Viele Unterlagen liegen auf einem Tisch durcheinander, fotolia©Martin Jakubowski

Verbund der Schuldner- und Insolvenzberatung in Düsseldorf

Schulden haben können viele Ursachen haben, wie zum Beispiel Arbeitslosigkeit, Scheidung oder Krankheit. Oft reicht das Einkommen nach Abzug der Lebenshaltungskosten nicht mehr aus, um beispielsweise ausstehende Raten zu begleichen. Darum ist es wichtig rechtzeitig eine Beratungsstelle aufzusuchen.

Bereits bei den ersten Anzeichen finanzieller Schwierigkeiten ist es sinnvoll, sich an eine Schuldnerberatungsstelle zu wenden. Beispielsweise, wenn

  • das Konto oft überzogen wird,
  • erste Mahnungen von Gläubigern eingehen oder
  • dringende Anschaffungen nur noch über Ratenkäufe möglich sind.

Je früher ein Ausweg gesucht wird, umso besser!

Bei Mietschulden und drohender Obdachlosigkeit sollte so schnell wie möglich Kontakt zur Beratungsstelle für Wohnungsnotfälle aufgenommen werden.

In Düsseldorf haben sich verschiedene Beratungsstellen zu einem Verbund zusammengeschlossen.
Sie beraten unterschiedliche Zielgruppen.