Düsseldorfer Stadtchronik 1966

1.1.1966

100 Jahre Maschinenfabrik Schiess AG.

 

20.1.1966

In der neuen Müllverbrennungsanlage in Flingern wird der vierte und damit letzte Kessel in Betrieb genommen.

 

14.2.1966

In einem Festakt wird die Gründung der Universität Düsseldorf gefeiert.

 

24.3.1966

Das Warenhaus Horten an der Ecke Berliner Allee/ Graf-Adolf-Straße wird eröffnet.

 

1.4.1966

Für die allgemeinbildenden Schulen der Bundesrepublik beginnt zum letzten Mal das neue Schuljahr zur Osterzeit. Mit der neuen Regelung soll der Schuljahresanfang bundesweit vereinheitlicht werden. In Nordrhein-Westfalen werden zwei Kurzschuljahre eingeführt.

 

26.4.1966

Im Wasserwerk Flehe wird die dritte Düsseldorfer Trinkwasser-Aufbereitungsanlage in Betrieb genommen.

 

13.5.1966

Der Gynäkologe, Prof. Reinhold Elert, wird erster Rektor der Universität Düsseldorf.

 

30.5.1966

Der Düsseldorfer Hafen feiert sein 70jähriges Bestehen.

 

5.6.1966

Im Rhein wird ein Beluga-Wal gesichtet.

 

6.6.1966

Das Zentralbad Grünstraße mit einem Wellenbad wird eröffnet.

 

10.6.1966

Für den S-Bahnhof Garath wird der Grundstein gelegt.

 

11.-15.6.1966

Euroshop-Kongreß in Düsseldorf. Neueste Erkenntnisse im rationalen Verkauf und in der modernen Schaufenstergestaltung werden vorgestellt.

 

30.6.1966

Die Großkläranlage Düsseldorf-Nord in Ilverich wird in Benutzung genommen.

 

10.7.1966

Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen: SPD 49,5%, CDU 42,8%, FDP 7,4%. Obwohl die SPD als stärkste Kraft aus den Wahlen hervorgeht, kann Franz Meyers seine Koalition mit der FDP fortsetzen.

 

13.7.1966

Das Haus der Diakonie auf der Lenaustraße wird eingeweiht.

 

21.7.1966

Der Staatspräsident von Tunesien, Habib Bourgiba, besucht Düsseldorf.

 

27.10.1966

Die FDP kündigt die Koalition mit der Union im Bund wegen des Streits um Steuererhöhungen. Daraufhin schließen sich SPD und CDU/CSU zu einer großen Koalition zusammen.

 

30.11.1966

Die Metallgewerbliche Berufsschule II., Auf'm Hennekamp, wird eröffnet.

 

1.12.1966

An der "Kniebrücke" werden die Montagearbeiten begonnen.

 

Kurt Georg Kiesinger (CDU) wird zum Bundeskanzler gewählt.

 

8.12.1966

In Nordrhein-Westfalen bildet die SPD mit der FDP eine Koalition. Heinz Kühn (SPD) wird zum neuen Ministerpräsidenten gewählt.

 

10.12.1966

SDS (Sozialistischer Deutscher Studentenbund)-Mitglied Rudi Dutschke ruft zur Bildung der Außerparlamentarischen Opposition, der APO, auf.