Gebärdensprachdolmetschereinsätze bei Schulveranstaltungen

Leitfaden zur Antragstellung der Kostenübernahme von Gebärdensprachdolmetschereinsätzen bei Schulveranstaltungen für gehörlose Eltern in Düsseldorf

Schulveranstaltungen sind zum Beispiel:

  • Elternsprechtag in der Schule
  • Elterngespräch für ein AO-SF-Verfahren (Antragstellung auf Überprüfung des sonderpädagogischen Förderbedarfs)
  • Anmeldung zur Grundschule / weiterführenden Schule
  • Elternabend

Der Antrag zur Finanzierung eines Gebärdendolmetschereinsatzes wird in der Regel von den Eltern über die Schule eingereicht. Selbstverständlich können die Eltern sich auch direkt an das Schulverwaltungsamt per Mail oder Fax wenden (E-Mail-Adresse und Faxnummer; siehe unten). Der Antrag kann mit dem beigefügten Vordruck oder formlos gestellt werden. Er muss genaue Angaben über das Datum, die Uhrzeit und den Namen der Veranstaltung (z. B. Elternabend, Elternsprechtag usw.) des Einsatzes enthalten.

Die Entscheidung über die Kostenübernahme wird für jeden Fall vom Schulverwaltungsamt einzeln geprüft und der Antragstellerin / dem Antragsteller mitgeteilt. Die Dolmetschereinsätze dürfen zurzeit maximal 75 EUR pro Stunde kosten (gemäß des Ersten allgemeinen Gesetzes zur Stärkung der Sozialen Inklusion in Nordrhein-Westfalen und der Neufassung des Zweiten Gesetzes zur Modernisierung des Kostenrechts).

Die Schule und die Eltern sind für die Organisation und Planung des Einsatzes verantwortlich. Es wird erbeten, einmalig bei der ersten Antragstellung eine Kopie des Schwerbehindertenausweises beider Elternteile einzureichen.

Kontakt

  • Schulverwaltungsamt

    Merowingerplatz 1

    40225 Düsseldorf

    Stadtplan
  • Ina Dahlenburg

    Tel. 0211 - 8996315

    Fax 0211 - 8936315

    E-Mail