Lernwelt Musik

Der Titel Lernwelt Musik setzt sich zusammen aus „Lernen, Welt und Musik“. Es ist die Bezeichnung für das Angebot, das die Clara-Schumann-Musikschule den Grundschulen in Düsseldorf im Rahmen der OGS anbietet. Mit dem Titel verbunden ist die Intention, Kindern die Welt der Musik nahe zu bringen und sie ihnen verfügbar zu machen. Das Erleben und Lernen von Musik ist kein kurzzeitiger Effekt, sondern will nachhaltig wirken und die Kinder in ihrer Lebenswelt bereichern. In der Lernwelt Musik erleben die Kinder einen ganzheitlichen Musikunterricht, der elementare musikalische Fähigkeiten und Fertigkeiten musikpraktisch vermittelt. Die Kinder werden zu vielseitigem Umgang mit Musik angeregt und zu musikalischem Verhalten in der Gruppe befähigt.

Lernwelt Musik ist in der Schulpraxis ein prozess- und erlebnisorientierter Musikunterricht mit den folgenden Inhalten:

1.  Singen und Sprechen

  • Individuelle stimmliche Erfahrungen machen
  • Kommunikation in der Gruppe verbessern
  • Musische Ausdrucksfähigkeit durch Sprache und Gesang erlangen

2. Elementares Instrumentalspiel und Instrumenteninformation

  • Instrumente als „Handwerkszeug” zum Musikmachen entdecken
  • Differenzierte Erfahrungen im Spielen und Erfinden von Musik mit Instrumenten und anderen, Schall erzeugenden Materialien sammeln

3. Musik und Bewegung/Tanz

  • Bewegungslust der Kinder erhalten und fördern
  • Vielfältige Bewegungserfahrungen mit sich selbst, mit anderen und mit Objekten ermöglichen
  • Ausdrucks- und Darstellungsmöglichkeiten des Körpers bewusst machen und differenzieren lernen
  • Repertoire an Spiel- und Tanzformen erlernen

4. Musikhören

  • Schulung des Gehörsinns
  • Parameter der Musik wahrnehmen und unterscheiden
  • Hören von vorgetragener oder über Tonträger vermittelter Musik

Neben der Wahl dieses ganzheitlichen Musikunterrichts haben die Schulen die Möglichkeit, Lernwelt Musik mit einem inhaltlichen Schwerpunkt zu wählen:

⇒ Bewegung und Tanz
⇒ Kinderchor/Singen
⇒ Elementarer Percussionsspielkreis
⇒ Instrumentaler Großgruppenunterricht
⇒ Musiktheater

Das Angebot Lernwelt Musik wird an den Schulen in Ganztagsklassen und in OGS-Gruppen im additiven System angeboten. Den Unterricht führen sowohl Kolleginnen und Kollegen der Clara-Schumann-Musikschule als auch freiberuflich arbeitende Künstlerinnen und Künstler durch, qualifiziert und ausgebildet u. a. für diese künstlerisch-pädagogische Tätigkeit. Die Kolleginnen und Kollegen stehen in engem fachlichen Austausch untereinander und die Musikschule bietet in regelmäßigen Abständen themenspezifische Fortbildungen an.

Einmal jährlich gestalten die Kinder, die das Angebot gewählt haben, ein Konzert in den Räumen der Musikschule im großen Udo-van-Meeteren-Saal. Beteiligt sind Kinder des ersten bis vierten Schuljahres aus fünf bis sechs Schulen aus dem gesamten Düsseldorfer Stadtgebiet. Die Bandbreite der Konzertbeiträge reicht von afrikanischem Trommeln über Chorgesang bis zu Vorführungen zum Thema Bodypercussion.

Instrumentalunterricht wird im Rahmen der OGS als Gruppenunterricht mit 8–15 Kindern für Blockflöte und Gitarre an mehreren Schulen angeboten, Einzel- oder Kleingruppenunterricht mit zwei oder drei Kindern gibt es nicht.

Eine Besonderheit ist die Zusammenarbeit der Clara-Schumann-Musikschule mit der Gemeinschaftsgrundschule Richardstraße seit fast 15 Jahren. An dieser Schule lernen alle Kinder im Klassenverband ein Musikinstrument – Blockflöte, Gitarre, Geige oder Violoncello – und ab der dritten Klasse spielen alle Kinder im Schulorchester. Verantwortlich für den Unterricht sind jeweils zwei Kolleginnen und Kollegen in einer Instrumentengruppe.

Vergleichbare Formen des Teamteachings gibt es auch an anderen Standorten, vor allem in den Ganztagsklassen. Hier werden die Kolleginnen und Kollegen durch eine Lehrkraft oder eine andere Fachkraft der Schule (z. B. Erzieherin, Erzieher) unterstützt.

Die Zahl der Schulen, die eine Kooperation mit der Clara-Schumann-Musikschule haben, ist seit längerer Zeit ziemlich konstant. Etwa die Hälfte aller Düsseldorfer Grundschulen und wenige Förderschulen haben seit Jahren eine Kooperation mit der Musikschule, mehr als 3.000 Schülerinnen und Schüler nehmen aktuell in der Grundschule das Angebot Lernwelt Musik wahr. Der Unterrichtsumfang an den Schulen reicht von mindestens zwei Stunden bis höchstens 38 Stunden in der Woche.

Ihre Ansprechpartnerin für die Kooperation der CSM mit den Grundschulen ist Petra Zierul.