Ordnung Verkehr

Fleher Brücke: Blitzer ab Donnerstag wieder in Betrieb

Wegen einer Baustelle wird die Geschwindigkeit der Fahrer in Richtung Neuss überwacht


Text: Paulat, Volker

Die Landeshauptstadt Düsseldorf wird - im Einvernehmen mit der Bezirksregierung - die Geschwindigkeitsüberwachungsanlage auf der Fleher Brücke in Fahrtrichtung Neuss ab Donnerstag, 1. September, im Laufe des Tages wieder in Betrieb nehmen. Zuvor werden Hinweisschilder aufgestellt, die die Autofahrer darauf aufmerksam machen. Hintergrund für die Wiederaufnahme der Geschwindigkeitskontrollen ist, dass wegen der Bauarbeiten auf der Fleher Brücke der A 46 die vorgeschriebene Geschwindigkeit an der Baustelle auf 60 Stundenkilometer reduziert worden ist. Um die Sicherheit des Verkehrsablaufs und des Baustellenbetriebes zu gewährleisten, ist laut der Bezirksregierung eine strikte Einhaltung der angeordneten Geschwindigkeit unabdingbar.

Eine Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit an der Baustelle stellt eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle für alle Verkehrsteilnehmer wie auch nicht zuletzt für die dort tätigen Bauarbeiter dar. Ein Anstieg der Unfallzahl und damit die Gefährdung von Menschenleben sollte laut der Bezirksregierung nicht erst abgewartet werden. Deshalb haben sich die Bezirksregierung Düsseldorf als Straßenverkehrsbehörde, der Landesbetrieb Straßen NRW als Straßenbaulastträger und Betreiber der Baustelle sowie die Autobahnpolizei dafür ausgesprochen, die Geschwindigkeit auf der Fleher Brücke während der Bauzeit in Fahrtrichtung Neuss wieder überwachen zu lassen. Die Bezirksregierung hat der Stadt Düsseldorf deshalb das Einvernehmen erteilt, die dort vorhandene stationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlage wieder in Betrieb zu nehmen.

PDF TXT