Bildungsförderung für Kinder im Vorschulalter

In Düsseldorf kooperieren die Grundschulen mit den Kindertagesstätten in insgesamt 48 Verbünden, um den Kindern den Übergang in die Grundschule zu erleichtern und die Bildungsprozesse im Alter von 0 bis 10 Jahren zu optimieren. Verbindliche Kooperations- und Kommunikationsstrukturen sowie der qualitätsgesteuerte Diskurs zwischen den beiden Bildungsinstanzen werden herbeigeführt. Zur Unterstützung für alle Eltern, deren Kinder in zwei Jahren schulpflichtig werden, bietet das Regionale Bildungsbüro Düsseldorf gemeinsam mit dem Jugendamt an insgesamt vier Terminen im Februar und März jeden Jahres Informationsveranstaltungen an.

Hier finden Sie die Präsentation  zur Info-Veranstaltung für Eltern zwei Jahre vor der Einschulung.  

Ebenso bietet Düsseldorf Informationsveranstaltungen für die Eltern von Schulneulingen vor den Einschulungsterminen um das Einschulungsverfahren und die Angebote der Grundschulen aufzuzeigen.

Hier finden Sie die Präsentation  zur Info-Veranstaltung vor dem Schulstart.  

Checkliste, ein Leitfaden für Eltern

 

 

ab Klasse 1

Alle Kinder, die bis einschließlich 30. September das sechste Lebensjahr vollendet haben, werden zum folgenden Schuljahr schulpflichtig und müssen von den Erziehungsberechtigten bei der gewünschten Grundschule in der Regel im Oktober/November des Vorjahres angemeldet werden. Die genauen Anmeldetermine legt der Schulträger jährlich neu fest. Rechtzeitig vor den Anmeldeterminen erhalten alle Erziehungsberechtigten per Post die Anmeldeunterlagen mit allen erforderlichen Informationen.

Melden Sie Ihr Kind bitte unmittelbar an der Grundschule an, die Ihr Kind nach Ihrem Wunsch besuchen soll. Der Schulträger der Stadt Düsseldorf hat keine Schuleinzugsbereiche gebildet. Es besteht somit freie Schulwahl. Allerdings ist die Aufnahmekapazität aller Grundschulen durch ihre vom Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf festgelegte Größe beschränkt. Jedes Kind hat daher einen Anspruch auf Aufnahme in die seiner Wohnung nächstgelegene Grundschule der gewünschten Schulart im Rahmen der festgelegten Aufnahmekapazität.  Alle Grundschulen bieten im Rahmen ihrer Kapazitäten auch die Offene Ganztagsschule an. Darüber hinaus gibt es an vielen Schulen auch andere Betreuungsformen. Nähere Informationen erhalten Sie bei der gewünschten Grundschule.

Für Kinder, die ab dem 1. Oktober das sechste Lebensjahr vollenden, können die Erziehungsberechtigten in der gewünschten Grundschule einen Antrag auf vorzeitige Einschulung stellen. Bitte bringen Sie an einem der Anmeldetage dafür die Geburtsurkunde Ihres Kindes mit. Für eine Aufnahme in die Grundschule muss das Kind schulfähig sein. Die Entscheidung über die vorzeitige Einschulung trifft die Schulleitung unter Berücksichtigung eines schulärztlichen Gutachtens. Eine Einladung zur schulärztlichen Untersuchung erhalten Sie automatisch nach der Anmeldung bei der Grundschule vom Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Die jeweiligen Anmeldetermine und weitere Informationen werden rechtzeitig auf der Internetseite in der Rubrik "Aktuelles" sowie in der Tagespresse veröffentlicht.

Weitere Informationen zur Einschulung finden Sie hier:

www.schulministerium.nrw.de

Elterninformation  zum Schulstart

Checkliste, ein Leitfaden für Eltern

Merkblatt  zur Einschulung in der Grundschule

 

Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, schicken Sie bitte eine E-Mail an einschulung@duesseldorf.de

Anmeldung an Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien und Gesamtschulen

Das Anmeldeverfahren zu den städtischen Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien findet in der Regel jeweils im Februar statt. Mit dem Halbjahreszeugnis erhalten alle Kinder, die die vierte Klasse einer Grundschule besuchen, ein Anmeldeformular sowie alle notwendigen Informationen für das Anmeldeverfahren.

Alle weiterführenden Schulen bieten rechtzeitig vor den Anmeldeterminen "Tage der Offenen Tür" an, bei denen sich die Erziehungsberechtigten über die einzelnen Schulen informieren können. Darüber hinaus haben alle Erziehungsberechtigten die Möglichkeit sich auf einer der dreiInformations­ver­anstal­tungen, die jährlich vom Regionalen Bildungsbüro Düsseldorf zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Schulformen moderiert werden, über das Verfahren zum Schulwechsel und den Übergang auf die weiterführende Schule zu informieren.

Aufgrund der Erfahrungen in den vergangenen Jahren muss damit gerechnet werden, dass nicht immer alle Kinder an der gewünschten Schule aufgenommen werden können. Erziehungsberechtigte sollten deshalb neben der "Wunschschule" auch eine Alternative überlegen. Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität einer Schule, zieht die Schulleitung bei der Entscheidung über die Aufnahme verschiedene Kriterien heran (beispielsweise Geschwisterkinder, Schulwege, Besuch einer Schule in der Nähe der zuletzt besuchten Grundschule, Losverfahren).

Die Termine für die Anmeldung und weitere Informationen werden rechtzeitig in der Tagespresse und auf der Internetseite des Schulverwaltungsamtes unter der Rubrik "Aktuelles" bekannt gegeben. Die betroffenen Erziehungsberechtigten erhalten des Weiteren durch die Grundschulen eine schriftliche Einladung. Weitere Informationen gibt es in den Grundschulen, in den weiterführenden Schulen und im Schulverwaltungsamt, Telefon 0211- 8924080.

Weitere Informationen:

 

Wegweiser  "Wohin nach der Grundschule"

Anmeldetermine zu den weiterführenden allgemeinbildenden Schulen

Übersicht Tage der Offenen Tür /Informationsabende

Anmeldung von Schülerinnen und Schülern an Schulen ab Klasse 10

Nach zehn Schuljahren kann sich der Einstieg in das Berufsleben, abhängig vom Berufswunsch und den Möglichkeiten des Arbeitsmarktes, unterschiedlich gestalten.

So werden in einer betrieblichen Ausbildung in Handel, Industrie oder Handwerk  ausbildungsbegleitend bis zur Abschlussprüfung die stärker theoriebezogenen Ausbildungsinhalte des zukünftigen Berufes in den Fachklassen der Berufsschule an einem der zehn Düsseldorfer Berufskollegs vermittelt.

Zu einer Reihe weiterer Berufe führt der Weg über rein schulische Bildungsgänge mit theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten und -abschnitten und einer anschließenden staatlichen Abschlussprüfung. Diese Ausbildungswege werden an den Berufskollegs der Landeshauptstadt Düsseldorf in großer Zahl und in ganz unterschiedlichen Berufsfeldern angeboten, sodass für fast jede Berufsrichtung ein Angebot besteht. Häufig können Sie in diesen Bildungsgängen gleichzeitig mit dem beruflichen Abschluss einen höherwertigen allgemeinen Schulabschluss erwerben, der Ihnen später weitere Aufstiegsmöglichkeiten in Ihrem Beruf eröffnet.

Daneben gibt es die Möglichkeit, an weiterbildenden Schulen wie Gymnasien und Gesamtschulen die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Hier finden Sie nähere Informationen  zu den Bildungswegen