Bildung

Anmeldezahlen für die weiterführenden allgemeinbildenden Schulen zum Schuljahr 2018/ 2019


Text: Bergmann, Michael

Für alle Schülerinnen und Schüler, die im ersten Durchgang nicht an der gewünschten Schule aufgenommen werden konnten, gab es vom 12. bis zum 14. März einen weiteren Anmeldeblock an den Schulen, die noch freie Plätze hatten. Auch Eltern, die ihr Kind bisher nicht an einer weiterführenden Schule angemeldet hatten, konnten diesen Zeitraum für ihre Anmeldung nutzen. Da an den Gesamtschulen in diesem Jahr nicht alle Kinder einen Platz erhalten konnten, mussten sich die Eltern, die eine Ablehnung erhalten haben, zum Teil umorientieren, und ihr Kind an einer anderen Schulform anmelden.

Die Zahlen für die Realschulen gelten als Zwischenstand, da hier die Umberatungsgespräche noch nicht abgeschlossen sind. Die Hauptschulen, die im ersten Durchgang bei 99 Anmeldungen insgesamt lagen, haben jetzt insgesamt 194 Anmeldungen. Es ist damit zu rechnen, dass bis zum Schuljahresbeginn noch weitere Anmeldungen hinzukommen. Alle Hauptschulen können mindestens eine Eingangsklasse bilden.

 

 

PDF TXT