Pressedienst Einzelansicht

Umwelt

"Spielen am Düsselstrand" in Vennhausen

Offizielle Eröffnung des Wasserspielplatzes Tannenhofweg/Neugestaltung und Sanierung für 273.000 Euro/Barrierefreie Spielbereiche für alle Altersgruppen


Text: Bieker, Manuel

Zwar ist der Wasserspielplatz am Tannenhofweg schon im Herbst 2018 – bis auf die Bepflanzung und die Gestaltung des Technikgebäudes – fertig und zum Spielen freigegeben worden, doch in den letzten Monaten ist dort noch einmal einiges passiert: Es wurden Pflanzen gesetzt, Rasen gesät und die letzten Handgriffe getätigt, um den Spielplatz fertigzustellen: Neben zwei blühenden Vogelkirschen  (Prunus avium) wachsen und gedeihen auf der 5.000 Quadratmeter großen Fläche nun zwei Blasenbäume (Koelreuteria paniculata) und ein Nymphenbaum (Nyssa sylvatica). Das Gräserband am "Leuchtturm" ist wie eine Düne angelegt und bringt so Strandflair auf den Wasserspielplatz. Daneben haben die Graffiti-Künstler "TUBUKU" passend zum Thema "Spielen am Düsselstrand" eine bunte Meereswelt an den Fassaden des Technikgebäudes erschaffen.

Passend zur wärmeren Jahreszeit haben Gründezernentin Helga Stulgies, Thomas Hechtle-Wacker, Sachgebietsleiter Objektplanung im Gartenamt, Objektplanerin Ute Christoph und Wilhelm van Leyen, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks 8 (Lierenfeld, Eller, Vennhausen und Unterbach) den Wasserspielplatz am Donnerstag, 9. Mai, gemeinsam mit Mitgliedern der Bezirksvertretung und der Spielplatzkommission feierlich eröffnet.

Gründezernentin Helga Stulgies erläuterte: "Der neue Wasserspielplatz am Tannenhofweg war einer der Meilensteine des 'Masterplanprogramms Spielplätze' für das Jahr 2018. 273.000 Euro hat die Stadt dafür investiert. Damit konnte nicht nur ein attraktives Spielangebot in Vennhausen, sondern zugleich eine weitere Etappe des Masterplans erfolgreich realisiert werden."

Gartenamtsleiterin Doris Törkel freute sich: "Es ist schön zu sehen, wie die Kinder hier toben und mit Wasser spielen können. Die Spielbereiche sind barrierefrei und bieten Angebote für Kinder aller Altersgruppen: Von einem wasserspritzenden Wal, über eine neue Boule-Bahn bis hin zu Kletter- und Rutschangeboten, die auch in den kälteren Monaten genutzt werden können: Der neugestaltete Wasserspielplatz am Tannenhofweg ist ein ganzjährig attraktives Spielangebot für kleinere und größere Abenteurer."

Wilhelm van Leyen, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks 8 (Lierenfeld, Eller, Vennhausen und Unterbach) erklärte: "Die Bezirksvertretung 8 freut sich sehr darüber, dass der Wasserspielplatz  rechtzeitig zum Beginn der Nutzungszeit fertiggestellt wurde und die Anlage in der 'Schönwetterphase' bereits sehr gut angenommen wurde."

Die beiden Graffiti-Künstler Alex Weigandt und Jaroslaw Masztalerz brachten die Meereswelt auf das Technikgebäude mit Toiletten. Gemeinsam bilden sie die Agentur "TUBUKU" und haben in Düsseldorf schon an verschiedenen Projekten mitgewirkt. Die Bezirksvertretung 8 hat die neue Gestaltung der Fassade und die Sanierung des Gebäudes finanziert.

Auch die Kinder der "Volker Rosin Schule" nahmen den nun fertigen Wasserspielplatz in Besitz. Im Juli 2017 hatten sie im Rahmen eines Workshops ihre Wünsche, Ideen und Vorstellungen geäußert und gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gartenamtes die Umgestaltung diskutiert. Mitglieder der Interessensgemeinschaft Tannenhof spielten auf der neuen Boule-Bahn.

"Spielen am Düsselstrand"
Schon vom Eingang aus ist der etwa fünf Meter lange "Pottwal" zu sehen. Die Wasserspielskulptur steht im Zentrum des neu gestalteten und nun eröffneten Spielplatzes. Der Wal kann erklettert werden und sorgt durch mehrere Spritzdüsen, die durch Sensoren betätigt werden, für einen aufregenden Wasserspaß. Über seine Schwanzflosse fließt ein dichter Vorhang aus Wasser. Weitere Attraktionen sind in die Pflasterfläche eingelassenen Fontänenhüpfer, die beim Betreten reagieren und Wasser spritzen. Auch der Kleinkinderspielbereich wurde überarbeitet und durch ein Wasserspielelement erweitert.

Dieser Sandspielbereich wird gegenüber der modellierten Rasenfläche durch ein Gräserband als "Dünenlandschaft" abgegrenzt. Ein blaues Pflasterband verbindet den Schulkinder- mit dem bestehenden Kleinkinderspielplatz. Die gesamte Wassertechnik einschließlich Steuerungssystem wurde komplett erneuert.

Spielgeräte für alle Altersgruppen
Die unterschiedlichen Spielbereiche sind barrierefrei und bieten Spiel und Spaß für alle Altersgruppen. Das Spielangebot erstreckt sich in Form eines Fisches von einer Sandspielfläche im Süden, über den zentralen Wasserspielplatz bis hin zum bereits bestehenden Kleinkinderbereich, welcher am nördlichen Ende in die Gesamtgestaltung integriert wurde.

Neben dem Wasserspielangebot werden Möglichkeiten zum Klettern und Schaukeln angeboten, sodass der Spielplatz auch in den kälteren Monaten genutzt werden kann. Auch dort wird das Thema "Strand" fortgeführt. Ein Hingucker ist so ein rot-weißer Leuchtturm, der den kleinen Abenteurern mit einer Rutsche, einem Kletternetz und einer Rutschstange verschiedene Angebote zum Spielen bietet. Auf der großen Tampenschaukel können mehrere Kinder gleichzeitig schaukeln.

Für die Älteren gibt es eine Boule-Bahn, eine neue Tischtennisplatte sowie Bänke und zwei Picknickkombinationen. Der bereits zuvor vorhandene Kickertisch hat einen neuen Platz unter der Überdachung gefunden, sodass auch bei schlechtem Wetter gespielt werden kann. Ein ovales Holzpodest um den schon vorhandenen Baum in der blauen Pflasterfläche dient als zentraler Treffpunkt zwischen den Spielfeldern. Weitere Bäume wurden als Schattenspender in die Nähe der Spiel- und Aufenthaltsflächen in den Rasen gepflanzt.

Spieltradition in Düsseldorf
Schon im Herbst 2018 hieß es auf dem Wasserspielplatz Tannenhofweg "Wasser marsch!" Denn pünktlich zum Beginn der Herbstferien konnten Kinder auf der sanierten Anlage spielen. 273.000 Euro waren für die Neugestaltung des ursprünglich aus den 1960er Jahren stammenden Wasserspielplatzes von der Bezirksvertretung beschlossen und bereitgestellt worden.

Nachdem die Planung im Herbst 2017 von der Bezirksvertretung beschlossen wurde, starteten im Frühjahr 2018 die Arbeiten zum Ausbau der Fläche. Während der langen Trockenheit im Sommer war es nicht möglich, Pflanzen anzulegen und Rasen auszusäen. Doch jetzt konnte die Pflanzenwelt wachsen, gedeihen und der Wasserspielplatz fertiggestellt werden.

Hintergrund: Wasserspielplätze in Düsseldorf
Mit der Fertigstellung der Anlage Tannenhofweg hat das Gartenamt nun insgesamt sieben Wasserspielplätze in Düsseldorf im Zuge des Masterplans Kinderspielplätze saniert. 2019 werden die Wasserspielplätze Volksgarten/Emmastraße und Alter Gerresheimer Friedhof neu gestaltet. In den Jahren 2020/2021 soll auch die Anlage im Südpark überarbeitet werden.

Bis heute sind diese Spieleinrichtungen sehr beliebt. Dank eines langfristigen Sanierungsprogramms konnten die in die Jahre gekommenen Wasserspielplätze und die mittlerweile marode Wassertechnik, darunter der im Zoopark, am Schlosspark Eller und zuletzt der auf dem Alten Bilker Friedhof komplett saniert und individuell gestaltet werden. Saniert wurden folgende Anlagen:

  • 2001 Frankenplatz
  • 2001 Schlosspark Elbroich
  • 2005 Zoopark
  • 2010 Auf'm Rott
  • 2014 Schlosspark Eller
  • 2015 Alter Bilker Friedhof
  • 2018 Tannenhofweg
PDF TXT Bilder