Thomas Geisel

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf

Meine beruflichen Stationen

Studium der Rechts- und Politikwissenschaften in Freiburg, Genf und Washington D.C. 1988 Master of Arts in Government, Georgetown University, Washington D.C. 1990 erste juristische Staatsprüfung, Freiburg. 1992 Master in Public Administration, John F. Kennedy School of Government, Harvard University, Cambridge MA. 1994 große juristische Staatsprüfung, Berlin.

1990 Referent der SPD-Fraktion in der Volkskammer der DDR. 1991/1992 persönlicher Referent des SPD-Bundesgeschäftsführers. 1995 Abteilungsleiter der Treuhandanstalt/BvS, Berlin. 1998 Wechsel in die Energiewirtschaft. Zunächst Enron, London. 2000 Ruhrgas AG, Essen, 2003 E.ON Ruhrgas, Direktor Gaseinkauf. Seit 2013 selbständiger Rechtsanwalt, Düsseldorf. Wahl zum Oberbürgermeister am 15. Juni 2014.

Was macht ein Oberbürgermeister eigentlich?

Gemäß der Gemeindeordnung NRW werden die Bürgerinnen und Bürger in kreisfreien Städten durch den Rat und den Oberbürgermeister vertreten.

Als Oberbürgermeister bin ich Chef der Stadtverwaltung und trage damit die Verantwortung für alles, was die Verwaltung erarbeitet und entscheidet. Unterstützt werde ich dabei vom Stadtdirektor, dem Kämmerer und den Beigeordneten als weiteren Mitgliedern des Verwaltungsvorstandes.
Mir sind als Geschäftsbereich direkt zugeordnet das Büro Oberbürgermeister, Bürgerservice, Beschwerdemanagement, Förderung des Ehrenamtes, Internationale Angelegenheiten und Städtepartnerschaften, Regionale Zusammenarbeit, Angelegenheiten der politischen Gremien, Protokollarische Angelegenheiten und Repräsentation, Büro für die Gleichstellung von Frauen und Männern, Amt für Kommunikation, Wirtschaftsförderungsamt und die Bezirksverwaltungsstellen.

Ich bereite die Beschlüsse des Stadtrates vor, führe diese unter seiner Kontrolle aus und unterrichte ihn über alle wichtigen Angelegenheiten.

Daneben obliegen mir Vertretung und Repräsentation des Rates, in dem ich auch den Vorsitz habe. Dazu gehören unter anderem

  • Festsetzung der Tagesordnung des Rates,
  • die Einberufung des Rates,
  • die Eröffnung und Schließung der Sitzung,
  • die Verhandlungsleitung der Ratssitzung,
  • die Ausübung des Ordnungs- und des Hausrechts während der Ratssitzung
  • und die Unterzeichnung der Niederschrift über die Ratssitzung.

Gefährdet ein Ratsbeschluss nach meiner Auffassung das "Wohl der Gemeinde", so besteht ein Widerspruchsrecht. Bestätigt der Rat seinen Beschluss in einer erneuten Beschlussfassung, dann ist der Beschluss für mich bindend. Für Ratsbeschlüsse, die das geltende Recht verletzen, habe ich eine Beanstandungspflicht. Sollte der Rat seinen Beschluss wiederholen, bin ich hieran nicht gebunden sondern hole unverzüglich die Entscheidung der Bezirksregierung Düsseldorf als Kommunalaufsichtsbehörde ein.

Darüber hinaus bin ich, ein von mir beauftragter Bediensteter oder eine Bedienstete der Verwaltung in verschiedenen Gesellschafterversammlungen, Aufsichtsräten und vergleichbaren Gremien vertreten. Die Gemeindeordnung sieht dieses für alle Gremien vor, in die die Stadt zwei oder mehr Vertreterinnen/Vertreter entsenden kann. Damit soll der Oberbürgermeister das gesamte Aufgabenspektrum der Gemeinde im Auge behalten können.

Meine weiteren Funktionen und Ämter

Anmerkung: "Geborenes Mitglied" eines Gremiums zu sein bedeutet, dass ich in meiner Funktion als Oberbürgermeister automatisch als Mitglied diesem ansonsten gewählten Gremium angehöre.

Gesellschaft/Stiftung Gremium Funktion
Rheinbahn AG Aufsichtsrat Vorsitzender
Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG Aufsichtsrat Vorsitzender
Städt. Wohnungsgesellschaft Düsseldorf AG Aufsichtsrat Vorsitzender
SWD Städtische Wohnungsbau-GmbH & Co. KG Düsseldorf Aufsichtsrat Vorsitzender
Flughafen Düsseldorf GmbH Aufsichtsrat Vorsitzender
Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH Aufsichtsrat Vorsitzender
Innogy SE International Business Council Retail Mitglied
Marketing Düsseldorf GmbH Aufsichtsrat Mitglied
Metropolregion Rheinland e.V. Vorstand Vorsitzender
Messe Düsseldorf GmbH Aufsichtsrat Vorsitzender
Neue Schauspiel-Gesellschaft mbH Aufsichtsrat Vorsitzender
Stadtwerke Düsseldorf AG Aufsichtsrat Mitglied
Konsortial­ausschuss Mitglied
Bädergesellschaft Düsseldorf mbH Beirat Mitglied
Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH Sportbeirat geb. Mitglied
Deutsche Oper am Rhein Theatergemeinschaft Düsseldorf-Duisburg gGmbH Aufsichtsrat Vorsitzender
NRW-Forum Düsseldorf gGmbH Aufsichtsrat geb. Mitglied
ZERO Foundation Kuratorium geb. Mitglied
Anton und Katharina Kippenberg Stiftung Kuratorium geb. Mitglied
Stiftung Museum Kunstpalast Kuratorium Vorsitzender
Stadtsparkasse Düsseldorf Verwaltungsrat Vorsitzender
Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf Kuratorium Vorsitzender
Düsseldorfer Eissporthalle
Stiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf
Kuratorium Vorsitzender
BürgerStiftung Düsseldorf Stiftungsrat geb. Mitglied
Stiftung Schloss und Park Benrath Kuratorium geb. Mitglied
Henkel Brauchtums-Stiftung Kuratorium stellv. Vorsitzender
Stiftung Haus der Universität Kuratorium geb. Mitglied
VkA (Verband der kommunalen RWE-Aktionäre GmbH) Verwaltungsrat 1. stellv. Vorsitzender
RW Holding AG Aufsichtsrat Mitglied
Deutscher Städtetag Hauptausschuss Mitglied
Jobcenter Düsseldorf Träger­versammlung Vorsitzender
Regionale Arbeitsgemeinschaft Stadt Düsseldorf - Kreis Mettmann - Rhein-Kreis Neuss Geschäfts­führender Ausschuss Vorsitzender
Interkommunaler Ausschuss Mitglied / Vorsitzender
Rheinischer Sparkassen- und Giroverband Verbands­versammlung Mitglied
Regionalrat   beratendes Mitglied
Zweckverband Euregio Rhein-Waal Euregiorat Mitglied
Euregio rhein-maas-nord Verbands­versammlung Mitglied
Stand: 03/2017

Meine Finanzen

Mein monatlicher Brutto-Verdienst als Oberbürgermeister:

 

Grundgehalt B 11
(Stand 10.03.2017)
12.686,39 EUR
Familienzuschlag Ehegattenanteil 131,70 EUR
Familienzuschlag Kinderanteil 1.288,18 EUR
Aufwandsentschädigung 524,40 EUR
Gesamtbrutto 14.630,67 EUR

 

Einkünfte aus Nebentätigkeiten im Jahr 2016

Ich habe im Jahr 2016 für die Tätigkeit in den nachfolgend genannten Gremien eine Vergütung bzw. einen Kostenersatz in der jeweils angegebenen Höhe erhalten:

Unternehmen Funktion und Gremium Einkommen
Flughafen Düsseldorf GmbH Vorsitzender des Aufsichtsrates 4.294,92 EUR
Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG Vorsitzender des Aufsichtsrates 3.170,00 EUR
Innogy SE Mitglied International Business Council Retail 2.500,00 EUR
Messe Düsseldorf GmbH Vorsitzender des Aufsichtsrates 6.760,00 EUR
Rheinbahn AG Vorsitzender des Aufsichtsrates 3.900,00 EUR
Stadtwerke Düsseldorf AG Mitglied des Aufsichtsrates 4.333,93 EUR
Stadtsparkasse Düsseldorf Vorsitzender des Verwaltungsrates 36.150,00 EUR
SWD Städtische Wohnungsbau-GmbH & Co. KG Düsseldorf Vorsitzender des Aufsichtsrates 410,00 EUR
SWD Städtische Wohnungsgesellschaft Düsseldorf AG Vorsitzender des Aufsichtsrates 1.435,00 EUR
Gesamtbetrag 2016 62.953,85 EUR

Gemäß Paragraph 13 NtV (Nebentätigkeitsverordnung Nordrhein-Westfalen) galt für 2016: Einkünfte aus Nebentätigkeiten dürfen in der Summe die Höchstgrenze von 6.000 Euro nicht übersteigen. Alle darüberhinaus erzielten Einkünfte aus Nebentätigkeiten sind an die Stadt abzuführen. Davon ausgenommen sind die Einkünfte der Stadtsparkasse Düsseldorf, die 2016 letztmalig nicht der Abführungspflicht unterliegen.

Meine Termine

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht über einige meiner Termine (Termine können sich kurzfristig ändern).

Schreiben Sie mir

Meine Aktivitäten in den Sozialen Medien

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in Nordrhein-Westfalen die Norddeutsche Ratsverfassung eingeführt. Dabei übernahm ein hauptamtlicher Oberstadtdirektor die Leitung der Stadt. Zusammen mit dem ehrenamtlichen Oberbürgermeister, der lediglich repräsentative Aufgaben wahrnahm, bildete er eine Doppelspitze. Mit einer Änderung der Kommunalverfassung (Gemeindeordnung NRW) wurde das Amt des Oberstadtdirektors mit der Wahlperiode 1999 abgeschafft und mit dem des Oberbürgermeisters vereinigt.