WLAN in den Stadtbüchereien

Wo und wie kann man WLAN nutzen?

In der Zentralbibliothek und in den Stadtteilbüchereien fast überall.Vielleicht gibt es in entlegenen Ecken kleine Funklöcher. Voraussetzungen für die Nutzung sind ein WLAN-fähiges (alle Geräte, die den WLAN - Standard IEEE 802.11b oder IEEE 802.11g unterstützen), eigenes Notebook, Smartphone oder Tablet-PC sowie eine Mitgliedschaft bei den Stadtbüchereien. Sie melden sich für das WLAN in der Zentralbibliothek mit der Nummer Ihrer Bibliothekskarte und mit Ihrem Passwort an und stimmen den Nutzungsbedingungen zu. In den Stadtteilbüchereien erhalten Sie das WLAN-Passwort von den MitarbeiterInnen. Wenn Sie das WLAN verlassen haben, müssen Sie  sich immer neu anmelden, Sie werden nicht automatisch verbunden. Auch wenn Sie bei einem festen Internet-PC in der Bibliothek angemeldet sind, können Sie sich dann parallel im WLAN noch anmelden. Zwei mobile Geräte können nicht gleichzeitig im WLAN  mit einer Bibliothekskartennummer angemeldet werden. Es gibt keine zeitliche Beschränkung für das WLAN.

Wieviel kostet das?

Die Nutzung ist kostenlos. Wenn gerade viele Nutzer das WLAN bei uns benutzen, wird es ein bisschen langsamer.

Wie sicher ist WLAN?

Funknetze sind prinzipiell abhörbar. Bedacht werden sollte diese prinzipielle Unsicherheit insbesondere bei der Eingabe persönlicher Daten und Passwörter. Es ist empfehlenswert, vertrauliche Daten nur über geschützte HTTPS-Verbindungen auszutauschen. Solche geschützten Seiten erkennen Sie an einem kleinen Schloss- bzw. Schlüsselsymbol in der Statusleiste Ihres Browsers sowie dem Beginn der Adresszeile mit "https://ww...." Probleme mit Computerviren können nicht direkt durch unsere WLAN-Schnittstellen verursacht werden, sie kommen aus dem Internet, oft getarnt als Email-Anhänge. Für jegliche "Infektion" Ihres Rechners kann die Stadtbücherei somit nicht haftbar gemacht werden. In Ihrem eigenen Interesse sollten sie auf Ihrem Notebook eine entsprechende Anti-Viren-Software, sowie eine sogenannte Personal Firewall installieren. Die Stadtbüchereien setzten eine Filtersoftware und eine Firewall ein.

Welche Regeln gibt es?

Andere Leser dürfen nicht gestört werden, also kein lautes Tastaturklappern, kein Abspielen von Sounddateien (außer über Kopfhörer). Jugendgefährdende Inhalte dürfen nicht aufgerufen werden. Illegale Daten und Software, die beispielsweise das Urheberrecht verletzen, dürfen selbstverständlich nicht heruntergeladen werden. Es gilt die Internet-Benutzungsordnung der Stadtbüchereien Düsseldorf. Für eventuelle Schäden an Hard- und Software Ihres Notebooks, die während der WLAN-Nutzung entstehen wird keine Haftung übernommen. Dasselbe gilt für Diebstahl oder Beschädigung. Lassen Sie Ihr Notebook keinesfalls unbeaufsichtigt.

Gibt es Hilfe durch das Personal?

Der Service der Stadtbüchereien beschränkt sich auf die Bereitstellung des Internetzugangs über WLAN. Für fremde Hard- und Software können wir keine Unterstützung leisten.

Wenn der Akku leer ist

Zahlreiche freie Steckdosen finden sich zum Beispiel in der Zentralbibliothek an den Arbeitstischen an der Fensterfront hinter dem Schülercenter im 1. Obergeschoss. Bitte benutzen Sie nur freie Steckdosen, die sich in unmittelbarer Nähe von Benutzerarbeitsplätzen befinden und errichten Sie keine "Stolperfallen" für andere Kunden Die Benutzung der Steckdosen in der Bibliothek erfolgt auf eigene Gefahr.

Anmeldeseite wird nicht angezeigt

Falls die Anmeldeseite nicht automatisch aufgerufen wird, einfach den Browser öffnen und eine beliebige http-Adresse eingeben (Achtung: https-Seiten gehen nicht!).

Hilfreich

  • Sie haben weitere Fragen zu unserem Angebot?

    Mail
  • Möchten Sie Ihre Medien verlängern oder haben sie Fragen zum Katalog?

    Mail
  • Sie haben Fragen zur onlineBibliothek

    Mail

Nutzungsregelungen für Internet in den Stadtbüchereien

Zentralbibliothek

  • Kosten: keine
  • Voraussetzung: gültige Bibliothekskarte
  • Alter: ab 12 Jahren und Erwachsene.
  • Dauer: max. 2 Stunden/Tag,
  • Öffnungszeiten: Montag - Freitag 11-20 Uhr, Samstag 11-14 Uhr

Kinder- und Jugendbibliothek

  • Kosten: keine
  • Voraussetzung: gültige Bibliothekskarte
  • Alter: bis 11 Jahre. Anmeldung: in der Kinder- und Jugendbibliothek
  • Dauer: max. 1 Stunde/Tag,
  • Öffnungszeiten: Montag - Freitag 11-20 Uhr, Samstag 11-14 Uhr

 

 

Stadtteilbüchereien

  • Kosten: keine
  • Voraussetzung: gültige Bibliothekskarte
  • Ab 12 Jahren und für Erwachsene: Dauer max. 2 Stunden/Tag
  • Kinder bis 11 Jahren: Dauer max. 1 Stunde/Tag
  • Öffnungszeiten: Montag, Donnerstag 14-19 Uhr, Mittwoch, Freitag 11-13 Uhr, 14-17 Uhr, Samstag 11-13 Uhr

 

 

Internet

Das Internet ist ein weltweites Computernetz, das Millionen von Menschen nutzen. Man findet darin Informationen aller Art zu allen Themen und Wissensgebieten in vielen Sprachen. Die Stadtbüchereien Düsseldorf bieten Ihnen ab sofort noch mehr Zugänge zum Internet, damit Sie hier kurzfristig Recherchen durchführen können. Sie können unsere Internet-PCs ab dem vollendeten 14. Lebensjahr nutzen. Die Nutzungsdauer an diesen PCs beträgt 120 Minuten. Kindern und Jugendlichen bis 13 Jahren steht ein Internet-PC in der Kinder- und Jugendbibliothek zur Verfügung. Dieser kann kostenlos und nur mit einer gültigen Bibliothekskarte genutzt werden. Die Nutzungsdauer an diesen PCs beträgt 60 Minuten.

Benutzungsordnung

Die allgemeinen Bibliotheksregeln und die Benutzungsordnung gelten auch für die Nutzung der Online-Dienste. Es darf keinerlei Veränderung oder Beschädigung an der System- und Netzwerkkonfiguration vorgenommen werden. Bei Missachtung behalten sich die Stadtbüchereien den Ausschluss von der Internet- oder Bibliotheksnutzung vor. Bei Beschädigung behalten sich die Stadtbüchereien Schadensersatzansprüche und juristische Schritte vor.

Verantwortung

Anders als bei den bisherigen Medien, die Bibliotheken ihren Nutzern anbieten, haben sie keinen Einfluss auf die Inhalte im Internet. Die Stadtbüchereien Düsseldorf können daher keine Verantwortung für die Qualität, Inhalte, Richtigkeit und Verfügbarkeit der Informationen übernehmen. Da die Online-Dienste im Internet auf dem partnerschaftlichen Umgang miteinander basieren, erwarten wir von Ihnen, dass Sie keine Texte oder Bilder aufrufen, abspeichern oder versenden, die illegal oder beleidigend sind. Bei Missachtung behalten wir uns den Ausschluss von der Internet- oder Bibliotheksnutzung vor. Personen, die gegen einschlägige Regelungen (u.a. Strafgesetzbuch, Jugendschutzgesetz, Datenschutzgesetz) oder gegen den moralischen Kodex der Gesellschaft verstoßen bzw. die Online-Dienste zu kommerziellen Zwecken nutzen, können von der Benutzung ausgeschlossen werden. Die Stadtbüchereien haften nicht für Schäden, die dem Benutzer durch die Nutzung der Online-Dienste (z.B. die Offenlegung seiner persönlichen Daten) entstehen.

Downloads

Dokumente und Dateien, die kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt werden, dürfen auf USB-Stick kopiert werden. Für Funktionsfähigkeit und Virenfreiheit sind die Stadtbüchereien Düsseldorf nicht verantwortlich. Beim Kopieren oder Ausdrucken von Texten, Bildern, Software etc. ist das Urheberrecht zu beachten.

E-Mails

Die Stadtbüchereien stellen keinen E-Mail-Server zur Verfügung. Das Empfangen und Versenden von E-Mails über Drittanbieter (z.B. hotmail) ist möglich. Die MitarbeiterInnen der Stadtbüchereien können Sie dabei jedoch nicht unterstützen. Wir behalten uns die Vorlage eines gültigen Leser- oder Lichtbildausweises zur Einhaltung der Altersbeschränkung vor.