Sanierung der Flutlichtanlage auf der Sportanlage Diepenstraße

Von Februar bis Juni 2020 erfolgt die Erneuerung des Kunstrasenhockeyspielfeldes auf der Sportanlage Diepenstraße. Im Rahmen dieser Arbeiten wird die vorhandene Flutlichtanlage mit einer modernen, energieeffizienten LED-Beleuchtung ausgestattet.

Die Umrüstung der Beleuchtung wird mit einer Zuwendung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Förderkennzeichen: 03K11704

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausemmissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzinitiativen ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Umfang der Arbeiten

Rückbau von 28 Stck Halogen-Metalldampflampen einschl. der Vorschaltgeräte. Montage von 16 Stck dimmbarenLED-Flutern einschl. digitaler Steuerung mit einer Vielzahl von Schaltmöglichkeiten.

Stromeinsparung, vermiedene CO2-Emmission

Durch die Sanierung der Beleuchtungsanlage wird eine Reduzierung des Stromverbrauchs von bis zu 76% erreicht. Die jährliche Stromeinsparung aller Leuchtensysteme beträgt 33.228 kWh/a. Bei einer Betriebsdauer von 20 Jahren werden CO2-Emissionen von 380t vermieden.