Kultur

Osterzeit ist Brunnenzeit – Start der Brunnensaison 2017

Traditionell eröffnet die Landeshauptstadt Düsseldorf zu Ostern die Brunnensaison/Das Kulturamt betreut insgesamt 47 städtische Brunnen


Erstellt:
Text: Meissner, Valentina

Pünktlich zur Osterzeit wird durch das Kulturamt die alljährliche Brunnensaison eröffnet. Bereits im März wurden traditionell die ersten Brunnen in Betrieb genommen. Der "Antes-Brunnen" am Hauptbahnhof, der "Ehrenhofbrunnen" vor dem Museum Kunstpalast und der "Barbarossabrunnen" in Oberkassel sprudeln bereits und erfreuen die Bewohner und die zahlreichen Besucher der Stadt.

Bis Ostern werden zudem die Zierbrunnen im Bereich der Altstadt in Betrieb gehen. Hierzu zählen zum Beispiel der "Radschlägerbrunnen" am Burgplatz, der "Musikbrunnen" am Stadtbrückchen, der "Fischerjungen-Brunnen" am Stiftsplatz. Auch die wohl bekannteste Brunnenanlage in Düsseldorf, der "Tritonenbrunnen" an der Königsallee, wird noch vor den Ostertagen aus seinem Winterschlaf erwachen. Die Brunnenanlagen in den übrigen Stadtteilen werden die Fachleute schrittweise ab Mitte April wieder in Betrieb nehmen.

Aufgrund unvermeidbarer Sanierungsarbeiten kann das Fontainenbecken am Nordparkbrunnen vor dem Aquazoo zu Ostern nicht sprudeln. Hier wurden unvorhersehbare Undichtigkeiten an den Rohrleitungen festgestellt. Da eine Überflutung des unterirdischen Technikraums befürchtet werden musste, wurden durch die Feuerwehr unverzüglich 1.200 Kubikmeter Wasser aus der Brunnenanlage gepumpt. Vor einer erneuten Inbetriebnahme muss nun die gesamte Wassertechnik überprüft und teilweise ausgetauscht werden.

Umso größer ist die Freude, dass die Sanierung der defekten Brunnenanlage am Haus Deichgraf im Südpark unmittelbar bevor steht. Schon bald wird die Brunnenanlage für zahlreiche Spaziergänger und Besucher der nahegelegenen Gastronomie eine Quelle der Freude sein. Auch der Industriebrunnen am Fürstenplatz wird noch in diesem Jahr umfangreich saniert. An der Brunnenanlage ist es aufgrund von vorhandenen Haarrissen und Abschalungen zu Undichtigkeit gekommen. Nunmehr muss das Brunnenbecken umfassend abgedichtet werden.

Im laufendenden Betrieb sorgt das Kulturamt in Zusammenarbeit mit dem Amt für Gebäudemanagement für die regelmäßige Reinigung und notwendigen Reparaturen der Brunnenanlagen. Insbesondere in Hitzeperioden wird auf den notwendigen Wasseraustausch geachtet, um einer Veralgungsgefahr vorzubeugen. Die Unterhaltungskosten für die Brunnen im Düsseldorfer Stadtgebiet, in denen die Kosten für Wartung, Reinigung, Strom und Abwasser enthalten sind,  belaufen sich jährlich auf circa 290.000 Euro. Daneben fallen Reparaturkosen an, deren Höhe abhängig vom Sanierungsbedarf ist.

PDF TXT