Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Schulpflicht (Schulträger)

Die auf dem Anschreiben ausgedruckten personenbezogenen Daten wurden dem Schulverwaltungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf durch das Einwohnermeldeamt bereitgestellt; so soll sichergestellt werden, dass alle schulpflichtigen Kinder der Primarstufe und der Sekundarstufe I, die neu in Düsseldorf angemeldet werden, eine Schule besuchen.
Die Datenübermittlung beruht auf § 3 Meldedatenübermittlungsverordnung NRW.

•    Die Daten der Kinder, die in einer Schule aufgenommen wurden, werden beim Schulträger gelöscht, nachdem die Schule den Schulbesuch bestätigt hat.

•    Die Daten der Kinder, die der Schulpflicht nicht nachkommen, werden gemäß §§ 41 (5)  i. V. m. § 120 (5) Schulgesetz NRW an das staatliche Schulamt für die Landeshauptstadt Düsseldorf weitergeleitet und beim Schulverwaltungsamt gelöscht.

•    Die Daten der Kinder der Sekundarstufe II werden gemäß Artikel 6 (1) c) DSGV i. V. m. §§ 41 (5)  und § 120 (5) Schulgesetz NRW an die Schulaufsichtsbehörde (hier: Bezirksregierung Düsseldorf) weitergeleitet und umgehend gelöscht.


Kontaktdaten: Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Landeshauptstadt Düsseldorf, Marktplatz 3, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211- 8991,  E-Mail

Auf ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch bezüglich aller ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten weisen wir Sie an dieser Stelle ausdrücklich hin. Rechtsgrundlagen hierfür sind die Artikel 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Sie haben das Recht Beschwerden beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zu erheben unter Postanschrift: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 - 384240 oder E-Mail




Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Schulpflicht (Schulaufsicht)

Die auf dem Anschreiben ausgedruckten personenbezogenen Daten wurden dem staatlichen Schulamt für die Landeshauptstadt Düsseldorf durch die Schulverwaltung bereitgestellt; so soll sichergestellt werden, dass alle schulpflichtigen Kinder der Primarstufe, die neu in Düsseldorf angemeldet werden oder zum 01.08. des aktuellen Schuljahres schulpflichtig geworden sind, eine Schule besuchen.

Die Datenübermittlung beruht auf Artikel 6 (1) c) DSGVO i. V. m. §§ 41 (5) und 120 (5) Schulgesetz NRW.

  • Die Daten der Kinder, die in einer Schule aufgenommen wurden, werden beim staatlichen Schulamt für die Landeshauptstadt Düsseldorf gemäß § 9 (1) Ziff. 4 VO-DV 1 nach einer Aufbewahrungszeit von 5 Jahren bzw. nachdem die Schulpflicht endet, gelöscht.

Kontaktdaten: Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Landeshauptstadt Düsseldorf, Marktplatz 3, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211- 8991, datenschutz07@duesseldorf.de

Auf ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch bezüglich aller ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten weisen wir Sie an dieser Stelle ausdrücklich hin. Rechtsgrundlagen hierfür sind die Artikel 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Sie haben das Recht Beschwerden beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zu erheben unter Postanschrift: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 - 384240 oder  poststelle@ldi.nrw.de


Hinweise zum Datenschutz im Einschulungsverfahren

Die auf dem Anmeldebogen ausgedruckten personenbezogenen Daten wurden dem Schulverwaltungsamt vom Einwohnermeldeamt der Landeshauptstadt Düsseldorf zur Erfüllung der Aufgaben im Rahmen des Anmeldeverfahrens aufgrund des § 37 Bundesmeldegesetz (BMG) bereitgestellt. Das Schulverwaltungsamt stellt den gewählten Schulen diese Daten zu deren Aufgabenerfüllung gemäß § 120 (1) Schulgesetz NRW zur Verfügung:

  • Daten der aufgenommenen Kinder werden zum 1. August des Jahres der Einschulung in die eigene Zuständigkeit der Schule übergeben. Beim Schulträger werden die Daten mit dem Beginn des neuen Schuljahres gelöscht.
  • Die Daten von Kindern, die eine nicht städtische Schule besuchen, werden mit dem Beginndes neuen Schuljahres beim Schulträger gelöscht.
  • Daten von Kindern, die zurückgestellt wurden, werden für das Einschulungsverfahren desFolgejahres aufbewahrt.
  • Daten von Kindern, die der Schulpflicht nicht nachkommen, werden nach Abschluss des Anmeldeverfahrens an das Schulamt für die Landeshauptstadt Düsseldorf und das Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf weitergeleitet.

Kontaktdaten: Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Landeshauptstadt Düsseldorf, Marktplatz 3,
40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 - 8991, E-Mail

Auf ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung,
Datenübertragbarkeit und Widerspruch bezüglich aller ihrer verarbeiteten personenbezogenen
Daten weisen wir Sie an dieser Stelle ausdrücklich hin. Rechtsgrundlagen hierfür sind die Artikel 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Sie haben das Recht Beschwerden beim Landesbeauftragten für Datenschutz und
Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zu erheben unter Postanschrift: Kavalleriestraße 2-4,
40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 - 384240 oder E-Mail

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Schülerfahrkosten

Personenbezogene Daten werden erhoben, um den Schülerfahrkostenantrag prüfen und über diesen entscheiden zu können.

Die Verarbeitung  der personenbezogenen Daten ist gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit c. DSGVO für die Prüfung Ihres Schülerfahrtkostenantrages nach der vom Land Nordrhein-Westfalen erlassenen Verordnung zur Ausführung des § 97 Abs. 4 Schulgesetz (Schülerfahrkostenverordnung - SchfkVO -) vom 16.04.2005, in der zurzeit gültigen Fassung, erforderlich.

Für die Bearbeitung des Schülerfahrkostenantrages werden Anrede, Vorname, Nachname, Geburtsdatum des Kindes, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und ggf. die Bankverbindung benötigt.

Beim Schulträger erhalten diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Antragsbearbeitung benötigen. Darüber hinaus erhalten vom Schulträger beauftragte Stellen (städtisches Gesundheitsamt, Rheinbahn AG) die Daten, sofern diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigt werden.

Die personenbezogenen Daten werden gespeichert, solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen und Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

Kontaktdaten: Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Landeshauptstadt Düsseldorf, Marktplatz 3,
40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 - 8991, E-Mail


Auf Ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch bezüglich aller ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten weisen wir Sie an dieser Stelle ausdrücklich hin. Rechtsgrundlagen hierfür sind die Artikel 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie haben das Recht Beschwerden beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zu erheben unter Postanschrift: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 - 384240 oder E-Mail

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Förderkurse

Einwilligungserklärung

Mit dem Absenden der Anmeldung willige die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten im unten stehenden Umfang und für die dort genannten Zwecke durch den Verantwortlichen ein. Dabei gelten folgende Bedingungen, die nach der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) zu gewährleisten sind.

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)


1.  Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung meiner Daten ist das Schulverwaltungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Merowingerplatz 1, 40225 Düsseldorf.

Kontaktdaten: Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Landeshauptstadt Düsseldorf, Marktplatz 3,
40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 - 8991, E-Mail

2.  Zweck

Die Daten der Erziehungsberechtigten/Die Daten des Kindes werden ausschließlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:
-    (gebührenpflichtige) Teilnahme an den Förderkursen in den Herbstferien

3. Personenbezogene Daten

Von den personenbezogenen Daten werden Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Schule, Klasse, Fach, ggf. die Angaben der Fachlehrerin/des Fachlehrers und ggf. der Besitz eines Düsselpasses/der Empfang von Leistungen nach der BuT-Anlage erhoben und verarbeitet.

4. Empfänger

Die personenbezogenen Daten werden an folgende Empfänger übermittelt und dienen dem Zwecke wie unter Ziffer 2 genannt:
- dem Schulverwaltungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
- den durchführenden Lehrerinnen und Lehrern sowie dem Koordinator der Kurse
- bei Anspruch auf Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket dem Amt für Soziales

5. Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden 10 Jahre nach Abschluss der Förderkurse gespeichert. Anschließend werden sie gelöscht oder (endgültig) so anonymisiert, dass eine Zuordnung zu meiner Person nicht mehr möglich ist.

 

Auf Ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch bezüglich aller ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten weisen wir Sie an dieser Stelle ausdrücklich hin. Rechtsgrundlagen hierfür sind die Artikel 13 und 14 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie haben das Recht Beschwerden beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zu erheben unter Postanschrift: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211 - 384240 oder E-Mail