Energetische Sanierung der Beleuchtungsanlage am Eisstadion Brehmstraße

Ausschreibung 14.06.2019
Zuschlag am 30.07.2019
Montage der Beleuchtung 01.10.2019  
Fertigstellung 06.12.2019
Hauptarbeiten Herbstferien 2019
Förderkennzeichen 03K09277

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Im Rahmen des BMU Förderprojektes zur Sanierung von Innen- und Hallenbeleuchtungen wurde die Anlage erneuert.
Es wurde eine neue moderne Beleuchtungsanlage mit 52 Stück LED-Sporthallenleuchten, digitaler Steuerung eingebaut.

Ausgaben

Investitionsausgaben: 241.499,93 Euro
Fördermittel: 96.000,00 Euro

Bestandsbeschreibung

Es waren an der Hallendecke 96 Stück Halogenstrahler, älter als 12 Jahre, mit je 1250W Halogenbrennern, installiert und energetisch ineffizient. Die Reflektoren der Leuchten waren korrodiert und verschlissen. Es war keine Regelung zur Beleuchtungssteuerung vorhanden. Die Beleuchtung war lediglich in 3 Gruppen schaltbar.

Strom-Einsparung, vermiedene CO2-Emissionen

Durch die Sanierung der Beleuchtungsanlage wird eine Stromverbrauchsreduktion von bis zu 76% erreicht. Die Stromeinsparung beträgt für die Beleuchtung 323.500,00 kWh/a. Bei einer Betriebsdauer von 20 Jahren werden CO2-Emissionen von 3.800t vermieden. Die Koordination der Maßnahmen erfolgt über den Projektträger Jülich, Berlin.