Summer School 2020

| Allgemeine Informationen

Sophie programmiert den Roboter

Sophie programmiert den Roboter

So etwas sollte es in den Ferien öfter geben!

Summer School 2020 mit über 1.000 Teilnehmenden
"So etwas sollte es in den Ferien öfters geben" und "Cool, es hat richtig Spaß gemacht" sind nur ein Ausschnitt der begeisterten Rückmeldungen der Schüler*innen, die an den Kursen und Workshops der Summer School 2020 teilgenommen haben. Gemeinsam mit sehr engagierten Partnern konnte das Schulverwaltungsamt kurzfristig für die Sommerferien ein spannendes und abwechslungsreiches Ferienprogramm für Düsseldorfer Schüler*innen auf die Beine stellen.

Hintergrund für dieses umfassende Ferienangebot ist ein Beschluss aus dem Schulausschuss: Für die Sommerferien 2020 sollte ein Maßnahmen-Paket entwickelt werden, mit dem Schüler*innen aller Altersstufen im Kern die Möglichkeit haben, einen Teil des wegen Corona ausgefallenen Unterrichts nachzuholen.

Sechs Wochen lang konnte in den angebotenen Workshops ein buntes Treiben begeisterter und strahlender Kinder aller Jahrgangsstufen (1. bis 13. Klasse) beobachtet werden. Hierbei ging es vor allem um einen großen Spaßfaktor, aktives Mitmachen, ausprobieren und die eigenen Fähigkeiten selbst entdecken und stärken. Das Angebot wurde von Lehrkräften und Expert*innen begleitet und war zum überwiegenden Teil kostenlos.

Neben dem Ferienprogramm des Offenen Ganztags der Grundschulen und den regelmäßig in den Ferien angebotenen Förderkursen konnten die Düsseldorfer Schüler*innen zahlreiche ein- oder mehrtägige Angebote und Workshops für über 1.000 Teilnehmer*innen in den Bereichen Handwerk, MINT, Kultur und Berufsorientierung besuchen.

"Die große Nachfrage übertraf teilweise das Angebot. Sichtbar wird hierdurch zum einen der Bedarf an sozialen Kontakten und kreativer Förderung in den Zeiten von Corona. Darüber hinaus ist aber auch das enorme Interesse an der Förderung im Bereich des wichtigen Themas 'Digitalisierung und Technik' deutlich geworden. Das vielfältige Summer School Programm traf die Wünsche der Schüler*innen mit dem Nagel auf den Kopf!", erklärt Stadtdirektor Burkhard Hintzsche.

Die bewährten Förderkurse des Schulverwaltungsamtes wurden dieses Jahr erweitert, um den Unterrichtsausfällen wegen der Corona-Zeit entgegenzuwirken. Statt den üblichen 80 Teilnehmer*innen in den Sommerferien konnten 130 Plätze organisiert werden. Darüber hinaus wurden zum ersten Mal zwei Kurse "Deutsch als Zweitsprache" angeboten.

Weitere Angebote der Summer School 2020:

  • Handwerk-Praxistage - Zentrum für Berufsorientierung und Übergänge; Ausprobieren und Lernen mit Holz, Metall, Elektro und Farbe. Das heißt: Sägen, feilen, löten, malen, bohren, schleifen, spachteln und kreativ gestalten.
  • DUS macht MINT! – zdi-Netzwerk MINT Düsseldorf (Zukunft durch Innovation); digitale und technische Workshops wie beispielsweise 3D-Druck und Animation, Roboter bauen und ansteuern, Musik mit Code komponieren oder Computerspiele programmieren.
  • Kultur-Cocktail – Kultursprung e.V.; Workshop-Angebote rund um die Themen: Demokratie und Medien, Daily Skills, Upcycling, eine Kulturreise über alle Kontinente, Schauspiel und Film.
  • Entdecke die Stärken in dir! – Girls´& Boys´Academy der Stiftung pro Ausbildung; zwei Workshops um die eigenen Stärken und Fähigkeiten in einem Outdoor-Parcours zu entdecken.
  • Verborgene Stärken – WIPA (Wirtschaftsschule Paykowski); Workshop-Angebote zur Berufsorientierung: Eigene Interessen erfassen, Kompetenzen entdecken und Berufswege finden.

Redaktion: Velten, Falk