Zentralbibliothek im KAP1

| News

Sachbuchbestand in der neuen Zentralbibliothek im KAP1

Sonntags ist Familienzeit

Über 330.000 Besucherinnen und Besucher strömten in den ersten vier Monaten seit Eröffnung in die neue Zentralbibliothek im KAP1. Corona und den Zugangsbeschränkungen zum Trotz liegt die Zentralbibliothek damit schon jetzt 40 Prozent über den Besucherzahlen am alten Standort zur Vergleichszeit vor der Coronapandemie. Auch die Rekordzahl der über 3.300 Neuanmeldungen im KAP1 unterstreicht, dass die neuen modernen Räume den Nerv der Zeit treffen, Aufenthaltsqualität ist gefragt. Dr. Norbert Kamp, Direktor der Stadtbüchereien, ist glücklich: „Wir sind begeistert, wie viele Düsseldorfer Familien mit Kindern sonntags in die Zentralbibliothek kommen. Am Wochenende werden immer besonders viele Bilder- und Kinderbücher ausgeliehen.“ Auch an den anderen Wochentagen ist die neue Zentralbibliothek immer gut besucht. Jugendliche und junge Erwachsene suchen und finden hier Arbeitsplätze, um in Ruhe zu lernen und zu arbeiten. Viele Besucherinnen und Besucher lesen Zeitschriften und Zeitungen an einem der vielen einladenden Sitzplätze in der Bibliothek oder bei Kaffee und Kuchen im Xafé, dem Bibliothekscafé. Außerdem sind die Veranstaltungen, Führungen und Einführungen in die digitalen Angebote, die inzwischen wieder vor Ort stattfinden, für viele Düsseldorferinnen und Düsseldorfer ein willkommener Anlass, um die Zentralbibliothek zu besuchen.