SDG 3: Gesundes Leben für alle - ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

Gesundheit ist ein Menschenrecht und so gehört es zu den erklärten Zielen der Agenda 2030, die Gesundheit aller Menschen zu verbessern. Dafür ist der Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und Präventionsmaßnahmen auf kommunaler Ebene ebenso zentral, wie die Forschung und Entwicklung von Impfstoffen und Arzneimitteln durch übergeordnete Ebenen. Auch die Gesundheitsfinanzierung und die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften sind nötig, um die Gesundheit der Menschen durch eine bedarfsgerechte kommunale Gesundheitslandschaft zu verbessern.

Schätzungsweise die Hälfte der Weltbevölkerung hat aufgrund fehlender finanzieller Mittel keinen Zugang zur Gesundheitsversorgung. Zwar konnten seit 1990 Erfolge bei der Reduktion der Kindersterblichkeit verzeichnet werden, dennoch stirbt alle 15 Sekunden ein Kind unter 15 Jahren (UNICEF, 2018).

Unterziele des SDG 3

... zur Umsetzung des SDG 3 in Düsseldorf

Aidshilfe Düsseldorf - Beratungsangebote, Dienstags-Frühstück


Caritasverband Düsseldorf - Fachstelle für Beratung, Therapie und Suchtprävention


Checkpoint Düsseldorf - HIV-Tests und STI-Checks für schwule und bisexuelle Männer, anonym und ohne Anmeldung


Diakonie Düsseldorf - Arbeitsschwerpunkt „Weg aus der Sucht“


DRK-Kreisverband Düsseldorf e.V. - „zentren plus“ in verschiedenen Stadtteilen Düsseldorfs


Düsseldorfer Drogenhilfe e. V.


Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V


Kinderschutzbund Düsseldorf


Runder Tisch Palliative Versorgung Düsseldorf


Telefonseelsorge Düsseldorf


Verkehrswacht Düsseldorf – Aktionen für mehr Verkehrssicherheit

 

Hinweise zur Aufzählung Organisationen und Projekte aus der Zivilgesellschaft:

  • bei der Aufzählung handelt es sich nicht um eine vollständige, sondern beispielhafte Auflistung
  • Änderungen und Ergänzungen sind willkommen und können via E-Mail an die Geschäftsstelle Nachhaltigkeit Düsseldorf geschrieben werden
  • Aktivitäten der Stadt sind in der IST-Erfassung Nachhaltige Entwicklung in der Stadtverwaltung Düsseldorf Link aufgelistet

... für das SDG 3 in Düsseldorf

Tabak und Alkohol vermeiden

Beratungsangebote bei Suchterkrankungen wahrnehmen (Link zu Beratungsangeboten).

Bewegung an der frischen Luft - regelmäßig Sport treiben

Z. B. mit dem Fahrrad statt dem Auto zur Arbeit fahren. Den Aufzug anstatt die Treppe nutzen.
Damit Sport Spaß macht, kann man sich mit anderen Menschen zusammentun und die Motivation durch die Verbindlichkeit lange aufrechterhält. Z. B. durch die Gründung einer Laufgruppe oder durch den Beitritt in einem Mannschaftssportverein. Auf der Düsseldorfer Webseite Sport im Park werden viele Sportangebote im Freien angeboten.

Blut spenden

Um anderen Menschen zu helfen, lohnt die regelmäßige Blutspende. Positiver Nebeneffekt: Man bekommt einen kostenlosen Check des Blutbildes (z. B. bei der Blutspendezentrale am UKD).

Bessere Bezahlung von Pflege- und Krankenpersonal

Sich für eine bessere Bezahlung von Pflege- und Krankenpersonal einsetzen oder bei karitativen Organisationen wie der AWO Düsseldorf engagieren.

 

Hinweise zur Aufzählung Organisationen und Projekte aus der Zivilgesellschaft:

  • bei der Aufzählung handelt es sich nicht um eine vollständige, sondern beispielhafte Auflistung
  • Ergänzungen und Vorschläge, wie man sich für dieses SDG einsetzen und was man selbst tun kann, sind willkommen und können via E-Mail an die Geschäftsstelle Nachhaltigkeit Düsseldorf geschrieben werden
  • Die inhaltliche Erstellung und Aktualisierung der Webseite wird gefördert durch: