Am 10. November 1938 in Düsseldorf: Spuren der Pogromnacht. (Sammlung Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf)

24.07.2019 IM DIALOG

24. Juli 2019, 18.30 Uhr
Im Dialog – Der Novemberpogrom 1938 in Düsseldorf

Diese Veranstaltung versteht sich als Vertiefung der performativen Stadttour „Schwarz-helle Nacht“ zum Novemberpogrom in Düsseldorf. Gemeinsam sprechen die Historikerin Hildegard Jakobs von der Mahn- und Gedenkstätte und die beteiligten Künstler*innen des Theaterkollektivs Pièrre.Vers über die historischen Ereignisse in Düsseldorf und ihre Aufarbeitung für die Inszenierung an Originalschauplätzen in der Stadt. Was ist über den Novemberpogrom in Düsseldorf bekannt? Wer waren Akteur*innen und Opfer? Wie nähert man sich einem solch gewaltreichen Stoff dramaturgisch? Wie gehen Theaterkünstler*innen mit historischen Quellen um?
Das moderierte Gespräch im Forum der Gedenkstätte ist dabei insbesondere offen für Impulse aus dem Publikum. Hat die performative Stadttour bei Ihnen offene Fragen hinterlassen?
Welche Themen würden Sie gerne vertiefen?

Gedenkstätte, Eintritt frei.

Informationen

  • Adresse
    Mühlenstraße 29
    40213 Düsseldorf

  • Öffnungszeiten
    Di-Fr. u. So. 11 bis 17 Uhr
    Sa. 13 bis 17 Uhr
    Eintritt frei

  • Kontakt
    Tel. 0211 - 8996205
    E-Mail: gedenkstaette@duesseldorf.de

  • Verwaltung
    Mühlenstraße 6
    40213 Düsseldorf