Pressedienst Einzelansicht

Soziales Jugend

Zehn junge Flüchtlinge starten im Projekt "Ausbildung-Chance-Düsseldorf"


Text: Mester, Annika

Für zehn junge Flüchtlinge hat jetzt die Vorbereitungsphase in sechs unterschiedlichen Berufsbildern bei der Landeshauptstadt Düsseldorf begonnen. Sie erhalten damit die Möglichkeit, ab dem 1. September 2018 eine Ausbildung bei einer der größten Arbeitgeberinnen der Region zu beginnen. Am Donnerstag, 5. April, wurden die Projektteilnehmer bei der Landeshauptstadt willkommen geheißen.

"Im Rahmen des Modellprojektes 'Ausbildung-Chance-Düsseldorf' haben junge Menschen die Chance, den von ihnen angestrebten Ausbildungsberuf kennenzulernen", erklärt Personaldezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke. "Bereits im vergangenen Jahr haben vier junge Geflüchtete eine assistierte Ausbildung bei der Landeshauptstadt Düsseldorf begonnen. Es ist toll, dass die Stadt im Rahmen des Projektes seit 2017 mit dem Jobcenter und der Jugendberufshilfe Düsseldorf kooperiert und so dafür sorgt, dass junge Geflüchtete über Ausbildung und Arbeit in die Gesellschaft integriert werden."

Sowohl in einer etwa sechsmonatigen Vorbereitungsphase, als auch in der sich anschließenden assistierten Ausbildung, erhalten die Projektteilnehmer seitens der Jugendberufshilfe unter anderem sozialpädagogische Begleitung und eine intensive Sprachförderung.

Auch Christian Wiglow, Geschäftsführer des Jobcenters Düsseldorf, und Aneta Platek von der Jugendberufshilfe wünschten den neuen Kollegen zum Start des Projektes viel Erfolg.

PDF TXT