Düsseldorfer Stadtchronik 2015

Januar

 

10.1.

Zum 50. Mal findet das Neujahrsschwimmen der DLRG statt.

 

10.1.

Das „rheinische Derby“ im Eishockey findet in der ausverkauften Esprit-Arena statt (51.125 Zuschauer). Die DEG Metro-Stars gewinnen das Spiel gegen die Kölner Haie mit 3:2.

 

12.1.

Erstmals findet in Düsseldorf eine „Dügida“- Demonstration (Düsseldorf gegen die Islamisierung des Abendlandes) nach dem Vorbild der „Pegida“-Demonstrationen (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) in Dresden statt. In Düsseldorf formiert sich eine Gegenformation gegen die Islam-Gegner. An vielen öffentlichen Gebäuden (u.a. Fernmeldeturm, Rathaus, Riesenrad, zahlreiche Kultureinrichtungen) wird die Außenbeleuchtung abgeschaltet. Auch hat sich ein Bündnis von Sport, Kultur und Kirchen bis zur Politik und Gewerkschaften gegen Dügida formiert. Das Motto lautet: „Düsseldorfer Kultur und Sport für Humanität, Respekt und Vielfalt“. Bis Anfang Mai finden jeden Montag rund um den Hauptbahnhof Dügida-Demonstrationen statt, zuletzt mit immer geringerer Beteiligung.

 

14.1.

Zweimal kurz hintereinander, um 5.53 und 6.13 Uhr, bebt die Erde. Das Epizentrum wird zwischen Gerresheim und Erkrath ausgemacht. Die Beben haben eine Stärke von 1,9 auf der Richterskala. Schäden entstehen nicht.

 

17.-25.1.

Zur internationalen Messe „Boot“ kommen mit 240.000 Besuchern 8000 weniger als im Vorjahr.

 

21.1.

Oberbürgermeister Thomas Geisel zeichnet in Zusammenarbeit mit der Organisation "Düsseldorf Courage" 17 Düsseldorfer mit einer Ehrennadel für couragiertes Handeln aus: Steven Horst Müller, Thomas Zimmermann, Wilhelm Klusen, Gunnar Sven Lasch, Ahmed Abdou Emam Abdou, Joost Bongers, Stephanie Deus, Frank Stoffels, Karl Pepper, Marko Krneta, Wolfgang Horn, Oliver Büscher, Tamer Camirtasi, Jose Antonio Novoa, Rainer Klapdor, Stefan Aha und Nour Ahmad Djamali.

 

29.1.

Beim Leichtathletikmeeting (PSD Bank Meeting) gibt es einen Hallenrekord. Arne Gabius läuft die 5000m-Strecke in 13:27,54 Min, drei Sekunden schneller als die alte Bestzeit.

 

30.1.-1.2.

Zum vierten Mal findet in Düsseldorf das „Photo-Weekend“ statt. 40 Museen, Institutionen und Galerien geben jungen Fotografen die Möglichkeit, ihr Werke zu zeigen.

 

30.1.

Pascal Heithorn, bisher Sportredakteur bei Center TV, wird neuer Leiter des Sportamtes.

 

 

 

Februar

 

1.2.

Die Damenmannschaft des DHC gewinnt die Deutsche Meisterschaft im Hallenhockey, seit 110 Jahren der erste Titel des Vereins.

 

4.2.

Toni Cragg, ehemaliger Rektor der Kunstakademie, wird zum Ehrenmitglied der Kunstakademie ernannt.

 

6.2.

Das Hallenbad Oberkassel wird wegen schwerer baulicher Mängel gesperrt. Eine Sanierung des Schwimmbades rechnet sich nicht. An einer anderen Stelle im Stadtteil soll ein neues Hallenbad gebaut werden.

 

8.2.

In einer feierlichen Prozession werden die Gebeine des Franziskanerpaters Firminus Wickenhauser aus der Krypta der Klosterkirche an der Ecke Immermannstraße und Oststraße in die neue Heimat des Ordens, St. Maria Empfängnis, überführt.

 

9.-10.2.

Europas größter Sportkongress SpoBis findet mit rund 1200 Teilnehmern in Düsseldorf statt.

 

10.2.

Ein Projekt für Amphibien (Quaken für das Klima), das seit 2008 am Aquazoo durchgeführt wird, wird als UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet.

 

10.2.

Der Künstler Konrad Klapheck feiert seinen 80. Geburtstag.

 

13.2.

Die Organistin und Kirchenmusikerin Prof. Almut Rößler stirbt im Alter von 82 Jahren.

 

15.2.

Die Flughafen-Verwaltung zieht an den neuen Standort in die Airport-City.

 

20.2.

Fachhochschul-Präsidentin Brigitte Grass wird für eine weitere Amtszeit (vier Jahre) wiedergewählt.

 

22.2.

Die Schauspielerin Nicole Heesters erhält den Louise-Dumont-Goldtopas, der auf Lebenszeit verliehen wird. Die bisherige Trägerin Maria Becker starb 2012. Heesters gehörte von 1958-71 zum Ensemble des Schauspielhauses.

 

 

 

März

1.3.

Seit 100 Jahren produziert die Düsseldorfer Firma Teekanne ihre Teebeutel.

 

3.3.

Eröffnungsfeier im neuen Theater Flin nach dem Umzug von der Ackerstraße an die Ludenberger Straße.

 

6.3.

Das Akki (Aktion und Kultur mit Kindern) feiert sein 30-jähriges Bestehen.

 

12.3.

Rund 20.000 Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes demonstrieren für eine Tariferhöhung. Vor dem Landtag findet eine Kundgebung statt.

 

13.3.

Zero-Künstler Günther Uecker feiert seinen 85. Geburtstag.

 

18.3.

Die Bildhauerin Trude Esser stirbt im Alter von 89 Jahren.

 

21.3.

Zum 17. Mal findet in Düsseldorf der „Dreck-weg-Tag“ statt. 20 Tonnen Müll wird von 7300 fleißigen Helfern eingesammelt.

 

24.3.

In den französischen Alpen stürzt eine Maschine der Fluggesellschaft Germanwings ab, die auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf ist. Alle 150 Menschen an Bord kommen ums Leben. Unter anderem sind eine Schülergruppe aus Haltern sowie ein Sänger von der Deutschen Oper am Rhein an Bord. Die Auswertung des Flugschreibers ergibt später, dass der Co-Pilot in Selbstmordabsicht das Flugzeug abstürzen ließ.

 

 

25.3.

Rheinische Post, Antenne Düsseldorf, CenterTV und Düsseldorfer Anzeiger haben ein neues gemeinsames Medienhaus in den Schadow-Arcaden.

 

27.3.

Die Obdachlosen-Zeitung „fifty-fifty“ wird 20 Jahre alt.

 

 

 

April

 

1.4.

Präsident Josef Hinkel und Geschäftsführer Christoph Joußen vom Comitee Düsseldorfer Carneval treten von ihren Ämtern zurück.

 

4.4.

Die Melanchthonkirche feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einer Festwoche.

 

13.4.

In Lübeck stirbt der Schriftsteller, Zeichner und Bildhauer Günter Grass im Alter von 87 Jahren.            Er hatte von 1948 bis 1952 an der Kunstakademie Düsseldorf Grafik und Bildhauerei studiert.

 

16. 4.

Am 23. Brückenlauf nehmen fast 3900 Läufer teil.

 

18.4.

Lange Schlangen vor allem am Museum Kunstpalast und K 20 bei der 15. Nacht der Museen, zu der ca. 23.000 Besucher kommen.

 

25.4.

Am 13. Marathon in Düsseldorf nehmen ca. 18.000 Läufer aus 78 Nationen teil. Sieger: Männer: Marius Ionescu (Rumänien) 2:13:19 Std. Frauen: Annie Bersagel (USA) 2:22:28 Std.

 

28.4.

Der Energiekonzern Eon kündigt an, nach einer Aufspaltung mit dem Kernunternehmen (erneuerbare Energie, Netze und Kundendienstleistungen) nach Essen umzuziehen. Die neugegründete Gesellschaft „Uniper“ für konventionelle Stromerzeugung und Energiehandel sowie Exploration übernimmt die bisherige Konzernzentrale und Räume im Düsseldorfer Hafen.

 

 

 

Mai

 

4.5.

Die Montags-Demonstration der Dügida ist abgesagt worden, nachdem die Beteiligung in den letzten Wochen bröckelte.

 

14.5.

Nach Sanierung und Erweiterung wird die Mahn- und Gedenkstätte im Stadthaus an der Mühlenstraße mit einer neuen Dauerausstellung feierlich wiedereröffnet.

 

14.5.

Der Kunstmäzen Willi Kemp wird mit dem Jan-Wellem-Ring der Stadt ausgezeichnet. Seit vielen Jahren bereichert er das kulturelle Leben Düsseldorfs als Kunstsammler, Leihgeber und Förderer.

 

16.5.

Nach einem Jahr Leerstand zieht nun die Methodistengemeinde in die Matthiaskirche in Lichtenbroich. Sie hat Kirche und Gemeindezentrum gekauft.

 

21.-24.5.

Zur Jazz-Rally kommen 300.000 Gäste. Auch die Neuerungen werden gut angenommen.

 

24.5.

Borussia Düsseldorf gewinnt den 27. Deutschen Meistertitel im Tischtennis.

 

24./25.5.

Die Dankeskirche in Benrath feiert ihr 100-jähriges Bestehen.

 

28.5.

Die Bezirksvertretung 8 (Eller, Lierenfeld, Unterbach, Vennhausen) feiert ihr 40-jähriges Bestehen.

 

29.5.

Das St. Martinus-Krankenhaus eröffnet den Neubau der Klinik für Geriatrie.

 

29.5

Der Helmut-Käutner-Preis wird an den Schauspieler Ulrich Tukur verliehen.

 

30.5.

Bei durchwachsenem Wetter kommen rd. 650.000 Besucher zum Japantag an den Rhein.

 

31.5.

Die katholische Pfarre St. Joseph in Holthausen feiert den 100. Geburtstag der Kirche mit einem Pfarrfest.

 

31.5.

Bei der 66. Meisterfeier der Handwerkskammer im CCD erhalten 950 Jungmeister ihre Meisterbriefe. Ehrengast ist Kanzleramtsminister Peter Altmeier.

 

 

 

Juni

 

1.6.

Der Oberbilker Markt wird nach einer Umgestaltung wieder eingeweiht.

 

2.6.

Mehr als 20.000 Erzieher, Sozialarbeiter und Kita-Mitarbeiter demonstrieren vor dem Landtag für eine bessere Entlohnung ihrer Arbeit.

 

2.6.

Die neue Fluggastbrücke für das Großraumflugzeug A380 wird eröffnet.

 

6.6.

Der Streik der Mitarbeiter von Kindertagesstätten ist nach vier Wochen vorerst beendet. Die Tarifverhandlungen gehen in die Schlichtung. Ab 8.6. sind die Kitas wieder geöffnet.

 

6.6.

Das Schifffahrtmuseum wird nach einer Neukonzeption der Dauerausstellung wieder eröffnet.

 

6.6.

Das Kino Metropol an der Brunnenstraße feiert sein 75-jähriges Bestehen.

 

10.6.

In der Nähe der Inselstraße wird ein Denkmal für die Baumspender im Hofgarten eingeweiht. Bodenringe mit den jeweiligen Namen weisen auf Baumspender nach dem Sturm Ela hin.

 

11.-14.6.

Nach einem Jahr Zwangspause (Sturm Ela) findet der Bücherbummel auf der Königsallee wieder statt. Die Leitung hat ein neues Organisationskomitee übernommen.

 

14.6.

Mit einem großen „Fest der Vielfalt“ wird auf der Reitallee des Hofgartens mit allen Düsseldorfer-innen und Düsseldorfern gefeiert – als Dankeschön für das gezeigte bürgerschaftliche Engagement der vergangenen Monate beim Projekt "Neue Bäume für Düsseldorf" nach dem Sturm Ela und bei den Demonstrationen für Weltoffenheit und Toleranz.

 

16.6.

Nach umfangreicher Sanierung wird die Martinssäule vor der St. Andreas-Kirche wieder aufgestellt und dabei noch besser verankert.

 

18.6.

In einer Feierstunde im Rathaus überreicht Oberbürgermeister Thomas Geisel Dr. Edgar Jannott den Großen Ehrenring der Landeshauptstadt Düsseldorf. Damit werden die besonderen Verdienste und sein engagiertes Eintreten um die dauerhafte Bindung der Victoria-Versicherung (heute Ergo) an den Standort Düsseldorf gewürdigt.

 

20.6.

Die Gemeinschaftshauptschule Bernburger Straße in Eller feiert das 100-jährige Bestehen des Schulgebäudes, das im Laufe der Zeit mehrere Schulen beherbergte. Alle Ehemaligen sind zum Fest eingeladen.

 

21.6.

Der Mädchen- und Knabenchor der Clara-Schumann-Musikschule hat bei einem renommierten Wettbewerb in Erwitte in der Kategorie „gleichstimmig bis 13 Jahre“ den ersten Preis gewonnen. Darüber hinaus gewinnt der Chor noch zwei Sonderpreise für die beste Interpretation eines Volkslieds sowie die beste gestische Gestaltung.

 

27.6.

Das Open Source Festival auf der Rennbahn findet zum zehnten Mal statt. Bei dem Musikfestival treten vor allem Künstler aus der elektronischen und Indie-Musikszene auf.

 

 

 

Juli

 

1.7.

Erste Landung des Großraumflugzeugs A 380 im Linienverkehr. Es pendelt nun täglich zwischen Düsseldorf und Dubai.

 

1.7.

Simone Bruns ist neue Leiterin der Volkshochschule.

 

4.7.

Das Eko-Haus der Japanischen Kultur feiert sein 30-jähriges Bestehen.

 

10.7.

Grundsteinlegung für die neue Zentrale der Rheinbahn in Lierenfeld. 2017 sollen die 385 Mitarbeiter in den sechsgeschossigen Bau einziehen.

 

 

14.7.

In Palermo unterzeichnet Oberbürgermeister Thomas Geisel gemeinsam mit seinem Palermitanischen Amtskollegen, Leoluca Orlando, ein Abkommen für die künftige Zusammenarbeit beider Städte.

 

17.-26.7.

Zur Großen Kirmes kommen insg. 3,5 Mio. Besucher. Wegen eines angedrohten Sturmtiefs wird die Kirmes am letzten Samstag gar nicht erst geöffnet.

 

 

 

August

 

7.8.

Der Info-Pavillon am Kö-Bogen wird abgerissen.

 

13.8.

Die Schülerfirma „StormEla“ am Max-Planck-Gymnasium wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beim Schüler Business Award mit dem Sonderpreis „Lokale Helden“ ausgezeichnet. Die Firma hat seit 2014 in Eigenproduktion hölzerne Untersetzer mit Düsseldorfer Motiven vertrieben.

 

17.8.

Auf der Höhe der Flughafenbrücke kollidiert ein Frachter mit einem Passagierschiff. Es gibt elf Leichtverletzte. Grund der Havarie war wohl ein technischer Defekt.

 

18.8.

Schüler des Comenius-Gymnasiums demonstrieren auf dem Burgplatz gegen die Raumnot an ihrer Schule. Seit drei Jahren wird zum Teil in Containern unterrichtet. Die Aula wurde zur Mensa, es fehlen Fachräume.

 

21.-30.8.

Das „40° Urban Art Festival“ zeigt zum wiederholten Mal Fassadenmalerei im öffentlichen Raum.

 

21.8.

Zum dritten Mal wurde das Ballett der Deutschen Oper am Rhein zur Compagnie des Jahres gewählt.

 

26.8.

Schauspieler und Regisseur Peter Kern stirbt in Wien im Alter von 66 Jahren. Er hat viele Jahre in Düsseldorf gelebt und gearbeitet.

 

 

28.8.

Die Düsseldorfer Reiterstaffel der Polizei wird verabschiedet. In Bochum werden nun alle Reiterstaffeln in Nordrhein-Westfalen zentralisiert.

 

 

 

September

 

1.9.

Bundespräsident Joachim Gauck besucht die Ausstellung „China 8“ im NRW-Forum.

 

4.9.

Das neue Balletthaus der Deutschen Oper am Rhein wird offiziell eröffnet. Es wurde innerhalb von zehn Monaten neben dem Straßenbahndepot „Am Steinberg“ errichtet.

 

5.9.

Das China-Fest auf dem Marktplatz zählt 30.000 Besucher.

 

5.9.

Auf den Oberkasseler Rheinwiesen findet eine Kurden-Demonstration mit ca. 21.000 Teilnehmern statt.

 

9.9.

Dezernent Burkhard Hintzsche wird in der Ratssitzung zum Stadtdirektor gewählt. Die Amtszeit beginnt am 1.10.

 

9.9.

Die Amtszeit von Dezernentin Helga Stulgies wird um acht Jahre verlängert.

 

14.9.

Dezernent Andreas Meyer-Falcke wird zum Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses des Deutschen Städtetages NRW gewählt.

 

16.9.

Angela Genger, über 20 Jahre Leiterin der Düsseldorfer Mahn- und Gedenkstätte, erhält den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

16.9.

Die älteste Düsseldorferin, Lucie Neumann aus Gerresheim, wird 109 Jahre alt.

 

18.9.

Stadtdechant Rolf Steinhäuser wird verabschiedet.

 

18.9.

Die Dügida demonstriert nach einer Pause wieder in der Innenstadt, diesmal mit einem längeren Weg. Dabei blockieren die zahlenmäßig überlegeneren Gegendemonstranten den Zugweg von Dügida.

 

 

 

19.9.

Eine erste Ehrenamtsmesse findet auf dem Schadowplatz statt. 87 Vereine stellen ihre ehrenamtliche Arbeit vor.

 

20.9.

Den diesjährigen Aeolus-Wettbewerb gewinnt Andrea Cellacchi, Italien, 18 Jahre alt, mit dem Fagott. Der zweite Preis geht an Christopher Koppitz, Portugal, 22 Jahre alt, mit Oboe. Er erhält gleichzeitig den Publikumspreis. Den dritten Preis gewinnt Andreas Mader, Österreich, 22 Jahre alt, mit dem Saxophon.

 

 

 

Oktober

 

1.10.

Stadtdirektor und Kämmerer Manfred Abrahams wird verabschiedet. Er wechselt in den Vorstand der Stadtwerke Düsseldorf.

 

1.10.

Die neue Stadtkämmerin Dorothee Schneider nimmt ihre Arbeit in Düsseldorf auf.

 

6.10.

An der St. Franziskus Straße steht die erste winterfeste Traglufthalle für bis zu 300 Flüchtlinge bereit.

 

7.10.

Der lokale Radiosender Antenne Düsseldorf wird 25 Jahre alt.

 

8.10.

Der Bildhauer Bert Gerresheim feiert seinen 70. Geburtstag.

 

9.10.

Zur Eröffnung der Zurabán-Ausstellung im Museum Kunstpalast kommt die spanische Königin Letitia nach Düsseldorf.

 

9.10.

Auf der Oberkasseler Brücke geht der neue Radweg in Betrieb. Hierfür wird je eine Fahrspur für den Autoverkehr gesperrt.

 

10.10.

Die Fotografin Hilla Becher stirbt im Alter von 81 Jahren.

 

10.10.

Die Galerie Ludorff an der Königsallee 22 feiert 40-jähriges Bestehen.

 

16.10.

Nach 65 Jahren wird das Terminal I. am Flughafen abgerissen. Auf dem Gelände entstehen weitere Parkplätze.

 

22.10.

Der Düsseldorfer Zero-Künstler Günther Uecker erhält den Staatspreis Nordrhein-Westfalen. Er hat mit seinem Lebenswerk Generationen von jungen Künstlern beeinflusst und die zeitgenössische Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg maßgeblich mitgeprägt.

 

22.10.

Das Versicherungsunternehmen Arag wird 80 Jahre alt. 1935 wurde es von Heinrich Faßbender gegründet. Sein Enkel Paul Faßbender führt das Unternehmen seit dem Jahr 2000.

 

22.10.

Die Josef-Neuberger-Medaille der Jüdischen Gemeinde teilen sich diesem Jahr der ägyptisch-deutsche Politikwissenschaftler und Publizist Hamed Abdel-Samad sowie der palästinensisch-israelische Autor und Psychologe Ahmad Mansour. Beide setzen sich in der islamischen Welt gegen Antisemitismus ein.

 

24.10.

Der neue Stadtdechant Ulrich Hennes wird in St. Lambertus in sein Amt eingeführt.

 

25.10.

Die Friedensaktivistin Barbara Gladysch wird 75 Jahre alt.

 

25.10.

Der Düsseldorfer Ortsverband des Kinderschutzbundes feiert sein 50-jähriges Bestehen.

 

28.10.-1.11.

Das New Fall Festival mit über 20 Pop- und Rockkonzerten an besonderen Orten wie Kirchen und Museen hat insgesamt 12.500 begeisterte Zuschauer.

 

29.-31.10.

Zum ersten Mal findet die „Electri-City-Conference“ zum Thema Popmusik statt.

 

 

 

November

 

4.11.

Die neue Polizeiwache Nord mit 70 Mitarbeitern am Flughafen (Frachtstraße) wird eingeweiht. Sie ist zuständig von Angermund bis Unterrath.

 

8.11.

Die Düsseldorfer Eislaufgemeinschaft (DEG) feiert sein 80-jähriges Bestehen.

 

9.11.

Das Freizeitbad Düsselstrand wird 20 Jahre alt.

 

9.11.

Planungsdezernent Gregor Bonin beendet seine Tätigkeit in Düsseldorf und wechselt nach Mönchengladbach.

 

10.11.

Mit Einweihung des Nord-Süd-Tunnels wird der vierte und damit letzte Ast des Tunnelsystems am Kö-Bogen dem Verkehr übergeben.

 

11.11.

Der Allgemeine Verein der Karnevalsfreunde von 1829 feiert in der Session 2015/2016 sein 17 x 11 Jubiläum.

 

14.11.

Auf der Schloßstraße wird ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Neben Patienten des St. Vinzenz-Krankenhauses und des Alten- und Pflegeheims Katharina Labouré müssen auch 2000 Anwohner evakuiert werden.

 

16.11.

Mit einem Festakt in der Tonhalle wird das 50-jährige Bestehen der Heinrich-Heine-Universität gefeiert.

 

16.11.

Der langjährige Vorsitzende des „Freundeskreis Heinrich-Heine“, Karl-Heinz Theisen, stirbt im Alter von 75 Jahren.

 

16.11.

Nach dem Terroranschlag in Paris (13.11.) zeigt sich Düsseldorf solidarisch. Es gibt unter anderem eine Schweigeminute und im Rathaus wird ein Kondolenzbuch ausgelegt.

 

17.11.

Die erste PFT-Grundwasserreinigungsanlage am Flughafen wird in Betrieb genommen.

 

20.11.

Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, die sich seit Jahren ehrenamtlich im sozialen oder kulturellen Bereich oder im Tier- oder Umweltschutz engagieren, werden mit dem Martinstaler ausgezeichnet. Preisträger sind: Manfred Bracken, Silke Drees, Margarete Fengler, Renate Jastrzembski, Friedhelm Köhler, Helga Urban, Petra Verhoeven, Dieter Ziob, Monika Straub, Claudia Seidensticker, Martina Biermann und Brigitte Skubinna.

 

27.11.

Im Rahmen einer Gala im Maritim-Hotel wird der Nachhaltigkeitspreis verliehen. Preisträgerin in diesem Jahr ist die schwedische Königin Silvia mit ihrer „World Childhood Foundation“ für hilfsbedürftige Kinder. Den Ehrenpreis erhält Hans-Dietrich Genscher für sein politisches Lebenswerk. Ein weiterer Ehrenpreis wird an den UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterro verliehen.

 

 

 

Dezember

 

1.12

In einem Festakt wird Albrecht Woeste zum Ehrenbürger der Landeshauptstadt ernannt. Er das vierte Mitglied der Unternehmerfamilie Henkel, das diese Ehrung erhält.

 

5.12.

Die Düsseldorfer Jonges organisieren am Hofgarten eine Demonstration für den Erhalt der Gasbeleuchtung in Düsseldorf.

 

6.12.

Neuer Sprecher der Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Heimat- und Bürgervereine ist Bernhard von Kries. Sein Vorgänger Edmund Spohr wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

7.12.

In der Kurve vom Bolker Stern in die Hunsrückenstraße entgleist eine Straßenbahn wegen überhöhter Geschwindigkeit. Dabei wird mit Glück niemand verletzt. Mit großem Aufwand wird die Bahn in die Schienen zurückgesetzt.

 

7.12.

Der lokale Fernsehsender Center TV zeichnet die Düsseldorfer des Jahres aus. Erstmals findet die Gala auf dem Areal Böhler statt. Die Preisträger in den verschiedenen Kategorien sind:

Gert Wittkötter (Planer der Wehrhahnlinie) im Bereich Lebenswerk; Christof Kreutzer (DEG-Trainer) im Bereich Sport; Marion Ackermann (Leiterin Kunstsammlung NRW) im Bereich Kultur; Rolf Schrömgens (Mitbegründer Trivago) im Bereich Wirtschaft; Marc Buttmann (entwickelte ein Verfahren zum Energiegewinn aus Klärschlamm) in der Kategorie Nachhaltigkeit und Erika Manassero (Verein „We are Europe) in der Kategorie Ehrenamt. Einen Sonderpreis für Flüchtlingshilfe wird an sieben Organisationen verliehen: Jutta Maxisch (DRK), Saida Quarissaidi (Awo), Henrik Bölte (Johanniter); Beata Burnecki (Diakonie); Lutz Grundmann (Arbeiter-Samariter-Bund), Schabnam Ahmadi (Caritas) und Thomas Undorf (Malteser).

 

9.12.

Die Förderpreise der Landeshauptstadt werden in diesem Jahr verliehen an: Bildende Kunst: Julia Gruner (Malerin/ Objektkünstlerin), Max Schulze (Maler); darstellende Kunst: Moritz Führmann (Schaupieler), das Hartmannmüller-Duo (Tänzer/ Choreografen); Musik: Frederike Möller (Pianistin), Nico Brandenburg (Bassist), Literatur: Dorian Steinhoff (Autor und Literaturvermittler), Wissenschaft: Dr. Svenja Caspers (Medizinerin).

 

11.12.

Eva-Maria Illigen-Günther, Geschäftsführerin der Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH wechselt zur städtischen Wohnungsgesellschaft (SWD). Neuer Chef wird Frank Schrader, bisher Geschäftsführer bei der Werbeagentur Gramm (Tochter der Werbefirma Grey).

 

17.12.

Forscher der Klebstoffabteilung von Henkel waren an den Restaurierungsarbeiten der Maske von Tutanchamun beteiligt. Vor einem Jahr war bei Reinigungsarbeiten der Pharaonenbart der Totenmaske abgebrochen. Nun wurde die Maske im ägyptischen Museum in Kairo präsentiert.

 

26.12.

Am 2. Weihnachtstag ziehen ca. 15.000 Kurden in einer Demonstration vom Hauptbahnhof zum Landtag.

 

28.12.

Gottfried Arnold, Mitherausgeber der Rheinischen Post, stirbt im Alter von 82 Jahren. Von 1978-2012 war er Vorsitzender des Aufsichtsrats der Rheinischen Post.