WTG-Behörde

 (ehemals Heimaufsicht)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WTG-Behörde sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es um die Rechte von älteren und pflegebedürftigen Menschen sowie von Menschen mit Behinderung geht, die Wohn- und Betreuungsangebote in Düsseldorf nutzen. Dazu gehört insbesondere der Schutz vor Beeinträchtigungen und die Wahrung der Selbständigkeit und Selbstverantwortung. Grundlage ist das Wohn- und Teilhabegesetz Nordrhein-Westfalen, kurz WTG genannt.

Zu den Aufgaben der WTG-Behörde gehören insbesondere:

  • regelmäßige und anlassbezogene Prüfungen von Betreuungseinrichtungen, die unter das WTG fallen (das sind stationäre Einrichtungen, anbieterverantwortete und selbstverantwortete Wohngemeinschaften, Angebote des Service-Wohnens,  ambulante Dienste, Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen sowie Hospize)
  • Information und Beratung, auch für Angehörige, Bewohnerbeiräte, Betreuerinnen und Betreuer sowie Leistungsanbieter
  • Bearbeitung von Anregungen und Beschwerden (bitte verwenden Sie hierfür das  Kontaktformular)

Die WTG-Behörde ist zuständig für die Prüfung der Einhaltung der baulichen Anforderungen aller Leistungsangebote nach dem Wohn- und Teilhabegesetz (WTG).

Weitere Informationen

Fragen zu freien Pflegeplätzen beantwortet das Pflegebüro.

Kontakt

  • WTG-Behörde (Heimaufsicht)
    Telefon 0211 89-93595 oder 0211 89-24314
    Fax 0211 89-33595 oder 0211 89-34314
  • Termine nach
    Vereinbarung
  • Amt für Soziales
    Willi-Becker-Allee 8
    40227 Düsseldorf
  • Eingang barrierefrei, Aufzug, taktile Leitlinien, Behinderten-WC, Wickelraum, Behindertenparkplatz