Joseph-Beuys-Ufer

Joseph-Beuys-Ufer

200 Meter neuer Radweg und eine optimierte Querung

Baustart: Mitte August 2021 – fertiggestellt!

Das Jospeh-Beuys-Ufer ist Teil des Nord-Süd Radweges entlang des Rheins und gehört zum Radhauptnetz. Der Radweg ist nicht nur eine wichtige Radverkehrsachse für den Pendlerverkehr, sondern auch besonders beliebt bei Freizeitradlern. Das zeigt die Zählstelle am Mannesmannufer bei der in diesem Jahr bereits fast eine Million Radfahrende registriert worden sind.  

Seit Anfang November 2021 steht Radfahrenden an dieser hochfrequentierten Route in der Düsseldorfer Innenstadt ein neuer Radweg zur Verfügung. Der neue, in rotem Asphalt angelegten, 2,75 Meter breite Zweirichtungsradweg verläuft getrennt vom Fußverkehr und schafft mehr Platz für den Rad- und Fußverkehr. Das sorgt für mehr Sicherheit und Komfort. Das Joseph-Beuys-Ufer ist nun keine Engstelle mehr und verbindet komfortabel die gestalterisch hochwertig ausgebaute Rheinuferpromenade in Richtung Süden und den breiten Geh- und Radweg im Seitenraum an der Rheinterrasse im Norden.

Darüber hinaus sind mit der neuen Querung am Knotenpunkt Oederallee die Radwegeanschlüsse in Richtung Oberkassel und Heinrich-Heine-Allee optimiert worden. Die Baukosten für den Umbau des Joseph-Beuys-Ufers belaufen sich auf rund 1,18 Millionen Euro.

Durch die neue Aufteilung des Straßenraums am Joseph-Beuys-Ufer wurde im Seitenraum mehr Platz für den Rad- und Fußverkehr geschaffen, ohne die Leistungsfähigkeit für den Autoverkehr zu verringern. An dieser Hauptverkehrsachse spielte dies eine wichtige Rolle.  

Die Landeshauptstadt wertet den vielbefahrenen Rheinradweg mit Abschluss des Umbaus am Joseph-Beuys-Ufer weiter auf.

Zusätzlich Rampe für den Rad- und Fußverkehr

Das ist aber noch nicht alles, was entlang des Rheins an dieser Stelle für den Radverkehr getan wird. Neben dem neuen Zweirichtungsradweg hat der Ordnungs- und Verkehrsausschuss die Realisierung einer Rampe unterhalb der Oberkasseler Brücke beschlossen. Die Rampe wird Teil der ersten Radleitroute und ergänzt zusätzlich die Radhauptroute entlang des Josep-Beuys-Ufers. Sie ermöglicht es, zukünftig den Rad- und Fußverkehr von der Rheinpromenade auch über das Tonhallenufer und Robert-Lehr-Ufer zu führen, über die die Nord-Süd-Radleitroute 'West' führen wird."

Die Planung der Rampe wurde bei der Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH (IPM) realisiert. Sie ist auch für die Umsetzung zuständig. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2022 geplant. Die Kosten für diese zusätzliche Maßnahme belaufen sich auf 486.868 Euro.

Mehr Informationen zu den Radleitrouten.

  • Vorher: Das Jospeh-Beuys-Ufer ist Teil des Nord-Süd Radweges entlang des Rheins und gehört zum Radhauptnetz. 

  • Der gemeinsame Geh- und Radweg war eine deutliche Engstelle für den hochfrequentierten Radweg entlang des Rheins.

  • Im Zuge des Ausbaus des Radhauptnetzes hat der Ordnungs- und Verkehrsausschuss beschlossen, für eine durchgehende Radwegverbindung, den Straßenraum in diesem Teilabschnitt neu zu verteilen.

  • Nachher: Mit der neuen Aufteilung des Straßenraums wurde mehr Platz für den Rad- und Fußverkehr geschaffen ohne die Leistungsfähigkeit für den Autoverkehr zu verringern. An dieser Hauptverkehrsachse, am Ausgang des Rheinufertunnnels, spielte dies eine wichtige Rolle.

  • Der 2,75 Meter breite, neue Zweirichtungsradweg, in rotem Asphalt, ist nun getrennt vom Gehweg angelegt und schafft mehr Sicherheit und Komfort für den Rad- und Fußverkehr. Entlang der Straße werden als zusätzliche Schutzeinrichtung planmäßig noch Pfosten eingebaut.

    Aufgrund von Lieferschwierigkeiten erfolgt der Einbau nachträglich Anfang 2022.

  • Foto vom neuen RAdweg am Joseph-Beuys-Ufer und die neu ausgebaute Querung zur Oederallee

    Über die neuen Querungen am Knotenpunkt Oederallee können Radfahrende nun direkt und bequem in Richtung Oberkasseler Brücke und Heinrich-Heine-Allee radeln.

  • Neben dem Zweirichtungsradweg hat der Ordnungs- und Verkehrsausschuss die Realisierung einer Rampe unterhalb der Oberkasseler Brücke beschlossen. Die Rampe wird Teil der ersten Radleitroute und ergänzt zusätzlich die Radhauptroute entlang des Josep-Beuys-Ufers. © IPM GmbH

  • Ausgangssituation: Aktuell erreicht man das Tonhallenufer über eine Treppe unterhalb der Oberkassler Brücke.

Die Maßnahme innerhalb des Radhauptnetzes

Die Maßnahme innerhalb des Radhauptnetzes

  • Übersicht Maßnahme Joseph-Beuys-Ufer

Haben Sie Fragen?
Wenn Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Thema Radverkehr in Düsseldorf haben,
wenden Sie sich bitte an RADschlag. Email: radschlag@duesseldorf.de