Ideen- und Beschwerdemanagement

Als engagierte Düsseldorferin oder als aufmerksamer Einwohner der Landeshauptstadt interessieren Sie sich für die Belange der Stadt? Sie haben eine Idee oder eine Beschwerde, die die Stadt Düsseldorf betrifft? Treten Sie mit der Stadt in Kontakt! Hierzu hat die Stadt zwei Stellen eingerichtet, die je nach Inhalt Ihres Anliegens zuständig sind: Die Ombudsleute und den Anregungs- und Beschwerdeausschuss.

Zuständigkeit der Ombudsleute

Mit der Übersendung einer Anregung oder Idee an die Ombudsleute wenden Sie sich an den Oberbürgermeister in seiner Funktion als Chef der Verwaltung.

Die Ombudsleute sind insbesondere zuständig,

  • wenn Sie mit einer Entscheidung in einem Einzelfall nicht einverstanden sind ("formloser Rechtsbehelf")
  • wenn Sie auf Verbesserungsmöglichkeiten im Stadtgebiet hinweisen wollen (z.B. Verkehr, Ordnung, Sauberkeit, Gefahrenstellen usw.), die von der Verwaltung umgesetzt werden sollen.
  • wenn Sie Beschwerden zum Service der Stadt haben (z.B. telefonische und persönliche Erreichbarkeit städtischer Dienststellen, Fragen zur Bearbeitungsdauer, Kundenverhalten städtischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Ideen, Anregungen, Mitteilungen und Beschwerden. "Dieses Angebot können Sie ganz ohne Berührungsängste und kostenlos in Anspruch nehmen", erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel den freiwilligen Service der Landeshauptstadt. Erster Ansprechpartner für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ist nach der Gemeindeordnung der Oberbürgermeister. Deshalb sind die Ombudsleute, schwedischer Begriff für "Interessenanwälte", als Stabstelle in seinem Büro angesiedelt.

  • Dirk Bommes

    Telefon: 0211 8990000

    Fax: 0211 8931800

    E-Mail
  • Tanja Pierling

    Telefon: 0211 8990001

    Fax: 0211 8931801  

    E-Mail
  • Rathaus, Marktplatz 2
    mo - do 8-16.30 Uhr,
    fr 8-14 Uhr

    Mail Ombudsleute
  • Nutzen Sie online unser Ideen- und Beschwerdeformular!

    Formular

 

Zuständigkeit des Anregungs- und Beschwerdeausschusses

Mit der Eingabe an den Anregungs- und Beschwerdeausschuss wenden Sie sich an den Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf. Der Anregungs- und Beschwerdeausschuss ist daher auch zuständig, wenn es um Angelegenheiten geht, denen eine politische Entscheidung zu Grunde liegt oder die einer politischen Entscheidung bedürfen, z.B.

  • kommunale Satzungen
  • Neu-/ Umbau städtischer Gebäude (Schulen, Kindergärten, Bürodienstgebäude, Sportanlagen usw.)
  • bauliche Maßnahmen an den städtischen Parkanlagen, Friedhöfen und sonstigen Grünflächen
  • verkehrsplanerische Angelegenheiten
  • kulturelle und sozialpolitische Angelegenheiten der Stadt
  • Angelegenheiten des Umweltschutzes
  • Verwendung von Haushaltsmitteln

Ihre Anregungen und Beschwerden in Angelegenheiten, für die die Stadt Düsseldorf zuständig ist, können Sie an den Anregungs- und Beschwerdeausschuss richten. Diesen Ausschuss hat der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf eigens zur Erledigung von Bürgeranliegen gebildet.

Rechtsgrundlage ist § 24 der Gemeindeordnung NRW in Verbindung mit
§12 der Hauptsatzung der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Nach Beteiligung der zuständigen Fachverwaltung wird Ihre Eingabe im Anregungs- und Beschwerdeausschuss beraten. Sie werden zu der Sitzung eingeladen und erhalten Gelegenheit, Ihre Eingabe vor dem Ausschuss zu erläutern. Die Sitzungen finden in der Regel öffentlich statt. Zu den Anregungen und Beschwerden kann der Ausschuss Empfehlungen, zum Beispiel an den Rat oder die Verwaltung aussprechen.