Pressedienst Einzelansicht

Umwelt Verwaltung

Stadt erhält Auszeichnung für nachhaltige Beschaffung von Büropapier


Erstellt:
Text: Buch, Michael

Die Düsseldorfer Stadtverwaltung verbraucht jährlich rund 40 Millionen Blatt Büropapier. Innerhalb eines Jahres wurde dabei der Anteil von Recyclingpapier von knapp 27 Prozent (im Jahr 2015) auf über 81 Prozent (im Jahr 2015) gesteigert. Für die vermehrte Verwendung des Ressourcen-schonenden Recyclingpapiers wurde sie nun als "Aufsteiger des Jahres" ausgezeichnet. Bürgermeister Günter Karen-Jungen nahm den Preis am 11. Oktober in den Räumen des Bundesumweltministeriums in Berlin entgegen.

Düsseldorf nahm dazu an einem Städtewettbewerb der Initiative Pro Recyclingpapier in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt, dem Deutschen Städtetag, sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund teil. Am diesjährigen Wettbewerb beteiligten sich 91 Kommunen.

Die umweltfreundlichen Papierprodukte - wie Büropapier, Schreibhefte oder Hygienepapiere - sind üblicherweise mit dem "blauen Umweltengel" gekennzeichnet. Sie sparen in der Produktion gegenüber Frischfaserpapier bis zu 60 Prozent Energie, bis zu 70 Prozent Wasser und verursachen weniger klimaschädliches CO2. Das Umweltzeichen Blauer Engel garantiert zudem die Erfüllung höchster Qualitätsanforderungen in Bezug auf Druck- und Laufeigenschaften sowie Archivierbarkeit des Papiers.

Die Stadt setzt deshalb seit dem vergangenen Jahr verstärkt auf die Verwendung von Recyclingpapier. Hintergrund ist auch, dass am Markt inzwischen hochwertige helle und optisch ansprechende Recyclingpapier-Sorten erhältlich sind.

Die Stadt empfiehlt auch Firmen und Privatleuten, beim Einkauf von Papierprodukten verstärkt auf Recycling-Papier zu setzen.

PDF TXT