News

News

In Düsseldorf ist die Verkehrswende in vollem Gange und immer mehr Düsseldorferinnen und Düsseldorf steigen aufs Rad.
Lesen Sie hier, welche Neuigkeiten es rund ums Fahrrad in der Stadt gibt und welche Termine anstehen.

Amt 66 News - Radschlag

Für alle in der Zeit der Sommerferien Daheimgebliebenen hat das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Tipps zusammengestellt, wie sie Düsseldorf und die Region auf dem Fahrrad entdecken und erkunden können. Bei den Radtouren erwarten sie spannende Impressionen und oft auch ganz neue Eindrücke von der Landeshauptstadt und ihrer Umgebung.
Mehr

Amt 66 News - Radschlag

Die Arbeiten zum Umbau des Ludwig-Hammers-Platzes sind jetzt abgeschlossen. Auf den angrenzenden Straßen Friedrichstraße und Aachener Straße, die Teile des Radhauptnetzes sind, wurden bereits in den letzten Jahren Radverkehrsanlagen eingerichtet. Nun sind diese über den Ludwig-Hammers-Platz komfortabler zusammengeführt, sodass die aus dem Süden kommende rund 2,7 Kilometer lange, durchgehende Radachse in die Innenstadt ausgebaut und optimiert worden ist.
Mehr

Amt 66 News - Radschlag

Neben dem Ausbau des Radhauptnetzes ist die Schaffung ausreichender Fahrradabstellmöglichkeiten elementarer Bestandteil der Fahrradförderung in Düsseldorf. Mit der im Sommer 2018 ins Leben gerufenen Initiative "Fahrradstellplätze für Düsseldorf" hat das Amt für Verkehrsmanagement bisher mehr als 3.670 neue Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen - 1.000 davon allein im vergangenen Jahr.
Mehr

Amt 66 News - Radschlag

Aufgrund der durch den Ukraine-Krieg und die Pandemie bedingten Lieferschwierigkeiten und Preissteigerungen kann die mit dem Bau des Fahrradparkturm Bilk beauftragte Firma ihren Auftrag derzeit nicht erfüllen. Das Amt für Verkehrsmanagement hatte schon im März darüber informiert, dass es aufgrund stark gestiegener Stahlpreise und der allgemein schwierigen Marktlage zu Verzögerungen beim Bau des Fahrradparkturmes kommt. Nun verzögert sich der Baufortgang weiter.
Mehr

Amt 66 News - Radschlag

Auf der Karlsruher Straße, zwischen Heidelberger Straße und Vennhauser Allee, sorgt ab sofort ein baulich getrennter Radweg - eine so genannte Protected Bike Lane - für mehr Sicherheit für die Radfahrenden. Dieser verläuft auf der südlichen Straßenseite und ist 2,45 Meter breit. Neben dem Radweg wurden 20 Zentimeter breite Trennelemente auf der Fahrbahn angebracht, die den Radverkehr vom Autoverkehr abgrenzen.
Mehr