Herkunftssprachlicher Unterricht

Unterricht in der Herkunftssprache (Muttersprachlicher Unterricht)

Schülerinnen und Schüler, deren Herkunftssprache nicht Deutsch ist, können an Düsseldorfer Schulen am herkunftssprachlichen Unterricht (kurz: HSU) teilnehmen. Voraussetzung ist, dass der Unterricht zugelassen ist und Lehrpersonal zur Verfügung steht. Er ergänzt dann den Unterricht der Primarstufe und der Sekundarstufe I mit bis zu fünf Wochenstunden. Ziel ist es, die herkunftssprachlichen Fähigkeiten in Wort und Schrift zu erhalten und zu erweitern und in Übereinstimmung mit dem Lehrplan wichtiges landeskundliches Wissen zu vermitteln. Zurzeit bietet das Schulamt in der Landeshauptstadt Düsseldorf herkunftssprachlichen Unterricht in folgenden Sprachen an: Albanisch, Arabisch, Bosnisch, Farsi, Griechisch, Italienisch, Koreanisch, Kroatisch, Mazedonisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Serbisch, Spanisch und Türkisch. Der Unterricht findet in der Regel einmal wöchentlich nachmittags statt.

Derzeitige Standorte des HSU

Kontakt

  • Schulverwaltungsamt

    Merowingerplatz 1

    40225 Düsseldorf

    Stadtplan
  • Nadine Sellami

    Tel. 0211 - 8996515

    Fax 0211 - 8936515

    E-Mail