Düsseldorfer Stadtchronik 2017

Januar

 

1.1.

Jörn Hohenhaus wird neuer Kanzler der Kunstakademie.

 

7.1.

Die Messe feiert ihr 70-jähriges Bestehen. Sie wurde 1947 als Nowea (Nordwestdeutsche Ausstellunggesellschaft) gegründet.

 

16.1.

Das traditionsreiche Gewürzhaus in der Altstadt eröffnet neue Geschäftsräume an der Kapuzinergasse.

 

18.1.

Der ehem. Messe-Chef Kurt Schoop (1967-1984) stirbt in Travemünde im Alter von 95 Jahren.

 

19.1.

Eine bei Bauarbeiten an der Schwannstraße gefundene Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wird erfolgreich entschärft.

 

20.1.

Seit 60 Jahren gibt es Radarkontrollen. Der erste Versuch fand in Düsseldorf statt.

 

21.-29.1.

Die weltgrößte Wassersport-Messe „Boot“ findet statt.

Bei einem Meeresumweltsymposium hält Fürst Albert von Monaco die Eröffnungsrede.

 

22.1.

Das Junge Schauspielhaus feiert sein 40-jähriges Bestehen. Erste Leiterin war Barbara Oertel-Burduli.

 

26.1.

Prof. Susanne Hahn von der Heinrich-Heine-Universität erhält den mit 100.000 € dotierten Preis für Philosophie und Sozialethik der Hamburger Max-Uwe-Redler-Stiftung.

 

 

 

Februar

 

1.2.

Bis Ende Februar läuft der Räumungsverkauf von Galeria Kaufhof im Carsch-Haus. Das Untergeschoss wird umgebaut und das Angebot neu sortiert. Die restlichen vier Etagen werden ab Sommer vom Warenhaus „Saks off 5th“ übernommen.

 

5.2.

Weil das Klostergebäude abgerissen wird, wird in der Firminus-Klause der Franziskaner an der Immermannstraße zum letzten Mal Essen an Mittellose ausgeteilt.

 

7.2.

Die letzte Schuhmusterschau GDS startet. Nach 61 Jahren übernimmt nun die Igedo die Präsentation von Schuhmoden.

 

19.2.

Die derzeit älteste Düsseldorferin, Lucie Neumann, stirbt im Alter von 110 Jahren. Bis zu ihrem 107. Lebensjahr lebte sie in einer eigenen Wohnung, bevor sie in ein Altenheim zog.

 

20.2.

Am Elbsee wird das „vabali spa Düsseldorf“ mit 10 Saunen, zwei Dampfbädern und einem Laconium, zwei Pools und zahlreichen Ruheräumen als Wellness-Center eröffnet.

 

28.2.

Das in Düsseldorf gegründete Textilgeschäft Strauss schließt nach 105 Jahren.

 

 

 

März

 

4.3.

Erstmals findet die Verleihung des Friedrich-Becker-Preises in Düsseldorf statt. Der Preis erinnert an den Düsseldorfer Goldschmied Friedrich Becker (1922-1997, u. a. Oberbürgermeisterkette) und wurde 1999 von seiner Witwe und der Gesellschaft für Goldschmiedekunst in Hanau gestiftet. Diesjähriger Preisträger ist Michael Becker aus München (zufällige Namensgleichheit).

 

9.3.

An der Theodorstraße wird bei Bauarbeiten eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg direkt neben der Auffahrt zur A52 gefunden. Für die Entschärfung wird die Autobahn 52 gesperrt, später auch die A44. Ca. 8.000 Anwohner werden evakuiert.

 

9.3.

Bei einem Amoklauf im Hauptbahnhof verletzt ein 36-jähriger Mann, offensichtlich psychisch gestört, sieben Menschen zum Teil schwer. Nach einem Fluchtversuch, bei dem er sich verletzt, kann er festgenommen werden.

 

21.3.

Die Heinrich-Heine-Gesellschaft und das Heinrich-Heine-Institut haben erstmals den „Heinrich-Heine-Taler“ verliehen. Erster Preisträger ist Prof. Dr. Joseph Anton Kruse, der 34 Jahre das Heine-Institut geleitet und viel über Heine publiziert hat.

 

25.3.

Zum 17. Mal findet die Nacht der Museen statt. Themen in diesem Jahr sind unter anderem Frankreich und der Grand Départ.

 

28.-30.3.

Düsseldorf ist Gastgeber des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags.

 

31.3.

Das Textilgeschäft Bornemeyer an der Schadowstraße schließt nach fast 90 Jahren.

 

 

 

April

 

1./2.4.

Die griechische Gemeinde feiert zum ersten Mal ein Griechenland-Fest auf dem Marktplatz.

 

5.4.

Für das Schulgebäude des Heinrich-Hertz-Berufskollegs an der Redinghovenstraße wird der Grundstein gelegt.

 

5.4.

Die Abrissarbeiten der Epiphaniaskirche in Rath beginnen. Auf dem Gelände entstehen eine Kindertagesstätte und eine Kapelle für ökumenische Gottesdienste.

 

5.4.

Seit 25 Jahren engagieren sich Männer und Frauen in der Armenküche in der Altstadt, zurzeit sind dies 60 Personen. Die Finanzierung läuft komplett über Spenden. Nur die Räumlichkeiten werden von der Stadt zur Verfügung gestellt.

 

8.4.-30.7.

Im Museum Kunstpalast findet eine große Lucas-Cranach-Ausstellung statt.

 

13.-17.4.

Die U19 Champions Trophy (früher: BV04 Osterturnier) findet erstmals am Flinger Broich statt. Zum vierten Mal in Folge gewinnt die Fußballmannschaft von RB Salzburg.       

 

22.4.

Am Burgplatz ersetzen nun farbige Keramikelemente die ursprüngliche Gestaltung mit aufgemalten Farbtupfern an der Mauer der Freitreppe. Das Kunstwerk „Rivertime“ stammt von Prof. Hermann-Josef Kuhna.

 

30.4.

Mehr als 16.000 Läufer (viele Staffeln) nehmen am Rhein-Marathon teil. Sieger sind Robert Chemonges (Uganda, 2:10:30 Std.) und Doroteia Alves (Portugal, 2:32:00 Std.)

 

30.4.

Die evangelische Pauluskirche in Unterrath wird wegen der Zusammenlegung von Gemeinden geschlossen. Ein Abriss des Gebäudes ist nicht vorgesehen.

 

 

 

Mai

 

4.-.10.5.

Die Messe Interpack ist die größte Fachmesse, die seit 1958 alle drei Jahre regelmäßig in Düsseldorf stattfindet.

 

11.5.

Das neue Schulgebäude des Albrecht-Dürer-Berufskollegs an der Paulsmühlenstraße feiert Richtfest.

 

11.-14.5.

Mit verschiedenen Veranstaltungen wird die 25-jährige Städtepartnerschaftvon Düsseldorf und Moskau gefeiert.

 

12.5.

Der diesjährige Helmut-Käutner-Preis wird an die Filmregisseurin Margaretha von Trotta verliehen.

 

14.5.

An der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen beteiligen sich in Düsseldorf 67,8 Prozent der Wahlberechtigten. Ergebnis in Düsseldorf: CDU: 30,9%; SPD: 26,6%; Grüne: 8,1%; FDP: 17,5%; Piraten: 0,9%; Linke: 6,2%; AfD: 6,3%; Sonstige: 3,6%.

 

19.5.

Das Hallenbad in Unterrath wird 50 Jahre alt.

 

20.5.

650.000 Besucher kommen zum 16. Japan-Tag an den Rhein, der mit einem großen Feuerwerk endet.

 

29.5.-5.6.

Auf dem Messegelände findet die Tischtennis-Weltmeisterschaft statt. Es nehmen 130 Nationen mit 700 Aktiven teil. Die deutschen Spieler scheiden im Viertelfinale aus. Einzelsieger der Finals (Herren und Damen) sind die Chinesen Ma Dong und Ding Ning.

 

 

 

 

Juni

 

1.6.

Christian Zaum wird als neuer Beigeordneter vereidigt. Zu seinem Ressort gehören Rechtsamt, Ordnungsamt, Amt für Statistik und Wahlen, Amt für Wohnungswesen und die Bereiche Datenschutz und Regionale Angelegenheiten.

 

1.6.

Mit dem ersten Spatenstich startet der Bau des Projekts „Kö-Bogen II“ am Gustaf-Gründgens-Platz.

 

1.-4.6.

Bei der 25. Jazz Rally finden 65 Konzerte in Düsseldorf statt, zu denen rund 300.000 Besucher kommen.

 

8.-11.6.

Der Bücherbummel auf der Königsallee hat ca. 200.000 Besucher.

 

24.-25.6.

Rund 1.800 Teilnehmer aus 30 Nationen nehmen an verschiedenen Disziplinen (Junioren, Senioren, Sprint-Europameisterschaft, Amateure) des Triathlons teil. Bei der Sprint-Europameisterschaft gewinnen Joao Pereira (Portugal) und Laura Lindemann (Potsdam).

 

30.6.

Die Grundschule an der Krahnenburgstraße in Lichtenbroich feiert ihr 60-jähriges Bestehen mit einem Sommerfest und einer Zirkus-Projektwoche.

 

30.6.

Zum Grand Départ der Tour de France findet an Schloss Benrath ein Lichterfest mit einem Konzert der Düsseldorfer Symphoniker statt. Dabei ist auch internationale Prominenz: Fürst Albert von Monaco, Tourdirektor Christian Prudhomme, der französische Generalkonsul Vincent Muller und viele andere.

 

31.6./1.7.

Gelungener Start der Tour de France mit einem Zeitfahren in Düsseldorf. Trotz Regens kommen an beiden Tagen insgesamt 1,3 Mio. Fahrradbegeisterte an den Streckenrand. 2.500 freiwillige Helfer sorgen an der ganzen Strecke für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

 

 

 

Juli

 

1.7.

Die Band Kraftwerk gibt im Rahmen des Grand Départ im Ehrenhof eines ihrer seltenen Konzerte.

 

1.7.

Der Lernort Studio feiert 40-jähriges Bestehen. Ziel der Einrichtung ist es, die Kreativität von Schülern zu stärken.

 

1.7.

Die Notfallpraxis feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. Zunächst war der Sitz an der Erkrather Straße. Später zog man zum Evangelischen Krankenhaus um.

 

4.7.

Der Düsseldorfer Polizeihistoriker Klaus Dönecke stirbt im Alter von 62 Jahren. Er hatte den Verein „Geschichte am Jürgensplatz“ mitgegründet und die Rolle der Düsseldorfer Polizei im Nationalsozialismus untersucht. Für seine Verdienste wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz, als Gerechter unter den Völkern bei Yad Vashem, dem Verdienstorden des Landes NRW und der Josef-Neuberger-Medaille ausgezeichnet.

 

4.7.

Der neue Rheindüker wird seiner Bestimmung übergeben. Abwasser aus dem Düsseldorfer Norden fließt nun durch eine neue Leitung unter dem Rhein in das Klärwerk Meerbusch-Ilverich.

 

7.7.

Das Düsseldorfer Kom(m)ödchen feiert sein 70-jähriges Bestehen.

 

7.-9.7.

Zum 17. Mal findet das Frankreichfest statt. In diesem Jahr kommen mehr als 100.000 Besucher zur Rheinpromenade.

 

8.7.

Zum Open Source Festival kommen 7.000 Musikfans auf die Rennbahn.

 

9.7.

Mit einem Tag der offenen Tür wird im Kinderhospiz Regenbogenland ein Erweiterungsbau für ein Jugendhospiz eingeweiht.

 

10.7.

Feuerwehrsprecher Heinz Engels geht nach 44 Jahren in den Ruhestand. 2001 wurde er erster hauptamtlicher Pressesprecher der Feuerwehr.

 

30.7.-28.8.

Der Heimatverein Düsseldorfer Jonges feiert sein 85-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung im Stadtmuseum.

 

 

 

August

 

1.8.

Der neue Rektor der Kunstakademie, der Architekt Karl-Heinz Petzinka, nimmt seine Tätigkeit auf.

 

8.8.

Die Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg an der Merziger Straße in Derendorf verläuft ohne Probleme. Drei Hauptverkehrsachsen sind von Sperrungen betroffen. Ein Pflegeheim muss komplett geräumt werden.

 

12.-26.8.

Das 40° Urban Art-Festival findet alle zwei Jahre in Düsseldorf statt. In diesem Jahr wird die Straßenkunst in Holthausen präsentiert.

 

15.8.

Der Kraftwerksblock „Fortuna“ der Stadtwerke auf der Lausward wird wegen seiner Klimafreundlichkeit ausgezeichnet. Er gehört nun zur „Klima.Expo.NRW“.

 

16.8.

Die Ballett-Kompanie von Martin Schläpfer an der Deutschen Oper am Rhein ist zum vierten Mal in Folge bei einer Kritiker-Umfrage zur Tanzkompanie des Jahres gewählt worden.

 

19.8.

Im Alter von 103 Jahren stirb der Maler Karl Otto Götz. Er war 1959-1979 Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

 

24.8.

Peter Albers, Leiter der Düsseldorfer Feuerwehr, wird auf der Kniebrücke mit einem Spalier von Mitarbeitern aller Dienststellen in den Ruhestand verabschiedet.

 

28.8.

Am Kö-Bogen wird der Joachim-Erwin-Platz eingeweiht.

 

 

 

September

 

1.9.

Die Juristin Brigitta Radermacher wird neue Regierungspräsidentin in Düsseldorf.

 

1.9.

Das Bündnis „Düsseldorfer Appell“ kämpft seit 25 Jahren gegen Fremdenfeindlichkeit.

 

3.9.

Der Kö-Lauf findet in verschiedenen Disziplinen und Altersklassen auf der Königsallee statt.

 

12.-17.9.

An dem diesjährigen internationalen Aeolus-Wettbewerb nehmen 260 Musiker aus 44 Ländern teil. Es wird kein erster Preis verliehen, sondern zwei zweite Preise: Demin Matvey aus Russland (Flöte) und Eudes Bernstein aus Paris (Saxophon). Der dritte Preis geht an Christoph Schneider aus Frankfurt am Main (Klarinette). Der Publikumspreis wird ebenfalls an Demin Matvey verliehen.

 

14.9.

Die Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit (Sabra) wird eröffnet. Sie bietet Beratung bei Vorfällen von Rassismus und Antisemitismus.

 

22.-24.9.

Nach umfangreicher Sanierung wird die Wiedereröffnung des Aquazoos drei Tage lang gefeiert.

 

25.9.

An der Neubrückstraße/ Ecke Mutter-Ey-Platz (Andreasquartier) wird das Mutter-Ey-Denkmal, geschaffen von Bert Gerresheim, eingeweiht.

 

25.9.

Die Ferdinand-Heye-Schule in Gerresheim feiert ihr 150-jähriges Bestehen.

 

28.9.

Die Künstlerin und Kunstmäzenin Gabriele Henkel stirbt im Alter von 85 Jahren.

 

28.9.

Seit 200 Jahren gibt es ein Eichamt in Düsseldorf. Seit 1974 ist der Sitz der Landesbehörde in Heerdt.

 

30.9.

Mit einem Festakt feiert das Gymnasium an der Koblenzer Straße sein 50-jähriges Bestehen.

 

 

 

Oktober

 

1.10.

Die neue Firminusklause der Franziskaner wird vom Stadtdechanten an der Oststraße 40 eingeweiht. Im neuen Speisesaal finden 50 Personen Platz. Die alte Klause an der Immermannstraße wurde im Februar geschlossen, weil die Klostergebäude abgerissen wurden.

 

 

6.10.

Mit einem Festakt feiert das Max-Planck-Institut für Eisenforschung sein 100-jähriges Bestehen.

 

6.-8.10.

Zum 70. Jubiläum der Partnerschaft zwischen Düsseldorf und Reading (Großbritannien) findet erstmalig das "Reading-Weekend" in Düsseldorf statt.

 

8.10.

Im Museum Kunstpalast findet die Abschiedsfeier des Freundeskreises für den langjährigen Direktor Beat Wismer statt.

 

11.10.

Das neue „Andreasquartier“ hinter dem alten Amts- und Landgericht an der Mühlenstraße wird eingeweiht.

 

15.10.

Die Galerie Paffrath auf der Königsallee wird 150 Jahre alt.

 

17.10.

Das Roncalli-Apollo-Varieté unter der Kniebrücke feiert sein 20-jähriges Bestehen.

 

17.10.

Die Buchhandlung BiBaBuZe (Bilker Basis-Buch-Zentrale) ist seit 40 Jahren am Bilker Bahnhof ansässig.

 

18.10.

Nach Abschluss der Bauarbeiten der Wehrhahnlinie wird der Corneliusplatz mit dem wieder aufgebauten Schalenbrunnen freigegeben.

 

18.10.

Die erste Einkaufspassage auf der Königsallee, das Kö-Center, wird 50 Jahre alt.

 

19.10.

Die Josef-Neuberger-Medaille der jüdischen Gemeinde wird in diesem Jahr an den Sozialrichter Jan-Robert von Renesse und den Verein Heimatsucher verliehen.

 

22.10.

Die A-Jugend des DSD (Deutscher Sportklub Düsseldorf e. V.) gewinnt die Deutsche Hockey-Meisterschaft auf der Heim-Anlage an der Altenbergstraße in Grafenberg.

 

25.10.

Die Altstadtwache der Polizei zieht um zur Heinrich-Heine-Allee 1.

 

27.10.

Die letzte Maschine von Air Berlin landet in Düsseldorf, nachdem die Fluggesellschaft wegen Insolvenz den Betrieb einstellt. In Düsseldorf sind 2.000 Mitarbeiter betroffen.

 

 

 

November

 

2.11.

Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, die sich seit Jahren ehrenamtlich im sozialen oder kulturellen Bereich oder im Tier- oder Umweltschutz engagieren, werden mit dem Martinstaler ausgezeichnet. Preisträger sind: Heike Dammann, Andreas Halfmann, Hermann Hegenscheidt, Susanne Hertel, Hermann-Josef Jann, Dr. Wolf Jenkner, Jaqueline Joliet, Klaus-Peter Pfitzmann, Monika und Achim Skowronek, Günther Steinert, die „Futuro Si“-Initiative für Kinder aus Lateinamerika und die Initiative „SMS, sei schlau, mach mit, sei fit“.

 

4.11

Die Polizei bricht in der Innenstadt eine Demonstration von Kurden ab, da es zu Krawallen kommt und verbotene Fahnen gezeigt werden.

 

8.11.

Unter der Theodor-Heuss-Brücke wird eine öffentliche Sportfläche eröffnet, auf der Fußball, Handball und Basketball gespielt werden kann.

 

17.-19.11.

Die neue Kunstmesse Art Düsseldorf findet in zwei Hallen der Böhlerwerke statt.

 

22.11.

Die Düsseldorfer Firma IOX Lab erhält den Gründerpreis NRW. Seit 2015 entwickelt die Firma intelligente und vernetzte Produkte aus dem Bereich „Internet of Things“.

 

23.11.-30.12.

Die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf sind erstmals bis zum Ende des Jahres geöffnet. Neu ist eine Eisbahn auf dem Corneliusplatz.

 

27.11.

Die Düsseldorfer des Jahres werden vom lokalen Fernsehsender Center TV ausgezeichnet. Die Preisträger in den verschiedenen Kategorien sind: Kabarettist Dieter Nuhr für seinen Einsatz für SOS-Kinderdörfer (Ehrenamt); Kabarettist Christian Ehring (Kultur); Zero-Künstler Heinz Mack (Lebenswerk); Brigitte Grass, Präsidentin der Hochschule Düsseldorf (Wirtschaft); Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 (Sport); Oliver Bannach, Institut für physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität (Innovation & Nachhaltigkeit).

 

 

 

 

Dezember

 

5.12.

Das Kosmetikunternehmen L’Oréal hat seine neue Europazentrale am Kennedydamm/ Ecke Roßstraße bezogen. Das Gebäude hat 16 Etagen, 22.000 m² Bürofläche und ist 60 m hoch.

 

6.12.

Die Initiative Foodsharing wird mit dem mit 2.500 Euro dotierten Umweltpreis der Landeshauptstadt ausgezeichnet.

 

8.12.

Im Rahmen einer großen Gala wird im Maritim-Hotel der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. Preisträger sind unter anderem Königin Mathilde von Belgien, Verhaltensforscherin Jane Goodall, Sängerin und Aktivistin Anni Lennox und Musiker Marius Müller-Westernhagen.

 

11.12.

Die älteste Düsseldorferin, Felicitas Rau, feiert ihren 110. Geburtstag.

 

12.12.

Die Förderpreise der Landeshauptstadt werden in diesem Jahr wie folgt verliehen: Bildende Kunst - Liza Diekwisch (Malerin) und Robert Olawnyi (Medienkünstler); Darstellende Kunst - Ann-Kathrin Adam (Tänzerin) und Rymon Zacharei (Tänzer); Musik - „Heinzen-Mead“ (Duo) und „Gato Preto“ (Band); Literatur - Marlene Röder (Autorin); Wissenschaft - Junior-Professorin Dr. Annika Herr (Gesundheitsökonomin).

 

12.12.

In einem ersten Abschnitt des Hofgartens können die Gaslaternen wieder leuchten. Sie waren seit dem Sturm Ela 2014 defekt.

 

14.12.

Die Einrichtung einer Kunstkommission wird vom Stadtrat beschlossen. Sie ist für die Koordination der künstlerischen Projekte am Bau und im öffentlichen Straßenraum zuständig.

 

16.12.

An der Heidelberger Straße in Eller wird das Richtfest für einen großen Skaterpark gefeiert.

 

26.12.

Der Düsseldorfer Schausteller Oskar Bruch sen. stirbt im Alter von 77 Jahren. Er hat insgesamt 40 Großanlagen entworfen.

 

31.12.

Bürgermeister und Ratsmitglied Günter Karen-Jungen (Bündnis 90/Die Grünen) gibt sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen ab. 28 Jahre lang war er in der Kommunalpolitik tätig.