Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Stadtarchiv, Bestand 0-1-22


0. Altes Archiv

Zurück zur Auswahl


0-1. Akten

Zurück zur Auswahl


0-1-22 Familien, Personen, Höfe, Häuser, Firmen

Zurück zur Auswahl


Laufzeit:
Verzeichnungseinheiten: 593
Umfang: 29 laufende Meter

In diesem nach dem Krieg gebildeten Sammelbestand sind Materialien der verschiedensten Art, die sich auf individuelle Namen beziehen und im weitesten Sinne mit Düsseldorf zu tun haben, innerhalb der jeweiligen Anfangsbuchstaben nach Anfall abgelegt. Es handelt sich dabei unter anderem um von Privaten gesammelte Unterlagen zu Familiengeschichte, Stammbäume, Einzelurkunden, Druckschriften, Briefe, Sonderdrucke, Festschriften, Kopien von Dokumenten, Nachrufe, Bilder, Manuskripte, Tagebücher, Nachlässe geringen Umfangs, Presseartikel über Personen, auch Schriftwechsel des Archivs zu Persönlichkeiten etc.

Der Umfang überschreitet selten eine Mappe, manchmal sind nur wenige Blatt zu einer Person vorhanden. Die ersten 9 Nummern unter A entziehen sich dem alphabetischen System.

A:
Buscherhof und Buschermühle (1763-1851), Haus Elbroich (15. Jahrhundert - 1816), Broichgraben-Brücke (1677-1695), Mechthild von Reuschenberg (1654-1806), Pläne des Wolfgang Banniza (1816), Grabstätte Paul Adams (1951), Karl Arnold (Oberbürgermeister von Düsseldorf, 1946-47), Johann Gotthelf Leberecht (Arzt, 1730-1822), Peter van Aubel (1894-1964), Annakloster (Festschrift, 1950), Augustinum (Haus Lörick), Karl Albrecht (Geschäftsführer der Handelskammer), Andreas Achenbach (Maler, geboren 1815), Rudolf Amelunxen (Ministerpräsident, 1888-1969), Andreaskirche (Aufsatz von J. Braun), Sankt Anna-Stift (Festschrift, 1971), American International School of Düsseldorf, Aquariumsneubau Nordpark, Allgemeine Rechtsschutz-Versicherung-AG (ARAG, Festschrift).

B:
Carl Blech (Pfarrer, geboren 1826), Bayerle (Pfarrer, 1812-1880), Binterim (Pfarrer, 1779-1855), Peter Beumer (Familie, 1844-1860), Bongard (Kreisphysikus, 1820), Hans Bielert (Justizamtmann), Max Bewer (Dichter, 1861-1921), August Bagel (Kommerzienrat), Prof. Boden, Breidenbacher Hof, Lambert Brockmann (Verleger), Karl Blume (Liedersänger), Otto Bender (Bürgermeister von Gerresheim, 1878-1904), Fritz Brandt (Senatspräsident und Komponist), Bolkerstraße 21 (Hausakte), Hugo Balzer (Dirigent, 1933-1945), Emy von Briesen (Malerin, geboren 1857), Bagel (Familie), Benrather Familien (Genealogie von Jakob Kau), Bertelsmann (Firma), Friedrich Wilhelm Becker (Oberbürgermeister, 1876-1886), Biesenbach (Familie), Hans Hermann von Berlepsch (Regierungspräsident, 1843-1929), Friedrich David Bunge (Pfarrer, 1745-1814), Wilhelm Budde (Lehrer, 1786-1860), Rolf Bongs (Schriftsteller, geboren 1907), Arthur Brüggemann (Firma Festschrift, 1970), Max Braubach (Historiker, 1899-1975), Kurt Baurichter (Regierungspräsident, 1902-1974), Emil Barth (Schriftsteller, + 1958), Bilker Straße (Kultur-und Bildungszentrum Palais Wittgenstein), Brands Jupp (Restaurant in Wittlaer, Gedenkblatt), Günther Becker (Komponist, geboren 1924), Nikolaus Wilhelm Beckers, Freiherr von Walhorn (1630-1705), Bagel (Verlag), Francois Bautet (Uhrmacher, 1797-1817), Bandstahlvereinigung (Festschrift, 1956), Oskar Gottlieb Blarr (Kantor), Hermann Bongarde (Büchsenmacher, 1727), Willi Becker (Oberbürgermeister bis 1974), Mathias Barz (Maler, geboren 1895), Kurt Beer (Kirchenmusikdirektor, geboren 1902), Fr. Bloos (Hofjuwelier, um 1880), Theodor Balzer (Architekt, 1874-1944), Behrens & Schuleit (Firma, Festschrift 1979), Willy Beckmann (Metzgergeselle, geboren 1898), Norbert Burgmüller (Komponist, 1810-1836), Brauereien, Düsseldorfer, Brauns & Janeschitz-Kriegl (Architekten), Die Brücke (Kulturzentrum, 1985 ff.), Gerd Burchartz (Familienchronik), Karl Friedrich Bornemann (Zeitzeuge, geboren 1908).

C:
Custodis (Familie), Wolker von Clotten (Urkundenauszüge, 1130-1890), Cornelins (Familie), Lorenz Cantador (Führer der Düsseldorfer Bürgerwehr, 1848), Hugo Compes & Co. (Firmenfestschrift), Walter Cohen (Kunsthistoriker, 1880-1942), Ludwig Wilhelm Cramer (Familie), Caritasverband (Satzung, 1978), Rudolf Clement (Heimatschriftsteller, 1875-1953), Citadellstraße 7 (Depolma-Galerie).

D:
Delborne (Eheleute, 1791), Heinrich Dellenbroich (Faßbinder, 1837), de Greck (Familie), Duppelts-Gut zu Eller (1824), Hans Deiters (Kunstmaler, Plakate 1902-1905), Heinrich Droste (Verlag), Louise Dumont (Schauspielerin), Dumont-Lindemann-Archiv, Heinrich Darius (Chefredakteur der Rheinischen Post), David-Hansemann-Haus (Deutsche Bank), Johannes Drügpott (Musikdirektor, 1878-1937), Düsseldorfer Familienkunde 1969-71, Daniel'sches Haus in Hamm, Jean Baptiste Daulnoy (Lehrer, 1805-1887), Peter Dierichsweiler (Architekt, 1892-1966), Hermann Dornscheidt (Dezernent, Mitarbeiterbriefe), Dübbers (Familie), Delpolma-Galerie (1980), Dorotheenheim (1926), Werner Daniels (geboren 1919), Robert Dahl (Seifenfabrikant, Familie), Werner Drehsen (Prälat, 1907-1985), Dresdner Bank (1985).

E:
Eylertz (Familie), Ehrenbürger der Stadt Düsseldorf, Rudi vom Endt (Kunstmaler, 1945), Johanna Ey (1864-1947), Wilhelm Esch (Rheinische Ahnentafel), Karl Ehlebrecht (pers. Papiere, geboren 1885), Otto Effertz (1856-1921), Nationalökonom), Anton Erkelenz (Reichstagsabgeordneter), Erbslöh (Firma, 1976), Eweler-Quartett (1924/25), Stadt Erkelenz.

F:
Jacob Franken (Urteil, 1866), Wilhelm Füllenbach (Oberbürgermeister), Freilichthühne (im Schulgarten), Andre Francois-Poncet (Hoher Kommissar, Rede, 1955), Walter Flender (Vortragsmanuskript, 1956), Carl Frech (Deutsches Rotes Kreuz), Frauenklinik Flurstraße (Prospekt, 1960), Theodor Fliedner (Pastor), Georg Christoph Fahlmer (Vollmacht, 1724), Matthias Joseph Fincken (Kapuzinerpater, 1797-1804), Imanuel Hermann Fichte (1796-1879, Aufsatz von Hermann Ehret), Franz Frankenheim (Firma, 1982), Oscar Fambach (Schriftsteller, geboren 1902), J. H. Feltmann (Firma, 1974), Florence Nightingale (in Kaiserswerth), Fernmeldezeugamt (Festschrift, 1975), Friedrichsbad (Werbeblatt), Otto A. Friedrichs (Ansprache bei Totenfeier, 1902-1975), Friedrich Flick (Ansprache bei Totenfeier, 1883-1972), Werner von Fritsch (Generaloberst, 1880-1939), Paul Forkardt (Firma, 1973), Pasquale Faccenda (Weinstube an der Königsallee), Otto Frenzel (Firma, "Löwensenf'), Kurt Frese (Verwaltungsdirektor, geboren 1921), Wilhelm Frank (Gewerkschaftsführer während der NS-Zeit, Berichte).

G:
Geldern (Familie, 1733), Gruben (Familie, 1825), Giesen (Familie, Stammtafel), Friedrich Eduard Gerst (Pastor Jääsch, 1805-1867), Gasthof zum Gambrinus (Haus Liefergasse 214), Eduard von Gebhardt (Akademieprofessor), Josef Gockeln ( 1958, Landtagspräsident), Georg Glock (Oberbürgermeister, 1956-1959), Goethe-Museum (Druckschriften, 1956-63), Franz Grashof (Ingenieur, 1826-1893), Gangelshof (in Oberbilk), Gustaf Gründgens (Schauspieler, 1963), Gontard (Familie), Oswald Gerhard (Heimatforscher, 1965), Robert Glücksmann (Prof. für Hotel- und Verkehrswesen, 1877-1942), Gerresheimer Glashütte, Karl Gehrts (Maler), Peter Gruenter (Pfarrer, geboren 1854), Georg Prinz von Preußen (Schriftsteller, 1826-1902), Elisabeth Grube (Schriftstellerin, 1803-1871), Gilde-Versicherung, Grafenberger Allee 22, Georg Grulich (Maler, geboren 1911), Franz Grashof (und der VDI, Vortrag von K. Mauel, 1976), Theodor Groll (Handschuhmacher, Schriftsteller, geboren 1831), Maximilian Gromnica-Dienheim (Bauunternehmer, geboren 1892), German Grobe (Maler, 1857-1938), Johann Götscheberg (Firma, 1927), A.T. von Gersdorf (Tagebuch, 1779).

H:
Holl (Justizrat 1902, von Hößlingen (Ernennung, 1711), Joseph Hoffmann (Bürgerbrief, 1793), Adolph Hagens (Rente, 1802), Henoumont (Familie, 1745-1853), Christian Hülsmeyer (Erfinder des Radargerätes, 1904/05), Heidendahl (Steuerzettel, 1794-1870), Josef Hansen (Steuerbuch, 1826-27), Graf von Hatzfeldt (Klageschrift gegen seine Ehefrau, 1847), Hardung (Kaplan, Briefwechsel, 1837-47), von Hagens (Familie, ca. 30 Urk., 18. Jh.), Johann Heinrich Herschbach (Notar zu Kaiserswerth, 1789-1827), Johann Theodor Hartmann (Testamente, 1787/89), Johann Friedrich Christoph Hillebrecht (Gartenarchitekt), Heinrich Heine (Dichter), Walther Hensel (Oberstadtdirektor von Düsseldorf, geboren 1899), Hugo Henkel (Persil-Werke, Gedenkschrift), Gebr. Hüttenes (Firma, 1956), Hildener Bänden (Verzeichnis der Eigentümer der Wiesen, 1851), Haus zum Schwarzen Horn (Versteigerung, 1781), Heubes (Familie), Haus des Deutschen Ostens (Drucksachen), Henkel (Familie), Hofgarten (Umwandlung, 1965), Hermes (Familie, 1861-1904), Helmut Horten (Firma, 1966/69), Otto Hupp (Heraldiker, 1859-1949), Franz Halbig (Firma, 1968), Ludwig Hammers (Oberbürgermeister von Düsseldorf, 1849-1876), Hotel Intercontinental (Prospekte), Hotel Hilton (Prospekte), Willy Heckmann (Firma, 1969), Erich C. Höniger (Komponist), Maick Hoeck (Graphikerin, 1970), Sophie Gräfin von Hatzfeldt (Briefe und Urkunden, 1846-1881), Hitzenlinde (Schullandheim, 1974/75), Laurenz Heinrich Hetjens (persönliche Papiere, 1830-1906), Jost Henkel (Gedenkschrift, 1909-1961), Paul von Hindenburg (Zeitungsausschnitte, 1934), Hanisch (Familie, private Papiere, um 1900), Sebastian Haffner (Verleihung des Heine-Preises, 1978), Carl Havenith (Kaplan, 1886-1980), Hillebrand (Firma Holzhandlung, 1982), Bernhard Henrichs (Prälat, 1965), Johannes Horion (Landeshauptmann, Gedenkheft, 1933), Heilige Familie (Kath. Pfarrgemeinde in Düsseldorf-Stockum), John H. Herz (Politikwissenschaftler, geboren 1908), Emil Friedrich Hartwich (Richter, 1843-1886), Jupp Hussels (Schauspieler, Maler, 1901-1986).

I:
Inderfurth (Familie, 1797-1826), Jesuiten (Besitz in Düsseldorf, Jubilarfeier der Stadtverwaltung Düsseldorf (Ehrung der Jubilare, 1952-1962), Jan-Wellem-Festwochen (1958), Immermann-Kreis, Johann Wilhelm von der Pfalz (Brief, 1713), Jüdische Mitbürger (Berichte), Jagenberg (Firma, 1965/69), Joens & Co (Firma), Peter Janssen (Maler, 1844-1898), Gilbert Just (Oberstadtdirektor, Reden, 1964 ff.), Franz Jumpertz (Firma), Johannisberg (Heilanstalt bei Kaiserswerth), Heinz Ingenstau (Stadtdirektor in Düsseldorf, 1971), Industrie- und Handelskammer (Bau, 1959), Japanischer Garten (Nordpark, 1975), Walter Imroll (Beigeordneter, 1960), Jüdische Friedhöfe (1979), Wilhelm Inhoven (Sonderpädagoge), Jansen (Familie).

K:
Johannes Kribben (Prälat, 1918), Klein (Regierungssekretär, 1853), Max Kellerhofen (Maler, 1784-1828), von Kylmann (Kaufvertrag, 1758), Kreuzkirche (Einweihung, 1950), Wilhelm Kisky (Archivar, 1951), von Kühlwetter (Oberpräsident, 1881), Kreuzherrenkirche (1952), Robert Kratz (Musikdirektor), Albert Koppers (Staatsanwalt, betreffend Familien Theinhardt und van den Bergh), Kolpingfamilie (Festschrift, 1949-1974), Kornelius Kaspers (Buchbinder, Festschrift), Stephan Kuhl (Brückenmeister, 1809 ff.), Krautmühle (1961), Ernst Kratz (Aufsätze), John F. Kennedy (Gedenkfeier, 1963), Peter Christian Korte (General in Frankreich, 1788-1862), Kunsthalle zu Düsseldorf (Schriften, Kataloge), Kö-Center (Werbeschrift, 1966), Karl Koch (Firma, 1967), Kaiserswerth (Heimatkundliches, 1967), Nikolaus und Auguste Knopp (letzter Bürgermeister von Heerdt), Kunstsammlung (Veröffentlichungen), Paul Kahle (Firma, 1953), Karl Köpp (Feldpostbriefe, 1915/20), Kaufring (Firma, 1968), Albert Kanehl (Präsident des Karnevalausschusses, 1887-1970), Kienbaum (Firma, 1970), Kels (Familie, 18. Jahrhundert), Karl Leonhard von Klinkowström (Generalmajor, 1784-1865), Paul Klee (Maler, Zeitungsausschnitte), Josef Kürten (Bürgermeister, geboren 1928), Kirchenführer (des Kulturamtes, 1975), Erich Kuhn (Bildhauer, 1890-1967), Kellergalerie (im Palais Wittgenstein), Düsseldorfer Komponisten (Günter Becker, Herbert Callhoff, Jürg Baur), W. Kureschat (Leiter des städtischen Versorgungsamtes, 1936), Louis Kniffler (Kaufmann, 1827-1888), Koop-GmbH (Adressen-Verlag), Heinrich Koppers (Ingenieur, 1872-1941), Karl Heinz Klein (Bildhauer, 1970/81), Ernst Kapp (Professor, 1808-1896), Josef Kenning (Malerfirma, 1965), Wilhelm Kreis (Architekt, 1873-1955), Staatliche Kunstakademie (Zeitung, 1981/82), Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (Eröffnung, 1986), Karl Koetschau (Prof., Direktor des Kunstmuseums, 1868-1949).

L:
Paul Lasinsky (Maler, private Papiere, 1842-1861), Lieber (Regierungsbaurat, Briefwechsel, 1878-1891), Leborne (Bürgerbrief, 1748), Robert Lehr (Oberbürgermeister von Düsseldorf, Prozeß, 1932), Gustav Lindemann (Ehrenbürger der Stadt Düsseldorf, 1952), Freiherr von Leerodt (Familie), Bernhard Letterhaus (Verbandssekretär), Christian Philipp Lauffs (Bürgermeister, 1726, Siegelabdrücke), Lambertuskirche (Fürstengruft, Wiederbeisetzung, 1960), Otto Lichtschlag (Freikorpskämpfer, 1961), Landesversicherungsanstalt (1961), Kurt Loup (Dumont-Lindemann-Archiv), Gustav Lindemann (Ehrenbürger, Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses), Waldemar Lindemann (Firma), Paul Lachaise (Mauthausen, 1882-1942), Theodor Georg Ludwig Levin (Konservator der Düsseldorfer Kunstakademie, 1836-1922), Luther-Haus (Einweihung, 1927), Emanuel Leutze (Maler, 1816-1868), Wilhelm Lehmbruck (Bildhauer, 1881-1919), Landesbibliothek (Kataloge, 1843-1892), Ernst Lindemann (Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, 1886-1899), Wilhelm Lueg (Großindustrieller, 1792-1864), Lindeiner, gen. von Wildau (Familie), Paul Luchtenberg (Kultusminister, 1890-1973), de Limon Fluhme & Co (Maschinenfabrik, 1972), Ferdinand Lassalle (Briefe), Lebensläufe Düsseldorfer Bürger um 1939, Landtag an den Rhein (Dokumentation zur Rettung des Ständehauses, 1978/80), August Lindemann (Prof. für Zahn- und Kiefernheilkunde, 1950), Erich Ludendorff (General, 1937), Lohausen, Park Lantz (Festschrift, 1978), H. und. H. Leistner (Goldschmiede, 1978), Freiherr von Lützerode (Findbuch des Archivs), Alexander Levi (Pass, 1861), Theodor Litt (Symposion, 1981), Wolfgang Langhoff (Schauspieler, 1901-1966), Johannes Lefarth (Pfarrer, 1881-1945), Gustav Langendorf (Ehrenurkunde, 1933), Landesversicherungsanstalt Rheinprovinz, Losenhausen (Firma), Landesbildstelle.

M:
Bernhard Menken (Urteil, 1813), Maurenbrecher (Familienpapiere, 1639-1777), Ernst Melzer (Brief, 1881), Mettmann (Stadt, Einquartierung, 1690), Clemens August Menken (Landgerichtsrat), Matthes-Fischer-Werke (Vertrag), William Thomas Mulvany (Erinnerungsblatt), Martinskirche (Geschichte, 1960), Leo von Massenbach (Regierungspräsident, Ehrenbürger, 1797-1880), Peter Müller (Oberbürgermeister, Amtseinführung, 1961), Wilhelm Marx (Oberbürgermeister in Düsseldorf), Düsseldorfer Musiker (234 Kurzbiographien), Mannesmann (Firma, 1965/1973), Mallinkroth (Familie), Minidomm (Prospekte), Malmedie & Co (Maschinenfabrik), Mickeln (Schloß, Baugeschichte), Mroczynsky (Familienpapiere), Carl Maassen (Firma, 1975), Wilhelm Matull (Ministerialrat, geboren 1903), Marg. Moll (Bildhauerin), Heinrich Maria Dietrich Monten (Maler, 1799-1843), Gerhard Mercator (Geograph, 1512-1594), Carl Mosterts (Generalpräses und Kaplan, 1874-1926), Adalbert Moll (Firma, 1982) Gustav August Munzer (Architekt, 1887-1973), von Maercken und Söchting (Familien), Heinz May (Maler, 1878-1954).

N:
Napoleon (Dekret, 1810, Druck), Nitsche & Günther (Firma, 1966), Joachim Neander (Pfarrer, Dichter und Komponist).

O:
Joseph Maria Olbrich (Architekt), Oberpostdirektion (Einweihung, 1977), Orangerie Benrath (Kultur- und Bildungszentrum), Hellmut Otto (Oberbürgermeister von Düsseldorf, 1937-1939), Karl Oyen (Steuerdirektor, Fotos, 1885-1977), Oberbürgermeister in Düsseldorf (Aufsätze von Hugo Weidenhaupt).

P:
Johann Josef Platzbecker (Lehrbrief, 1751), Louis Pithan-Hülenbeck (Beigeordneter von Düsseldorf, Feldpostbriefe, 1815), Nicolas de Pigage (Baumeister), Otto Petersen (Industrieführer, 1874-1953), Ernst Penzholdt (Immermann-Preisträger, 1892-1955), Palka (Städt. Oberrechtsrat, 1958), Karl Panzner (Generalmusikdirektor, 1866-1923), Poensgen (Familie, 1960), Pressehaus (Droste-Verlag, 1962/63), Pongs (Familiengeschichte), Polizeipräsidium (Aufnahmen nach 1933), Paffrath (Galerie, Firma, 1967), Johann Wilhelm Preyer (1869), Düsseldorfer Persönlichkeiten (Lebensläufe und Fotos Düsseldorfer Ärzte und Rechtsanwälte, 1939), Ludwig Poullain (geboren 1919), Pestalozzi-Haus (Baubeschreibung, 1908), Poensgen-Maschinenfabrik (Werbeschrift), Josef Pohlmann (Pastor, Ehrendechant, 1901-1973), Petersen (Branddirektor), William Penn (1644-1718, Besuch in Düsseldorf 1677), Otto Pankok (Prof. an der Kunstakademie Düsseldorf, 1893-1966).

Q:
Heinrich Quante (Architekt, geboren 1899), Quadenhof in Gerresheim (Baugeschichte, 1969).

R:
Riess, Zittel und Kalthoff-von Lesecque (Familienpapiere, 1624-1879), Rockliff (Familienpapiere, 1847-1879), Röper, Crepong, Siebensohn (Familienpapiere, 1763-1795), Roth (Appellationsrat, Denkschriften, 1835-1843), Josef Rathmacher (Lehrer), Ringel (Familie, Quadenhof, 1458-1806), Karl Röttger (Dichter, 1877-1942), Peter Wilhelm Richarz (Beigeordneter von Hilden, Ortsvorsteher von Eller, 1795-1884), Ratbaus zu Düsseldorf (Geschichte), Peter Reuther (Feinkosthandlung, 1964), Renier Roidkin (Zeichner, ~1741), Ritterstraße 10 (Haus der Familie Voetz), Fritz Röber (Direktor der Düsseldorfer Kunstakademie, 1921), Reiner Rausch (Stadtdirektor, Abschiedsrede, 1963), Josef Reiß (Bildhauer, 1835-1960), Alfred Rethel (Maler, Sterbeurkunde, 1859), Reinhartz (Brief, 1739), Rheinstadion Düsseldorf (1969), Renard (Familie, Fotographen), Karl-Heinz Rewoldt (Oberlandesgericht in Düsseldorf, geboren 1909), Rameil (Familie), Regierungsgebäude in Düsseldorf (1975), Johann Joseph Rottlaender (Bürgermeister von Kaiserswerth, 1798-1879), Rechtsverlag Düsseldorf (Faltblatt, 1982), Roland-Filmverleih Düsseldorf (Heinz von Oepen, Firmenunterlagen, 1942-1947), Rex-Messebau (Firma, 1985), Rheinkälte (Firma, 1888-1972).

S:
J. W. Schmitz (Bürgerleutnant, Begrüßungsgedicht für Maria Anna, 1804), Strathmann (Poesie-Album, 1854-1861), Gottfried Stoffers (Redakteur, Schriftwechsel, 1913/14), Josef Stahl (Buchhändler, 1838), Wilhelm Schadow (Briefe, 1827/29), Schnabel (Polizeidirektor, Schriftwechsel, 1813-20), Wilhelmine Schöller (Aufsatzheft, 1817), Laurenz Schmitz (Hypothek, 1820/47), Nicolas Jean de Dieu Soult (Marschall), Scheidlingsmühle, Friedrich Schmitz (Oberregierungsrat), Hermann Harry Schmitz (Schriftsteller), Johann Wilhelm Schirmer (Akademieprofessor, 1807-1863), Stockkämpchen (Ausflugsstätte), Hermann Schneider (Schriftsteller, geboren 1906), Graf von Spee (Fideikomiß), Friedrich August Schwilgin (Feldwebel, 1849), Anselm Stolz (1942), Johann Josef Scotti, Ständehaus (heutiger Landtag), Edith Stein (Karmelitin), Theodor Schwann (Biologe, Denkmal in Lüttich, geboren 1810), Werner Schütz (Kultusminister), Robert Schumann (Schumann-Jahr, 1956), Straßenverzeichnis der Stadt Düsseldorf 1817-1972, Sebus (Familie), Sowjetische Besatzungszone (1960), Karl Halfdan Schilling (Schüler der Kunstakademie, 1835-1907), Valentin Schneider (Direktor des Gas- und Wasserwerks, 1865-1872), Steinhoff (Familie, Zinsquittungen, 1767-1812), Stadtarchiv Düsseldorf (Druckschriften), Carl Schrath (Gefreiter, Paß, 1847), Stöter (Familie, 1855-1873), Strasser (Regimentschirurg, 1801-1802), Carl Sonnenschein (Manuskript von Theodor Eschenburg, 1963), August Schmitz (Firma, 1960), Schadowkeller (Beschreibung), Johann Christian Steinwartz (Landrentmeister), Schrobsdorffsche Buchhandlung, Stadtsparkasse (neues Gebäude, 1965), Schiess AG (Firma, 1966), Schultze (Buchbinderei, 1965/67), Studiengebäude (Eröffnung, 1967), Laurentius Siebenmorgen (Familie), Leonhard Schwann (Verlag), J. Schenkenbach (Firma, 1968), Stockumer Höfe, Johann Heinrich Christian Schreiner (Buchhändler, 1834), Ströhlein & Co. (Firma, 1967), Erwin Sauer (Komponist), Schauspielhaus (Eröffnung, 1970), Heinrich Strangmeier (Beigeordneter in Hilden, 1899-1986), Richard Senff (Musiker, 1858-1932), Schwietzke (Firma, 1970), Sport- und Mehrzweckhalle (Philipshalle), Simonbank (Einweihung, 1970), Schrader (Familie), Schumacher (Brauerei, 1971/72), Heinz Stockheim (Gastronom, 1972), Gebrüder Schmittmann (Likörfabrik, 1972), Schminkke & Co. (Künstlerfarben, 1952), Georg Schulhoff (Präsident der Handwerkskammer, 1973), Reiner Sasserath (Ordensprovinzial der Franziskaner, 1731), Ludwig Schmitz (Feldwebel, 1903), Grafen von Spee (Familie), August Seeling (Oberbürgermeister von Duisburg, geboren 1906), Richard Stegemann (1856-1925), Fritz Straßmann (Miterfinder der Atomkernspaltung, geboren 1902), Gebrüder Siebert (Firma, 1972), Johann Anton von Speyart (letzter Abt der Benediktinerabtei Siegburg, + 1817), Schadowstraße 65 (Hauschronik), Arthur Schlossmann (Kinderarzt, 1867-1932), Clara Schloßmann (Kommunalpolitikerin), Sport- und Trainingshalle Rheinstadion (1977), Stahl- und Röhrenwerk Reisholz GmbH (Firma, 1973), Josef Heinrich Sommer (Ratsherr, geboren 1900), Carl Salm (Firma, 1980), Pater Schönenbusch (SJ, 1728-1810), Anna Schmidt (Pädagogin, 1848-1930), Strohn (Familienpapiere), Franz Schrakamp (Arzt, 1860-1920), Kurt Schoop (Geschäftsführer NOWEA, geboren 1921), B. Simons & Co. (Bankhaus, 1981), Heinrich Karl Freiherr vom Stein (Vortrag von Eberhard Laux, 1982), Wolfgang Stoewer (Photograph, geboren 1943), Helmut Schildt (Gartenarchitekt, geboren um 1906), Haus Spilles (Eröffnung als Jugendzentrum, 1983), Sankt Josefs-Hospital (1881-1931), Louis Spohr (Komponist, 1784-1859), August Graf von Spee (Stadtrat, 1843), Schaffrath (Möbelhaus, 1984), Familie Erwin Scharzer, Leo Statz (1898-1943), Carl Schnitzler (Baumeister, 1789-1864).

T:
Friedrich Tamms (Stadtplaner, 1904-1980), Isaac Thalheimer (Journalist, 1869-1931), Torck (Familie), B. Traven (Schriftsteller), Willy Thelemann (Beigeordneter, 1869-1936), Paul Tang (Ulan, Militärpapiere), Tonhalle (Eröffnung, 1978), Taxi-Zentrale (Festschrift, 1978), Werner Tabel (Zeitzeuge, 1945).

U:
U-Bahn (1973 ff.), Zum Uerige (Hausbrauerei), Unterrath (Schattenhof).

V:
Adolph von Vagedes (Baurat), Clara Viebig (Schriftstellerin), Bernhard Vollmer (Staatsarchivdirektor, 1886-1958), Wilhelm Vomberg (Gärtner, Zeugnis, 1712), Fritz Vomfelde (1900-1961, Oberbürgermeister von Düsseldorf 1961), Alex Vömel (Kunsthändler, 1967), Verein Deutscher Ingenieure-Haus (1967), Gebrüder Vetter (Fabrik), Volkshochschule Düsseldorf (Vorlesungsverzeichnisse).

W:
Peter Joseph Weidenhaupt (Bauunternehmer), Wilhelm Wegner (Trauschein, 1833), Wolter-Schöllersche Akten (Meinerzgut zu Bilk, 1693-1889), Dauerhof zu Oberbilk 1753-1871, Besitzungen des Wilhelm Sassen 1830-1846, Backeshaushof im Amt Hardenberg 1630-1853), Albert Wenzier (Posthalter, 1774), Johann Wilhelm Windscheid (Hofkammerrat, 1776), Otto Friedrich Ludwig Wesendonk (Kaufmann, Heiratsurkunde), Josef Wilden (1877-1953), Waisenverein (1951), Wolff, (Regierungspräsident von Trier), Kleefeld von Wüstenhoff (Familie, Wappen), Evangelisches Waisenhaus (1865), Karl Woermann (Prof. der Kunstgeschichte), Firminins Wickenhäuser (Franziskanerbruder), Paul Wentzcke (Stadtarchivdirektor), Maximilian Friedrich Weyhe (Gartendirektor), Ludwig Wolker (Prälat, 1887-1955), Heinrich Weitz (Oberbürgermeister von Duisburg), Wilhelm Weidenhaupt (Bäckermeister, 1882-1947), Adolf Wintzen (Direktor der Rheinischen Bahngesellschaft, geboren 1907), Ulrich Wolf (Gartendirektor, 1902-1967), Arnold Wiedenfeldt (Hofapotheker, 1650), Karl Waschkowitz (Direktor der Oper am Rhein, + 1970), Wilhelm-Marx-Haus (Studienarbeit, 1973/74), Westdeutsche Landesbank (1974), Werner-Verlag (1970/75), von Wille (Malerfamilie), J. Willems & Co (Firma, 1969), Jean Wirtz (Firma), Wilhelm II. (deutscher. Kaiser und Kaiserin Viktoria), H.K. Westendorff (Firma, 1973), Wempe Juwelier), Windscheid & Wendel (Firma, 1980), Weiden (Familie), Maximilian Friedrich Weyhe, Werkstatt für angepaßte Arbeit GmbH (Reisholz), Walderholung (Verein, Waldschule "Kinderlust"), Hermann Weill (Widerstandskämpfer, 1924-1945).

Z:
Jakob Wilhelm von Zerres (Kanoniker, 1757), Zweibrücken (Stammtafel), Zohrmeyer (Familie, 1795-1844), Zollhof in Düsseldorf (Ordnung, 1896), Zanders (Familie), Zell-Zelle (Familie), Ziem (Firma, 1979), ZAKK (Zentrum für Aktion Kultur und Kommunikation e.V, 1981 ff.), Hans Ziller KG (Firma, 1974/76).

Seitenanfang


Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

24. April 2014 | 00:39 Uhr

Do
21°
Details Fr
23°
Details Sa
20°
Details