Die Veranstaltungen der Gesundheitswoche im Überblick

Beim Klick auf das nebenstehende Bild können Sie sich den Veranstaltungsplan der Gesundheitswoche im Tabellenformat anschauen. Alternativ steht der Veranstaltungsplan als PDF-Dokument zur Verfügung: Download Ablaufplan Gesundheitswoche

Eine Anmeldung ist für eine einzelne oder mehrere Veranstaltungen möglich.

Symbolbild: Podcast

Auftanken und gesund bleiben - der Podcast am Morgen

Wir möchten Sie in dieser Woche auf eine ganz besondere Reise mitnehmen, indem wir dem Tag mal mit einem neuen Blick begegnen. Nehmen Sie sich morgens ein paar Minuten Zeit, halten Sie inne, um Kraft zu tanken und positiv in den Tag zu starten. Wir lesen Ihnen anregende Geschichten oder Gedichte vor, laden Sie zu kleinen Übungen ein und setzen neue Impulse. So können Sie den Tag auf eine andere Weise beginnen. Genießen Sie ein paar Minuten nur für sich.

Die Zugangsdaten zum Podcast erhalten Teilnehmende der Gesundheitswoche im Vorfeld zugeschickt.

Anmeldemodalitäten

Zur Anmeldung für eine oder mehrere der unten beschriebenen Veranstaltungen bzw. Sprechzeiten nutzen Sie bitte das allgemeine Anmeldeformular des Zentrums für Schulpsychologie. Bitte führen Sie zusätzlich zum Titel auch das jeweilige Kürzel (z.B. MO3) aus der Beschreibung mit auf. Nach Ablauf der Anmeldefrist 7. Mai 2021 erhalten Sie von uns eine Rückmeldung.
Anmeldeformular (PDF-Datei 82 KB)

Zu den Themen Datenschutz und Schweigepflicht bei Beratung und Fortbildung für Lehrkräfte stellen wir Ihnen im Downloadbereich ein eigenes Informationsblatt zur Verfügung: Downloads und Links

Montag, 17. Mai

Workshop: Stress lass nach – förderliche Denkweisen und Einstellungen zur Reduktion von Stress

Wenn Sie gut und motiviert in der Schule arbeiten möchten, brauchen Sie einen gesundheitsförderlichen Umgang mit Stress. Davon profitieren auch Ihre Schüler*innen und Kolleg*innen. In diesem Workshop lernen Sie, wie Stress nach dem Stressmodell von Lazarus entsteht und welche Prozesse dabei in Gang kommen. Um zukünftig weniger Stress zu erleben, erfahren Sie, wie Sie Belastungen durch eine Veränderung der subjektiven Denkweisen im Vorfeld vermeiden können. Sie reflektieren Ihre Stresserfahrungen und Überzeugungen, kommen Ihren Glaubenssätzen auf die Spur und ersetzen sie durch neue Denkmuster.

Zielgruppe: Lehr- und pädagogische Fachkräfte sowie Schulsozialarbeit

Moderation: Evelyn Schuster und Annabel Krome

Termin: 10 - 12 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 12

Workshop: Über den Dingen schweben – gelassen und präsent im Unterricht

Haben Sie auch manchmal den Wunsch, fernab von der Lautstärke in Ihrer Klasse souverän den Unterricht zu managen? In diesem Workshop möchten wir mit Ihnen gemeinsam reflektieren und sammeln: Wie hilft mir meine Position und Körpersprache im Unterrichtsgeschehen? Wie kann ich in herausfordernden Unterrichtssituationen Gelassenheit bewahren? Wir möchten Ihren Erfahrungsschatz nutzen und ergänzen mit kurzen fachlichen Inputs. Unter anderem stellen wir CRM-Techniken zur Förderung von innerer Gelassenheit im Unterricht vor.

Zielgruppe: Lehrkräfte

Moderation: Dr. Jessica Dörner und Angelika Seubert

Termin: 11:30 - 13:30 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 15

Vortrag: Einführung in die kollegiale Fallberatung - Entlastung schaffen für den Schulalltag

Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation nehmen die Belastungen und Schwierigkeiten im schulischen Alltag weiter zu. Es ist lediglich eine Frage der Zeit, wann die Einzelne bzw. der Einzelne an die Grenzen der eigenen Ideen und Ressourcen gelangt. Als klar strukturierte Methode bietet sich deshalb die kollegiale Fallberatung an, mit deren Hilfe in der Gruppe sehr zügig neue Ideen, Lösungsmöglichkeiten und Handlungsalternativen entwickelt werden können. Der Vortrag richtet sich an diejenigen, die die kollegiale Fallberatung in ihrem Kollegium einführen möchten.

Zielgruppe: Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeit

Moderation: Verena Ben Abdellah und Katharina Behler

Termin: 14 - 15:30 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 20

Workshop: "Brücken bauen" - verbindende Kommunikation in schwierigen Zeiten

Die anhaltende Krise bewirkt u.a., dass wir „dünnhäutiger“ werden. Das hat auch Auswirkungen auf unsere Kommunikation. In Krisenzeiten greifen wir oft auf eine „trennende“ Kommunikation zurück, um uns und andere zu schützen. Leider ist diese Art der Kommunikation in der Regel wenig förderlich, um Verständnis, Kompromisse oder gar einen Konsens zu bewirken. In diesem Workshop möchten wir ein Bewusstsein dafür schaffen, wie sich trennende und verbindende Kommunikation in unserer Sprache darstellen. Darüber hinaus möchten wir verbindende und wertschätzende Kommunikation trainieren, um Beziehungen in unserem Berufsalltag zu stärken und Konflikten vorzubeugen.

Zielgruppe: Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeit, OGS-Kräfte

Moderation: Dorothée Graf und Cornelia Kösters

Termin: 15 - 17:30 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 15

Dienstag, 18. Mai

Workshop: Zeitmanagement – Prioritäten setzen für eine ausgewogene Work-Life-Balance

Im Alltag werden wir mit einer Vielzahl von Aufgaben konfrontiert. Die To-Do-Liste wächst, wird unübersichtlich und führt zu Stress. Am Ende des Tages ärgern wir uns, dass wir wieder nicht alles geschafft haben. In der Veranstaltung wird eine Technik zur aktiven Zeitplanung und zum bewussten Setzen von Prioritäten vermittelt. So beginnen Sie unliebsame Aufgaben rechtzeitig und verlieren Freizeit und Pausen nicht aus dem Blick.

Zielgruppe: Schulleitungen, Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter

Moderation: Eva-Maria Löhr und Kristin Rosga

Termin: 14 - 16 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 20

Workshop: Antistress-Strategien und Ruheinseln - Gesundheit im Schulalltag

Der Alltag im Lehrerberuf ist häufig mit Belastungen verbunden. Vor dem Hintergrund der Pandemie haben sich noch einmal neue und zusätzliche Herausforderungen ergeben. Als Folge erleben viele Lehrkräfte eine Gratwanderung zwischen dem Wunsch, gute Arbeit zu leisten, und den Auswirkungen dauerhaften Stresses, nämlich körperlicher und psychischer Erschöpfung. In diesem Workshop sollen die Teilnehmer*innen dabei unterstützt werden, mehr Klarheit über ihre persönliche Stress-Situation zu gewinnen, vor allem darüber, welche Wege in Richtung Entlastung für sie sinnvoll sein könnten. Es werden neben grundlegenden Informationen zum Thema Stress und Stressreduktion auch konkrete Anregungen der Entlastung für den Alltag vorgestellt.

Zielgruppe: Lehrkräfte (ohne Leitungsfunktion)

Moderation: Oliver Staab und Annika Winter

Termin: 15 - 17 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 12

Mittwoch, 19. Mai

Reflexionsraum/Coaching: Neu in Leitungsfunktion

Ziel und Inhalt dieser Online-Veranstaltung soll sein, Ihnen einen geschützten Raum des Austausches zu Ihren Fragen zu bieten. Darüber hinaus soll Vernetzung gefördert sowie fachlicher Input und supervisorische Unterstützung zum Thema „Neu in Leitung – neu als Führungskraft“ gegeben werden (u.a. Rollenklarheit, Stärkung eigener Position im System Schule).

Zielgruppe: Schulleitungen und Personen der erweiterten Schulleitung

Moderation: Dorothée Graf

Termin: 14:30 - 17:30 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 7 (nur 1 Person pro Schule)

Workshop: Selbstfürsorge durch Achtsamkeit und Meditation – Schnupperkurs (angelehnt an die MBSR-Methode)

Durch die aktuelle Pandemiesituation nehmen Belastungen im Schulalltag und Zuhause zu. Selbstfürsorge durch Achtsamkeit und Meditation kann ein hilfreicher Weg sein, um zu mehr Ruhe und Gelassenheit im Alltag zu finden und den gegenwärtigen Moment wahrzunehmen. In dieser Veranstaltung erhalten Sie theoretische Impulse, der Schwerpunkt liegt jedoch auf der praktischen Durchführung und der eigenen Erfahrung. Wir werden klassische und bewährte Achtsamkeits- und Meditationsübungen, wie die Essmeditation, Atemmeditation und den Body Scan anleiten.

Zielgruppe: Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeit

Moderation: Katharina Behler und Lisa Kaltwasser

Termin: 15 - 17:30 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 12

Donnerstag, 20. Mai

Supervision: Von der Durststrecke zur Kraftquelle - Supervisionsgespräch im virtuellen Raum

Die aktuelle schulische Situation im Rahmen der Corona-Pandemie fordert von Ihnen viel Kraft und Geduld. Eltern und Schüler*innen suchen Halt und Orientierung. Der Wechsel von Distanzunterricht und Präsenzunterricht erfordert viel Flexibilität. Hinzu kommen vielleicht die eigene Unsicherheit und Ängste. All das zerrt an den eigenen Kräften. In einem gemeinsamen Gespräch möchte ich Ihnen mit Hilfe des systemischen Blicks einen Reflexionsraum eröffnen, um von der Durstrecke wieder zu den eigenen Kraftquellen zu finden. Neue Perspektiven können helfen die eigenen Ressourcen zu mobilisieren.

Zielgruppe: Schulleitungen, Lehr- und pädagogische Fachkräfte

Supervisorin: Verena Ben Abdellah

Termine:

  1.  13:30 - 14:45 Uhr
  2.  15:00 - 16:15 Uhr
  3.  16:30 - 17:45 Uhr

Teilnehmerzahl: Je Termin eine Person

Workshop: Gute Nacht! - Erholsamen Schlaf für energievolle Tage kultivieren

Erholsamer Schlaf braucht wie eine Pflanze gute Bedingungen um stabil wachsen zu können. In diesem Workshop bekommen Sie die Gelegenheit die eigenen Schlafbedürfnisse und das eigene Schlafverhalten zu reflektieren. Es werden günstige und förderliche Bedingungen für einen guten Schlaf vorgestellt. Zudem werden konkrete Tipps für den Umgang mit den eigenen Schlafbedürfnissen gegeben. So schaffen Sie langfristig einen reichhaltigen Nährboden für ihr eigenes „Schlafpflänzchen“.

Zielgruppe: Schulleitungen, Lehr- und pädagogische Fachkräfte

Moderation: Eva-Maria Löhr und Dr. Gunnar Wiedenbauer

Termin: 14 - 15:30 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 20

Reflexionsraum: Telefonische Sprechzeit für die Akteure im Schulalltag - ein persönlicher Austausch zu Wunsch und Wirklichkeit

Manchmal hilft uns ein kleiner Austausch zur Reflexion wiederkehrender Fragen oder Probleme. Ihre eigene Frage, die Ihnen im Moment immer wieder begegnet, sollte zu Beginn unseres Austausches stehen. Wir werden in einem ca. 20-minütigen Gespräch den Kontext einbeziehen und versuchen, eine hilfreiche Perspektive auf das Problem einzunehmen.

Zielgruppe: Lehr- und pädagogische Fachkräfte

Beratung: Andrea Moritz

Termin: 15:30 - 17 Uhr (3 Termine á 20 Minuten per Telefon; vorherige Anmeldung erforderlich)

Teilnehmerzahl: Je Termin eine Person

Freitag, 21. Mai

Reflexionsraum: Telefonische Sprechzeit für die Akteure im Schulalltag - ein persönlicher Austausch zu Wunsch und Wirklichkeit

Manchmal hilft uns ein kleiner Austausch zur Reflexion wiederkehrender Fragen oder Probleme. Ihre eigene Frage, die Ihnen im Moment immer wieder begegnet, sollte zu Beginn unseres Austausches stehen. Wir werden in einem ca. 20-minütigen Gespräch den Kontext einbeziehen und versuchen, eine hilfreiche Perspektive auf das Problem einzunehmen.

Zielgruppe: Lehr- und pädagogische Fachkräfte

Beratung: Andrea Moritz

Termin: 13 - 14:30 Uhr (3 Termine á 20 Minuten per Telefon; vorherige Anmeldung erforderlich)

Teilnehmerzahl: Je Termin eine Person

Workshop: Von der Arbeits- in die Erholungswelt - Abschalten im Feierabend

Schon vor der Corona-Pandemie waren Lehrkräfte mit der Herausforderung konfrontiert, auch innerhalb des eigenen Wohnraums für die Schule arbeiten zu müssen. Durch das Distanzlernen haben sich beide Lebensbereiche noch mehr miteinander verwoben. Abends oder am Wochenende Abstand von der Arbeit zu bekommen, ist gar nicht so leicht, wenn noch Klassenarbeiten in Sichtweite liegen oder immer wieder Nachrichten von Eltern oder Kolleg*innen auf dem Handy eintreffen. In der Veranstaltung sollen Strategien erarbeitet werden, die die Arbeitswelt und die Erholungswelt besser voneinander trennen. So kann Freizeit erholsamer genutzt werden, um am nächsten Tag mit mehr Energie in den (Schul-)Alltag einzutauchen.

Zielgruppe: Schulleitungen, Lehr- und pädagogische Fachkräfte

Moderation: Kristin Rosga und Daniela Lemke

Termin: 14 - 16 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 20

Workshop: Entspannter durch den Schulalltag mit Progressiver Muskelentspannung (PMR)

Hektik und Stress im Schulalltag führen häufig zu Verspannungen im Körper. Die Progressive Muskelentspannung (nach Jacobson) ist eine wirksame und leicht erlernbare Entspannungsmethode, die körperliche Entspannung und innere Ruhe bewirkt. In unserem Workshop möchten wir Ihnen einen ersten Einblick in diese Methode geben, die auf einem bewussten Wechsel zwischen körperlicher Anspannung und Entspannung beruht. Neben einem theoretischen Input, wie Körper und Psyche zusammenspielen, lernen Sie die PMR in der praktischen Umsetzung kennen und erhalten Anregungen für die Nutzung im Schulalltag.

Zielgruppe: Lehr- und pädagogische Fachkräfte

Moderation: Dr. Ann-Kathrin Hirschauer und Christina Rempe

Termin: 14:30 - 16 Uhr

Teilnehmerzahl: maximal 12