Wo gilt die Maskenpflicht?

Zusammengefasst handelt es sich um die Bereiche "Hauptbahnhof", "Königsalle/Schadowstraße" als auch den Bereich "Altstadt/Carlsplatz".

Die genauen Bereiche, in denen die Maskenpflicht (zu bestimmten Zeiten) gilt, finden Sie in der Anlage der Allgemeinverfügung.

 

Maskenpflichtbefreiung

Befreiungen von der Maskenpflicht aus der Coronaschutzverordnung gelten auch für die Allgemeinverfügung. Wer also bereits ein ärztliches Attest vorweisen kann, braucht auch auf der Straße keine Alltagsmaske zu tragen. (§ 3 Abs. 4 Coronaschutzverordnung)

Maskenpflicht bei Kindern

Die Maskenpflicht gilt ab dem Schuleintritt.

Geldbuße

Verstöße gegen die Trageverpflichtung eines Mund-Nasen-Schutzes werden grundsätzlich mit einer Geldbuße i.H.v. 50 EURO geahndet.

Wird die Verpflichtung im ÖPNV oder seinen Einrichtungen und Anlagen verletzt, wird der Verstoß mit 150 EURO geahndet.

Bei wiederholten Verstößen kann vom Regelsatz abgewichen und das Bußgeld erhöht werden.

Berufsausübung

Für Personen, die im Rahmen ihrer Berufsausübung (Daseinsfürsorge) auf Straßen körperliche Arbeit verrichten (zum Beispiel Müllwerker oder Kanalbauarbeiter) ist das Tragen von Alltagsmasken nicht verpflichtend.