„Abgesang ‘45“

Am | Veranstaltungsort: Zentralbibliothek, Lesefenster

Befreiung durch die Amerikanische Armee, Flurstraße am 17. April 1945

Lesung aus „Das Echolot"

Ein kollektives Tagebuch“ von Walter Kempowski. In ihren Tagebuchauszeichnungen beschreiben Opfer und Täter, ob prominent oder bislang namenlos, die letzten Tage der nationalsozialistischen Diktatur. Die Collage zeigt die politische Verblendungen und die fanatische Unbelehrbarkeit, aber auch Hoffnungen und Erwartungen angesichts des Endes des barbarischen Regimes.
In Kooperation mit Respekt und Mut, Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Stadtarchiv und der Mahn- und Gedenkstätte
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zentralbibliothek, Lesefenster, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Telefon 0211 - 8994401