Schrottrad
Schrottrad

"Schrottfahrräder"

Wer hat sie noch nicht gesehen?

Fahrräder sowie Fahrradteile, die nicht mehr fahrtüchtig oder beschädigt sind und zum Teil durch abstehende rostige Metallteile eine erhebliche Gefährdung für Passanten darstellen.

Seit August 2003 werden diese in gemeinsamen Aktionen des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) sowie des Amtes für Verkehrsmanagement im gesamten Stadtgebiet überprüft und eingesammelt. Hierbei fährt ein Team durch die Stadt und überprüft Räder, die vom Außendienst sowie aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern an den OSD gemeldet wurden.

Nicht alles, was als "Schrott" gemeldet wurde, ist auch tatsächlich welcher. Daher werden die angezeigten Fahrräder dahingehend überprüft und je nach Beschaffenheit direkt verschrottet oder aber wenn sie behindernd abgestellt wurden, sichergestellt.

Übrigens: Wer seinen Drahtesel vermisst, muss dies nicht sofort bei der Polizei als Diebstahl melden. Eine Nachfrage beim Fundbüro des Ordnungsamtes könnte auch helfen. Im vergangenen Jahr wurden dort allein an die 800 Fahrräder als Fundsache abgegeben oder im Rahmen einer Sicherstellung aufbewahrt.