Grafenberger Allee

Grafenberger Allee

Aufpflasterungen in Kreuzungsbereichen und 150 Meter Radwegsanierung

Baustart: Mitte Juni 2021 - fertiggestellt

Die Grafenberger Allee ist Teil des Radhauptnetzes und verbindet die östlichen Stadtteile mit dem Stadtzentrum. Mit der im Januar 2022 fertiggestellten Aufpflasterung an der Achenbachstraße wurde der erste Bauabschnitt abgeschlossen. Insgesamt wurden sechs einmündende Nebenstraßen an der Hauptverkehrsachse in diesem Zuge ausgebaut.

Die Einmündungen der Gehrtsstraße, Engerstraße, Grimmstraße, Irmgardstraße, Neanderstraße und Achenbachtraße können von Radfahrenden nun komfortabel und sicher überquert werden. Auch der Fußverkehr profitiert von diesem Umbau.

Die Aufpflasterungen tragen dazu bei, dass die wichtige Radverkehrsachse im Radhauptnetz fahrradfreundlicher wird. Es gibt jedoch noch viel zu tun. Aufgrund der komplexen Gegebenheiten an der Grafenberger Allee wird der Ausbau für den Radverkehr abschnittsweise realisiert."

Noch in diesem Jahr geht es bereits auf zwei Teilstücken weiter: Die Grafenberger Allee wird fahrradfreundlich - Fortsetzung

  • Foto von der neuen Aufpflasterung an der Einmündung der Achenbachstraße auf die Grafenberger Allee.

    Wie hier an der Achenbachstraße sorgen insgesamt sechs Aufpflasterungen an einmündenden Nebenstraßen für mehr Sicherheit und Komfort auf der Grafenberger Allee.

  • Engerstraße nachher: Die Aufpflasterungen geben dem Rad- und Fußverkehr den Vorrang vor dem Autoverkehr.

  • Mit der Aufpflasterung wird die einmündende Fahrbahn auf das Niveau des Seitenraums angehoben und so eine ebene und zügige Befahrbarkeit der Querungsstellen ermöglicht.

  • Engerstraße: Ohne Aufpflasterung ist der Vorrang für den Rad- und Fußverkehr deutlich geringer und der Radfahrende muss die Kreuzung über zwei abgesenkte Bordsteine queren.

Die Maßnahme innerhalb des Radhauptnetzes

Die Maßnahme innerhalb des Radhauptnetzes

  • Übersichtskarte zu den Aufpflasterungen auf der Grafenberger Allee Übersicht Maßnahme Grafenberger Allee

Haben Sie Fragen?
Wenn Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Thema Radverkehr in Düsseldorf haben,
wenden Sie sich bitte an RADschlag. Email: radschlag@duesseldorf.de