Das Zentrum für Schulpsychologie ist sich dieser Bedeutung bewusst und bietet den Düsseldorfer Schulen Unterstützung an. Unsere Angebote konzentrieren sich besonders auf Lehr- und pädagogische Fachkräfte in internationalen Klassen oder Gruppen zur sprachlichen Erstförderung, die eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung und Integration der Kinder und Jugendlichen einnehmen. Folgend die wichtigsten Angebote im Überblick:

  • "Schülerinnen und Schüler mit Fluchthintergrund – Herausforderungen für Lehrkräfte und Schulen"
    Informationsveranstaltung für Lehr- und Fachkräfte aller Schulformen mit den Themenbereichen: Psycho-soziale Situation der Kinder und Jugendlichen, Bedeutung von Schule als "sicherer Ort", interkulturelle Herausforderungen, Umgang mit Traumatisierung und Belastungen, Anregungen zur sozialen Integration und psychischen Stabilisierung. Die Veranstaltung wird regelmäßig schulformübergreifend angeboten und kann auch bedarfsangepasst als schulinterne Fortbildung angefragt werden.
  • "Supervisorische Fallberatung für Lehrkräfte in internationalen Förderklassen/-gruppen"
    Feste Gruppe für Lehrkräfte in der sprachlichen Erstförderung, die Gelegenheit zum kollegialen Austausch über Fälle, zur Reflexion der eigenen Haltung sowie zur Stärkung professionellen Handelns in schwierigen Situationen bietet. Zudem werden theoretische Hintergründe sowie hilfreiche Übungen zur interkulturellen Kompetenz vermittelt. Die Gruppe wird regelmäßig schulformübergreifend und schuljahresbegleitend angeboten.
  • "Interkulturelle Sensibilität im Schulalltag - Eine übungsbasierte Fortbildungsreihe"
    Fortbildung für Lehr- und Fachkräfte an Schule, die ihr interkulturelles Bewusstsein stärken und eine persönliche Haltung entwickeln wollen, die zum gegenseitigen Verständnis und zum angemessenen Umgang mit kultureller Vielfalt beiträgt. Wesentliche Inhalte sind theoretische Inputs sowie ein hoher Anteil an praktischen Übungen zur Eigenreflexion und als Anstoß für den eigenen Unterricht. Die Veranstaltung wird regelmäßig schulformübergreifend angeboten und kann auch bedarfsangepasst als schulinterne Fortbildung angefragt werden.
  • In Publikationen und Vorträgen nehmen wir aus schulpsychologischer Sicht Stellung zum Themenfeld "Migration und Geflüchtete". Durch die Mitarbeit in Gremien und Fachkreisen sowie die Kooperation mit weiteren Akteuren - etwa dem Kommunalen Integrationszentrum (KI) oder dem Kompetenzteam Düsseldorf (KT) - möchten wir eine optimale Unterstützung der Schulen erreichen.

Selbstverständlich steht das gesamte Team des Zentrums für Schulpsychologie mit seinen Regelangeboten auch im Themenfeld "Migration und Flüchtlinge" zur Verfügung. Dazu gehören z.B. die Einzelfallberatung von Lehrkräften, Unterrichtshospitationen oder die Beratung neu zugewanderter Familien zur Bewältigung der Schulsituation von Kindern und Jugendlichen.

Weitere Informationen