationalen Radrennens "Rund um die Kö" stattfinden.

"Special Petit Départ" für Förderschulen wird fortgesetzt
Am 31. Mai 2017 fand zum ersten Mal der "Special Petit Départ", der Rad-Sporttag für Schülerinnen und Schüler der Düsseldorfer, Mettmanner, Erkrather und Ratinger Förderschulen im Rather Waldstadion statt. 174 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2003 bis 2006 - unter anderem mit körperlicher und geistiger Behinderung aus neun Förderschulen - eiferten beim Special Petit Départ in einem Zeitfahren, einem Sprinttest und auf verschiedenen Geschicklichkeitsparcours den Radrenn-Profis nach. So gingen nicht nur Schülerinnen und Schüler mit Fahrrädern auf die Piste, sondern gleichermaßen auch mit E-Rollstühlen, Rollstühlen und Tandems. Der Tag wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Teilnehmenden. Auch 2018  wird es wieder einen Special Petit Départ der Düsseldorfer Förderschulen geben.

Nach dem ReCHECK!: Sichtungstermin für Radsport
Bei der Talentsichtung an Düsseldorfer Schulen wird ab dem kommenden Jahr der Radsport mit im Fokus stehen. Die sportmotorischen Tests CHECK! (flächendeckend alle zweiten Schulklassen) und ReCHECK! (alle fünften Schulklassen) ermitteln sportbegabte Kinder. Nach dem ReCHECK! lädt das Sportamt ab 2018 gemeinsam mit der SG Radschläger zu einem radsportspezifischen Sichtungstermin ein.

"Mit den verschiedenen Veranstaltungen und Maßnahmen bieten wir dem Radsport in Düsseldorf in einer noch nie dagewesenen Breite den Nährboden zum Aufbau weiterer Aktivitäten im Leistungssportbereich. Wir setzen dabei bewusst auf ein organisches Wachstum von unten nach oben", so Stadtdirektor Hintzsche.

PDF TXT Bilder