Gesamtstädtische Entwicklung

Düsseldorf ist eine wachsende Stadt. Nach Erhebungen des Amtes für Statistik und Wahlen lebten Ende 2014 bereits rund 600.000 Einwohnerinnen und Einwohner in der Landeshauptstadt, wovon knapp zehn Prozent zur Altersgruppe der 6 bis 18-Jährigen gehörten und somit schulpflichtig waren. Es wird davon ausgegangen, dass die Einwohnerzahl weiterhin steigen wird.

Folgende Entwicklung wird für die kommenden Jahre erwartet:

Der Rückgang in der Sekundarstufe II zum Schuljahr 2013/14 ergibt sich aus der Tatsache, dass durch die Umstellung an den Gymnasien auf G 8 einmalig zwei Jahrgangsstufen gleichzeitig die Oberstufe verlassen haben.

Schulorganisatorische Maßnahmen

Bisher ist es der Stadt gelungen, wohnortnah ein gutes Bildungsangebot zur Verfügung zu stellen. Allerdings stellen die steigenden Schülerzahlen den städtischen Schulträger vor eine große Herausforderung.

Mit Blick auf den erwarteten weiteren Anstieg der Schülerzahlen in der Primarstufe sowie in den Sekundarstufen I und II für die Schuljahre 2015/16 bis 2020/21  hat die Stadt Düsseldorf bislang rund 40 Maßnahmen zur erweiterung des schulischen Angebots beschlossen.

In vielen Fällen wurden Erweiterungsbauten zur Erhöhung der Zügigkeit bestehender Schulen beschlossen. Zusätzlich wurden neue Schulen errichtet (zum Beispiel das Gymnasium Schmiedestraße oder die Gesamtschule Stettiner Straße), um den Bedarf an zusätzlichen Schulplätzen zu decken.

 

weitere Informationen

 

Schule - Wo wird gebaut!

4. Integrierte Jugend- und Schulentwicklungsplanung 2015 - Anlageband Schule