Die "zentren plus"

Fröhliche Seniorengruppe, ©Robert Kneschke, fotolia

Beratung, Begegnung und mehr

Die "zentren plus" beraten zu allen Fragen rund um das Leben im Alter. Sie helfen, neue soziale Kontakte aufzubauen und bieten viele Freizeitaktivitäten an. Sie zeigen Wege auf, trotz Hilfe- und Pflegebedürftigkeit so lange wie möglich in der eigenen Wohnung zu leben. Individuelle Hilfen werden koordiniert und auf Wunsch werden Hausbesuche durchgeführt. Die "zentren plus" arbeiten eng mit anderen Fachstellen zusammen. Angepasst an die besonderen Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil gibt es besondere Angebote, zum Beispiel für Migrantinnen und Migranten, pflegende Angehörige oder demenziell erkrankte Menschen.

Malende Seniorin, ©Gina Sanders, fotolia

Besuchen Sie doch mal das "zentrum plus"

In den "zentren plus" erhalten Sie Informationen über das vielfältige Angebot und das Veranstaltungsprogramm. Alle "zentren plus" sind in der Broschüre Der Treffpunkt im Stadtteil für Ältere und Junggebliebene mit ihren Standorten und Öffnungszeiten zusammengefasst. Auf der Internetseite Angebote im Überblick können Sie sich unter "Treffpunkte für Senioren" ebenfalls informieren. Die "zentren plus" sind in Trägerschaft der Düsseldorfer Wohlfahrtsverbände und werden von der Landeshauptstadt Düsseldorf gefördert.

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

  • Pflegebüro

    Telefon 0211 899 899 8
    Fax 0211 89-29389
  • Sprechzeiten
    Montag bis Freitag
    von 9 bis 14 Uhr
    und nach Vereinbarung
  • Amt für soziale Sicherung und Integration
    Willi-Becker-Allee 8
    40227 Düsseldorf
  • Eingang barrierefrei, Aufzug, taktile Leitlinien, Behinderten-WC, Wickelraum, Behindertenparkplatz