Haroldstraße

Haroldstraße

Mehr Sicherheit durch Protected Bike Lane und Ausbau des Radweges auf rund 300 Metern

Baustart: 2023                              

Der Ordnungs- und Verkehrsausschuss hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 17.August 2022, die Einrichtung eines baulich getrennten Radweges, eine sogenannte Protected Bike Lane (PBL), auf der Haroldstraße in Fahrtrichtung West sowie die Verbreiterung des Radfahrstreifens in Fahrtrichtung Ost beschlossen. Damit soll die Sicherheit für Radfahrende auf diesem Abschnitt verbessert werden, der Teil des Düsseldorfer Radhauptnetzes ist.

Die jetzt beschlossene Planung sieht vor, auf der Haroldstraße in Fahrtrichtung West eine Protected Bike Lane zu errichten, um den Radverkehr zwischen Kasernenstraße und Poststraße sicher zu führen. Die Protected Bike Lane umfasst zwei Meter Radweg und 0,50 Meter Sicherheitsabstand zum Autoverkehr.

Zusätzlich werden dort Trennelemente, sogenannte Orcas und Flex-Poller befestigt. Aufgrund des schlechten Zustandes der Fahrbahndecke, besonders dort, wo der Radfahrstreifen verläuft, wird auf der gesamten Länge des Abschnitts die Fahrbahn saniert.

Die halbhüftig auf dem Gehweg eingerichtete Ladezone im Abschnitt zwischen Kasernenstraße und Schwanenspiegel wird mit der Einrichtung des Radweges aus Sicherheitsgründen verlegt. Die neue Ladezone mit eingeschränktem Halteverbot wird an der ersten Einmündung zum Schwanenmarkt errichtet. Dies hat den Vorteil, dass zukünftig auch größere Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 2,8 Tonnen diese Ladezone nutzen können.

Im Zuge der Baumaßnahme wird der ehemalige gepflasterte Radweg im Seitenraum, im Bereich der Haroldstraße 20, zurückgebaut.

Auch auf der südlichen Seite der Haroldstraße wird die Fahrbahndecke saniert, bevor der neue Radfahrstreifen markiert wird. Dieser schließt an den vorhandenen Radweg an und wird im Verlauf bis auf zwei Meter verbreitert.

Die Kosten für die Maßnahme werden auf rund 170.000 Euro brutto geschätzt. Die Finanzierung erfolgt aus der Pauschale zur Radverkehrsförderung.

  • Planausschnitt Haroldstraße/ Ecke Schwanenmarkt der die neue Protected Bike Lane zeigt.

    Die Protected Bike Lane umfasst 2 Meter Radweg und 0,50 Meter Sicherheitsabstand zum Autoverkehr. Zusätzlich werden dort Trennelemente, sogenannte Orcas und Flex-Poller befestigt.

  • Planausschnitt Haroldstraße/ Ecke Schwanenmarkt der die neue Ladezone am Schwanenmarkt zeigt.

    Die neue Ladezone mit eingeschränktem Halteverbot wird an der ersten Einmündung zum Schwanenmarkt errichtet.

  • Auch auf der südlichen Seite der Haroldstraße schließt der neumarkierte Radfahrstreifen an den Bestand an und wird im Verlauf bis auf 2 Meter verbreitert.

Maßnahme im Luftbild

Haben Sie Fragen?
Wenn Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Thema Radverkehr in Düsseldorf haben,
wenden Sie sich bitte an RADschlag. E-Mail: radschlag@duesseldorf.de